Bamberger SPD-Fraktion unterstützt Zwischennutzung des Lagarde-Quartiers

SPD-Fraktion beantragt Prüfung: Wie kann eine Zwischennutzung des Lagarde-Quartiers ermöglicht werden?

Die SPD-Stadtratsfraktion beauftragt die Stadtverwaltung zu überprüfen welche Chancen für einer Zwischennutzung des Lagarde-Quartiers bestehen und wie diese ermöglicht werden können.

„Wir begrüßen und unterstützen die Initiative des Vereins Kulturquartier Lagarde e.V. Räume auf dem Lagarde-Quartier für Vereine und Gruppen für eine Zwischennutzung zur Verfügung zu stellen“, so Heinz Kuntke, Stadtrat der SPD Fraktion. Im Juli 2017 beschied der Konversionssenat, dass eine Zwischennutzung des Lagarde-Geländes ermöglicht werden soll. Doch eine Zwischennutzung des Geländes konnte bisher nur für das Kontakt-Festival ermöglicht werden, obwohl zahlreiche Anfragen vorliegen. Der Verein Kulturquartier Lagarde e.V. setzt sich für die Schaffung eines Kunst- und Kulturquartiers in Bamberg ein und steht in regelmäßigem Kontakt mit der SPD Fraktion. Die SPD-Fraktion beauftragt nun die Stadtverwaltung zu prüfen ob eine Nutzung von Räumen für Vereine, bzw. Gruppen, aber auch Veranstaltungen möglich wäre und welche Voraussetzungen hierfür erfüllt werden müssten. „Das Lagarde-Quartier bietet die dringend benötigte Gelegenheit Räume für Veranstaltungen zur Verfügung zu stellen“, so Klaus Stieringer, Fraktionsvorsitzender der SPD. „Es wäre schade, wenn die Räume weiterhin leer stehen und die Gelegenheit verpasst werden würde.“

Schreibe einen Kommentar