„Forchheim feiert Ohne“ (FFO): der Kreisjugendring Forchheim zieht positive Bilanz

„Forchheim feiert Ohne“

„Forchheim feiert Ohne“

„Endlich wieder FFO“, hört man einen Jugendlichen am Eingang des Jungen Theater Forchheim sagen. „Das könnte es ruhig öfter geben!“ ein anderer. Es ist kurz vor 18 Uhr und die Schlange vor dem Eingang wird immer länger. Die seit vielen Jahren bestehenden FFO – Jugendparty’s, kommen bei den Jugendlichen immer besser an. Das einmal im Monat stattfindende Event (mit Sommerpause) hat sich als erfolgreiche und fest eingeplante Veranstaltung des Kreisjugendring Forchheim etabliert. Der Kreisjugendring Forchheim hat mit den gegebenen Räumlichkeiten des Jungen Theater Forchheim die perfekte Location für die Jugendparty gefunden. Der einladende Eingangsbereich, der Thekenbereich, bei denen kleine Snacks und alkoholfreie Getränke gekauft werden können und die Tanzfläche, bieten tolle Voraussetzungen, die die Jugenddisco zum Erfolg werden lassen. Wenn DJ – Rewerb den Beat lauter dreht und aktuelle Charts und angesagte Hits auflegt, füllt sich die Tanzfläche schnell und lässt die Jugendlichen richtiges „Disco-Feeling“ spüren. Immer mit dabei sind der Jugendkontaktbeamter der Polizei Forchheim und eine Sicherheitskraft, die am Eingang ganz genau hinschauen. Alkohol, Drogen und Zigaretten sind hier tabu und fehl am Platz. Durch Taschen- und Personenkontrollen, wie bei „normalen“ Discos, bekommen die Jugendlichen einen Eindruck und das Gefühl, wie es später einmal sein wird, kontrolliert zu werden.

Bei der 4-stündigen Veranstaltung, die um 18 Uhr beginnt und pünktlich um 22 Uhr endet, soll es zum einen darum gehen, den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben „feiern zu können“, richtiges Discofeeling zu spüren und zu erleben, und das OHNE Alkohol und Drogen. Zum anderen schafft man einen Raum um Freunde zu treffen, zusammen eine schöne Zeit zu haben und auch mal etwas ohne die Eltern zu unternehmen.

Gerade bei Veranstaltungen, bei denen viele Personen aufeinandertreffen, lässt es sich nicht vermeiden, dass es hin und wieder zu Unstimmigkeiten und Meinungsdifferenzen kommt. Auch die Veranstaltung „FFO“ schließt sich hier nicht völlig aus. Seit Beginn der FFO – Jugendparty‘s im Jahre 2010 kann der Kreisjugendring Forchheim mit Stolz sagen, dass bislang kein einziger Polizeieinsatz nötig war. Auftretende Unstimmigkeiten und Konfliktsituationen konnten immer mit den verantwortlichen Personen vor Ort geklärt werden. Gerade in diesen Situationen lernen Jugendliche u.a. den Umgang mit Konflikten besser bewältigen zu können. Auch in Zukunft soll die FFO – Jugendparty eine friedliche und entspannte Veranstaltung sein, in der alle Jugendlichen zwischen 12 bis einschließlich 15 Jahren „Herzlich Willkommen“ sind.

Neben dem persönlichen Kontakt zu den Jugendlichen während der FFO – Jugendparty‘s erfährt man außerdem was gerade so angesagt ist, welche Probleme es gibt, welche Themen bei den Jugendlichen gerade aktuell sind, etc.. Für die Arbeit des Kreisjugendring Forchheim und der Jugendarbeit im Allgemeinen stellt dies eine sehr wichtige Informationsquelle dar. Die FFO’s sind gerade nicht wegzudenken und werden nach der Sommerpause noch am 21. September und 9. November diesen Jahres stattfinden. Auch für das Jahr 2019 sind wieder FFO’s geplant.

Schreibe einen Kommentar