Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 13.04.2018

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Wildernder Hund

Egloffstein. Im Verlauf der letzten Woche wurden im Revier Affalterthal 2 totgebissene Rehe aufgefunden. Aufgrund der ungewöhnlichen Bissspuren im Nacken und Hinterläufen wird davon ausgegangen, daß die Verletzungen durch einen wildernden unangeleinten Hund verursacht wurden.

Die Polizei Ebermannstadt erbittet Zeugenhinweise zu dem möglichen Hund bzw. Hundehalter unter der Tel.Nr. 09194/7388-0.

Reitunfall

Gräfenberg.In Sollenberg kam es gestern Abend zu einem Reitunfall, wobei eine 47-jährige Nürnbergerin durch einem Rettungshubschrauber mit leichten Verletzungen ins Klinikum Nürnberg-Süd verbracht wurde.

Ihr Wallach scheute offenbar einen kurzen Moment und bremste dann abrupt ab, sodaß sie vom Pferd stürzte.

Polizeiinspektion Forchheim

Verkehrsunfälle

Forchheim. Zwei Verkehrsteilnehmer gerieten sich am Donnerstag gegen 06.45 Uhr an der Einmündung Reuther Straße / Ehrenbürgstraße in die Haare. Ein 44-jähriger Pkw-Fahrer wartete bei Rotlicht an der Ampel, als sich ein 42-jähriger Kradfahrer links von diesem hinstellte, nachdem er zuvor an allen wartenden Fahrzeugen vorbeigefahren war. Als die Ampel auf „grün“ umsprang, fuhren beide gleichzeitig stadteinwärts los. Der Pkw-Fahrer beschleunigte und fuhr so dicht auf einen vorausfahrenden Pkw auf, damit der Kradfahrer nicht einscheren konnte. Daraufhin beleidigte der Kradfahrer den Autofahrer und trat mit dem Fuß gegen dessen Auto. Anschließend rammte der Autofahrer den Kradfahrer seitlich, sodass dieser auf die Fahrbahn stürzte und sich hierdurch schwer verletzte. An den beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000,- Euro. Gegen beide Fahrzeugführer wird nun wegen verschiedenster Straftaten ermittelt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Forchheim zu melden.

Unfallfluchten

Langensendelbach, Lkr. Forchheim. Zu einem Streifvorgang mit den Außenspiegeln zwischen einem Linienbus und einem Laster kam es am Donnerstag um 09.15 Uhr auf der Staatsstraße zwischen Effeltrich und Langensendelbach. Der unfallbeteiligte Lkw-Fahrer fuhr weiter ohne sich um den entstandenen Fremdschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Nach ihm wird nun gefahndet.

Sonstiges

Forchheim. Am frühen Donnerstagabend kam es in der Sozialwohnanlage „Eggolsheimer Weg“ zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Einem 19 Jährigen wurde daraufhin von den alarmierten Polizeibeamten ein Platzverweis erteilt, dem dieser aber nicht nachkam. Bei der anschließenden Gewahrsamnahme leistete der stark betrunkene Mann (1,92 Promille) massiven Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten. Der junge Mann musste die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Zwei Beamten erlitten leichte Verletzungen.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Post aus Briefkasten gestohlen

Bamberg. Eine bislang unbekannte Person entwendete im Zeitraum von Dienstag- bis Donnerstagnachmittag aus dem Briefkasten des Anwesens Kaipershof 12 eine Postsendung, die dort vom Paketdienst hinterlassen worden war. In dem Paket befand sich eine Fitnessuhr im Wert von knapp 30 Euro. Am nächsten Tag fand die Geschädigte das geöffnete und leere Päckchen im unmittelbaren Umfeld ihres Anwesens.

Zeugen gesucht

Bamberg. An einem in der Zollnerstraße geparkten weißen VW Golf wurde am Donnerstagnachmittag von dessen Besitzer ein 8 cm langer Kratzer auf der linken Seite des Hecks entdeckt. Der Golf war in der Zeit von 12 Uhr bis 17 Uhr auf Höhe des Anwesens Nr. 36 in Zollnerstraße geparkt. Hinweise auf den Verursacher des Schadens liegen bislang nicht vor. Die Sachschadenshöhe beläuft sich auf etwa 500 Euro. Hinweise nimmt die PI Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951 9129-210 entgegen.

Mit Alkohol am Steuer

Bamberg. Bei der Kontrolle eines Pkw-Fahrers am Donnerstagabend in der Siechenstraße, wurde bei diesem ein Alkoholwert von umgerechnet 0,54 Promille festgestellt. Die Weiterfahrt des Mannes wurde von den Beamten unterbunden und dieser hat nun mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige zu rechnen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Dieb bediente sich aus Einkaufskorb

BREITENGÜSSBACH. Nur kurz unbeobachtet ließ am Dienstagmittag, 11.30 Uhr, eine Kundin ihren Einkaufskorb neben sich im Edeka-Markt im Industriering stehen. Diesen Moment nutzte ein Unbekannter und entwendete ihre braune Geldbörse mit Bargeld sowie EC- und Versicherungskarten.

Wer hat den Diebstahl beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Nissan verkratzt

STRULLENDORF. Beide Fahrzeugseiten eines in der Martin-Luther-Straße abgestellten schwarzen Pkw, Nissan Micra, verkratzte ein Unbekannter zwischen Montagabend, 20 Uhr, und Dienstagmorgen, 7.40 Uhr. Der angerichtete Schaden wird auf etwa 2.500 Euro geschätzt.

Wem sind zur Tatzeit an dem Fahrzeug verdächtige Personen aufgefallen? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallfluchten

SCHLÜSSELFELD. Eine böse Überraschung erlebte am Donnerstabend ein Fahrzeugbesitzer. Als er mit seinem in der Goethestraße geparkten silberfarbenen Pkw, Mazda, wegfahren wollte, musste der 51-Jährige feststellen, dass sein Auto deutliche Unfallspuren an der Heckseite aufwies. Offensichtlich stieß ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den Heckstoßfänger sowie den Rückfahrscheinwerfer und richtete dabei einen Schaden von etwa 1.500 Euro an. Ohne die Polizei zu verständigen fuhr der Verursacher davon.

Zeugen der Unfallflucht, die sich zwischen Mittwoch, 18 Uhr, und Donnerstagabend, 18.30 Uhr ereignete, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

WALSDORF. Nur 10 Minuten parkte am Donnerstag eine 62-Jährige ihren silberfarbenen Pkw, BMW, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Tütschengereuther Straße. Als die Frau nach ihrem Einkauf um 13.40 Uhr zum Auto zurückkehrte, musste sie feststellen, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen den hinteren Kotflügel ihres Pkw gestoßen war. Obwohl dabei ein Schaden von ca. 2.500 Euro entstand, fuhr der Verursacher davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Am Kotflügel konnte weißer Farbabrieb gesichert werden.

Wer hat zwischen 13.30 und 13.40 Uhr die Unfallflucht beobachtet? Meldungen erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310.

Wer wurde gefährdet?

GUNDELSHEIM. Immer wieder auf die Gegenfahrspur geriet auf der Strecke von Kramersfeld in Richtung Gundelsheim am Donnerstagmorgen, gegen 9 Uhr, der Fahrer eines blauen Pkw, Opel Corsa. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden mussten mehrere Verkehrsteilnehmer ausweichen bzw. ihre Fahrzeuge bis zum Stillstand abbremsen.

Geschädigte Autofahrer, insbesondere die Fahrer eines Ford Mustang sowie eines roten Pkw, werden gebeten, mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, Kontakt aufzunehmen.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

B 505 / STRULLENDORF Am Donnerstagnacht ging bei der Verkehrspolizei Bamberg eine Mitteilung über einen schlangenlinienfahrenden PKW auf der B 505 ein. Der PKW war laut Zeugen bereits mit der Außenschutzplanke kollidiert. Durch die eingesetzten Streifen konnte das beschädigte Fahrzeug vor dem Wohnanwesen des Halters aufgefunden werden. Die 29-jährige Fahrerin öffnete die Wohnungstüre. Im Gespräch mit der Frau stellten die Beamten deutlichen Alkoholeinfluß fest. Als sie den Ernst der Lage erkannte, wollte sie die Wohnungstür zuschlagen. Dies wurde jedoch verhindert worauf sie die Beamten angriff, wild um sich schlug und trat, sodass eine Fesselung unvermeidbar war. Dabei verausgabte sie sich so sehr, dass sie kollabierte und der Rettungsdienst verständigt werden musste. Bis zu dessen Eintreffen erholte sie sich jedoch soweit, dass sie die Einsatzkräfte auf das übelste beschimpfen und beleidigen konnte und ein Transport im Rettungswagen nicht mehr erforderlich war. Zu einer Verletzung der Einsatzkräften kam es, aufgrund des umsichtigen Vorgehens, glücklicherweise nicht. Ein Atemalkohltest ergab einen Wert von fast 2 Promille. Der Führerschein und das Fahrzeug der 29-Jährigen wurden beschlagnahmt und eine Blutentnahme im Klinikum Bamberg durchgeführt. Der Gesamtschaden durch den verursachten Unfall beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

Polizeiinspektion Kulmbach

Verkehrsunfall

NEUDROSSENFELD: Ein Verkehrsunfall mit ca. 21000 Euro Sachschaden ereignete sich am späten Freitagnachmittag auf der B 85 vor der Neudrossenfelder Ampelanlage. Eine 52jährige Frau aus dem Landkreis Kulmbach übersah in Fahrtrichtung Bayreuth das Rotlicht der dortigen Ampel und fuhr auf ein dort wartendes Fahrzeug, ohne zu bremsen auf. Dieses Fahrzeug wurde dann noch auf ein davor wartendes Fahrzeug geschoben. Vorsorglich wurde die Unfallverursacherin sowie eine weitere Unfallbeteiligte ins Klinikum nach Bayreuth verbracht. Die alarmierte Feuerwehr aus Neudrossenfeld regelte während der Unfallaufnahme den Verkehr.

Verkehrsunfall auf der B 289

MAINLEUS. Am Freitagnachmittag kam es an einer Ampelanlage zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Zwei Fahrzeuge mussten an der roten Ampel warten. Das dritte Fahrzeug hatte das Rotlicht übersehen und fuhr dem hinteren Fahrzeug ins Heck und schob dieses anschließend auf das vorder Fahrzeug. Die Unfallverursacherin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die anderen Beteilligten blieben unverletzt. An den Pkws enstand ein Sachschaden von ca. 7 000.- Euro.

Rollerfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

KULMBACH. Ebenfalls am Freitagnachmittag erlitt ein Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Theodor-Heuss-Allee schwere Verletzungen. Eine Pkw-Fahrerin übersah, aus dem Goldenen Feld kommend, den aus Melkendorf kommenden Rollerfahrer und stieß mit diesem zusammen. Bei dem anschließenden Sturz erlitt der Rollerfahrer einen Bruch des Oberschenkels und musste mit einem Rettungshubschrauber nach Bayreuth verbracht werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 10 000.- Euro.

Bistrostuhl entwendet

KULMBACH. Im Zeitraum von 12.04.2018, 23:00 Uhr bis 13.04.2018, 19:00 Uhr wurde vor einer Gaststätte in der Oberen Stadt ein Stuhl entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 50.- Euro. Mögliche Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Kulmbach in Verbindung zu setzen.,