Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 23.04.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Verkehrsunfälle

Wiesenttal. Im Gegenverkehr kollidierten am Sonntagnachmittag auf der B 470 zwischen Streitberg und Muggendorf eine 84-jährige Ford-Fahrerin und eine 75-Jährige mit ihrem Mercedes. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 10.000 Euro. Personen, die den Verkehrsunfall beobachtet haben, möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Ebermannstadt, Tel. 09194/7388-0 melden.

Polizeiinspektion Forchheim

Sonstiges

FORCHHEIM. In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde in der Bamberger Straße ein Audi-Fahrer angehalten, der in Schlangenlinien unterwegs war. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 34-jährige Nürnberger stark alkoholisiert war. Da ein Test am Alkomaten einen Wert von 1,72 Promille ergab, ordneten die Beamten eine Blutentnahme und die Einziehung des Führerscheines an.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Diebstahl aus einem Altkleidercontainer

Bamberg. Am Sonntagabend wurde der Polizei mitgeteilt, dass sich zwei Männer in der Hautpsmoorstraße / Seehofstraße an einem Altkleidercontainer bedienen. Bei Eintreffen der Streife konnten die Beamten bei einem der beiden Männer eine Tüte mit Kleidung vorfinden. Beide müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Unfallfluchten

Bamberg. Ein in der Kapuzinerstraße geparkter Pkw wurde am Sonntag, zwischen 10.00 Uhr und 17.30 Uhr, von einem unbekannten Fahrzeug am Kotflügel vorne links verkratzt. Dabei entstand ein Sachschaden von 500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Tel. 0951-9129-210 entgegen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Wo ist das silberfarbene Damenrad?

VIERETH. Aus der offenstehenden Garage eines Anwesens im Zollweg entwendete ein Unbekannter am Freitag, zwischen 16.30 und 21.30 Uhr, ein dort abgestelltes Damenfahrrad. Das silberfarbene Rad der Marke Pegasus mit 5-Gang Nabenschaltung und Fahrradkorb auf dem Gepäckträger hat einen Zeitwert von ca. 100 Euro.

Wer kann Hinweise auf den Dieb bzw. den Verbleib des Fahrrades geben? Meldungen nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, entgegen.

Bushäuschen beschädigt

OBERHARNSBACH. In der Nacht zum Sonntag, zwischen 3 und 4 Uhr, beschädigten Unbekannte die Scheibe am Bushäuschen in der Burgebracher Straße. Zunächst zogen die Unbekannten das Haltestellenschild aus dem Bodenrohr und schlugen anschließend damit die Seitenscheibe des Wartestellenhäuschens ein. Der entstandene Schaden wird auf ca. 750 Euro geschätzt.

18-Jähriger konnte als Täter ermittelt werden

HALLSTADT. Am Sonntag, zwischen Mitternacht und 2 Uhr, rissen zunächst Unbekannte drei Verkehrszeichen aus dem Boden und warfen diese in den Gründleinsbach und in eine Wiese. Des Weiteren wurde ein Mülleimer durch Tritte beschädigt, so dass insgesamt ein Schaden von ca. 150 Euro entstand. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land konnte als Täter einen 18-Jährigen ermitteln. Er wird wegen Sachbeschädigung zur Anzeige gebracht.

Rechtskurve wurde zum Verhängnis

STRULLENDORF. Eine Rechtskurve auf der Strecke von Wernsdorf in Richtung Friesen wurde am Sonntagnachmittag einem 16-jährigen Leichtkraftradfahrer zum Verhängnis. Der KTM-Fahrer kam in der Kurve aus noch ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab und stürzte. Mit schweren Verletzungen musste der Jugendliche durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Kraftrad entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro.

Autofahrer übersah Rollstuhlfahrer

VIERETH. Mit dem Rettungsdienst musste am Sonntagabendgegen 17.30 Uhr, ein 51-jähriger Rollstuhlfahrer mit Verletzungen ins Klinikum eingeliefert werden. Beim Linksabbiegen an der Kreuzung Weiherer Straße / Hauptstraße übersah ein 38-jähriger Autofahrer den Rollstuhlfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 550 Euro.

Vier Verletzte nach Vorfahrtsmissachtung

BUTTENHEIM. Vier leicht verletzte Personen sowie Schaden von insgesamt etwa 6.500 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend, 19 Uhr, ereignete. Beim Linksabbiegen in die Rewestraße missachtete ein 23-jähriger Toyota-Fahrer die Vorfahrt eines entgegenkommenden Pkw, VW Golf, und prallte mit dem Fahrzeug zusammen. Alle vier Insassen des VW Golf mussten durch den Rettungsdienst zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ein Abschleppunternehmen holte die beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Unfallautos ab.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Alkohol im Blut

BAMBERG Bei der Kontrolle eines 38-jährigen Honda-Fahrers, Freitagabend in der Gartenstadt, stellte eine Streife der Verkehrspolizei deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 0,86 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden. Bis zum Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und seiner Entlassung wurden die im Fahrzeug befindlichen Kinder des Pkw-Fahrers von einer weiteren Streife betreut. Auf den 38-Jährigen kommt nun eine Bußgeldanzeige, Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot zu.

Zweimal ohne ausreichenden Führerschein

BAMBERG/HALLSTADT Gleich zwei Motorradfahrer wurden, durch die Verkehrspolizei, bei Kontrollen ohne ausreichende Fahrerlaubnis angetroffen. Am Freitagabend ergab die Überprüfung einer 18-jährigen Krad-Fahrerin, dass ihre Führerscheinklasse nicht für das von ihr gefahrene Motorrad ausreicht, da die Leistungsdrosselung ihrer Maschine nicht ordnungsgemäß erfolgt ist und zu dem leistungssteigernde Umbauten vorgenommen wurden.

Am Samstagnachmittag wurde in der Michelinstraße ein 19-Jähriger auf seinem Motorrad angetroffen, das die maximale Leistung für seine erworbene Führerscheinklasse ebenfalls erheblich übersteigt. Die Weiterfahrten wurden unterbunden und weitere technische Überprüfungen werden veranlasst. Beide müssen nun mit einer Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Versicherungsschutz fehlte

BAMBERG Bei der Kontrolle eines 24-jährigen Opelfahrers, am späten Samstagnachmittag, durch eine Streife der Verkehrspolizei Bamberg, stellte sich heraus, dass das Fahrzeug ohne gültigen Versicherungsschutz geführt wurde. Der Pkw wurde noch vor Ort entstempelt und der Fahrzeugschein zur Weiterleitung an die Zulassungsstelle sichergestellt. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Gegen Halter und Fahrer wird nun wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Purer Leichtsinn

BAMBERG Am Samstagmittag wurde am Weidendamm ein 34-jähriger Peugeot-Fahrer angetroffen, der seine knapp 4-jährige Tochter während der Fahrt im Fußraum der Beifahrerseite ohne jede Sicherung transportierte. Bei der Kontrolle konnte im Kofferraum ein für das Kind geeigneter Kindersitz aufgefunden werden. Diese wurde offenbar aus reiner Bequemlichkeit nicht benutzt. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall

A 73 EGGOLSHEIM Im Rückstau vor der Ausleitung an der Anschlussstelle Forchheim-Nord erkannte ein 78-jähriger Skoda-Fahrer, am Sonntagvormittag, zu spät, dass eine vor ihm fahrende 63-jährige BMW-Fahrerin verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr in das Heck des SUV. Der Unfallverursacher und sein 83-jähriger Beifahrer wurden durch den Anstoß leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrtüchtig und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20000 Euro.