Neu­grün­dung Jugend­grup­pe “Jun­ge BIWO” gegen Hei­matz­er­stö­rung durch Ost­span­ge

Junge BIWO (JB) vereint mit Vorständen der BIWO bei der konstituierenden Gründungsversammlung der JB im Gasthaus zur Eisenbahn bei der Mitmachaktion 2500 neue Flyer zu falten und versandfertig zu machen. Dazu einkurvertieren der Einladungen und Tagesordnung an die BIWO-Mitglieder und befreundeten Unterstützer für die Jahreshauptversammlung am 16. April um 19:30 Uhr im Gasthaus Egelseer, Wiesenthau.

Jun­ge BIWO (JB) ver­eint mit Vor­stän­den der BIWO bei der kon­sti­tu­ie­ren­den Grün­dungs­ver­samm­lung der JB im Gast­haus zur Eisen­bahn bei der Mit­mach­ak­ti­on 2500 neue Fly­er zu fal­ten und ver­sand­fer­tig zu machen. Dazu ein­kur­ver­tie­ren der Ein­la­dun­gen und Tages­ord­nung an die BIWO-Mit­glie­der und befreun­de­ten Unter­stüt­zer für die Jah­res­haupt­ver­samm­lung am 16. April um 19:30 Uhr im Gast­haus Egel­seer, Wie­sent­hau.

Jugend­grup­pe „Jun­ge BIWO“ (JB) gegrün­det. Nach­hal­ti­ge Kom­mu­nal­po­li­tik – enkel­taug­lich leben -, ist seit der Grün­dung der BIWO (2013) ein Her­zens­an­lie­gen des Vor­sit­zen­den Hein­rich Kat­ten­beck. „Dass sich nun auch Jugend­li­che stark machen auf dem Wege in eine lebens­wer­te Zukunft…. für einen lebens­wer­ten Land­kreis…. ohne Ost­span­ge“ freut den BIWO Vor­sit­zen­den beson­ders.

Nach einem herz­li­chen Will­kom­men­gruß im Krei­se der Vor­stands­mit­glie­der der Bür­ger­initia­ti­ve pro Wie­sent­tal ohne Ost­span­ge (BIWO) dank­ten und gra­tu­lie­ren BIWO Vor­sit­zen­der Hein­rich Kat­ten­beck und die BIWO Vor­stands­mit­glie­der Ger­hard Koch, Schütz Dun­ja, Dix Uta und stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der Eger Alfons den Jugend­li­chen zur JB Grün­dung.

Kla­re Wer­te­vor­stel­lung der „Jun­ge BIWO“(JB)

In sei­nem State­ment in der kon­sti­tu­ie­ren­den Grün­dungs­ver­samm­lung am 20. März im Gast­haus zur Eisen­bahn, Wie­sent­hau, brach­te Ilja Eger, die Zie­le der Jun­gend­grup­pe Jun­ge BIWO (JB) auf den Punkt: „Die gro­ße Welt kön­nen wir nicht ändern, aber unse­re klei­ne Wal­ber­la-Wie­sent-Welt müs­sen wir schüt­zen. Stör­che, Hasen, Rehe und Bie­nen gehö­ren zu uns und unse­rem Leben. Wir wol­len Land­wirt­schaft, und wenn wir um Brot bit­ten, wol­len wir nicht die Stei­ne aus dem Stein­bruch erhal­ten. Allein im Auto fah­ren ver­mei­den. Dadurch kann der Ver­kehr redu­ziert wer­den.“

Die jugend­li­chen Grün­dungs­mit­glie­der der JBI­WO kom­men aus Gos­berg (Eger Ilja, Eger Kath­rin, Wag­ner Jan), aus Eber­mann­stadt (Hof­mann Max), aus Wei­lers­bach (Hubert Niko­las), aus Hei­li­gen­stadt (Igel Anna­le­na), aus Gai­ganz (König Basti­an) und aus Wie­sent­hau (Maxi­mi­li­an und Johan­nes Zamet­zer). „Ich will nicht, dass unser schön­ster Acker asphal­tiert wird“, reg­te sich Jan Wag­ner auf. „Ich will kei­ne Indu­strie­ge­bie­te und Spe­ku­lan­ten im Wie­sent­tal sehen„ argu­men­tiert Basti­an König. „Der Schutz unse­rer Hei­mat­land­schaft ist ein zu wich­ti­ges The­ma, um es allein den Erwach­se­nen zu über­las­sen“ so Ilja Eger, der­zei­ti­ger Spre­cher der Jugend­grup­pe JB. Bereits im Mai will die Jugend­grup­pe „Jun­ge BIWO“ mit einer ersten Akti­on vor den Toren Gos­bergs öffent­lich auf sich auf­merk­sam machen mit dem Hin­weis: Die­ses Tal gehört uns. Die­ses Tal gefällt uns. KEI­NE OST­SPAN­GE! Ein Akti­ons­plan für 2018 ist The­ma der näch­sten Gesprächs­run­de.

Die Bot­schaft der JB an die Kom­mu­nal­po­li­tik

Der Weg: Umden­ken: Für Mensch, Tier und unse­re Natur. Allein Auto­fah­ren ist aso­zi­al. Defen­siv fah­ren! Mehr Vor­sicht! Mehr Rück­sicht! Gos­berg lands­pa­rend umge­hen, denn: gro­ße Lösung, gro­ße Pro­ble­me, klei­ne Lösung, klei­ne­re Pro­ble­me und kei­ne Indu­strie­mei­len im Wie­sent­tal, kein Brut­al­tou­ris­mus. Die­se For­de­run­gen und ande­re ste­hen auch in der Bei­tritts­er­klä­rung der JB.

In sei­nem Schluss­wort ruft Ilja Eger zur Unter­stüt­zung der Jun­gen BIWO auf:…..“denn es ist mög­lich, den Ost­span­gen­bau zu ver­hin­dern…“ Sein Hin­weis: „Jugend­li­che, die sich mit uns (JB) und für unse­re Zukunft ein­set­zen wol­len, sol­len mit Ilja Eger, Hin­term Dorf 7, 91361 Gos­berg, Tele­fon: 09191–616741 oder E‑Mail: alfons.​eger@​gmail.​com Kon­takt auf­neh­men.

Steck­brief

Die Jugend­grup­pe „Jun­ge BIWO“ (JB) ist eine eigen­stän­di­ge Gemein­schaft Jugend­li­cher ab 14 bis 18 Jah­re. Die Mit­glie­der der JB sind in der Bür­ger­initia­ti­ve pro Wie­sent­tal ohne Ost­span­ge ( BIWO) stimm­be­rech­tigt und wähl­bar. Die JB wählt bis zum 16.4.2018 zwei ver­tre­tungs­be­rech­tig­te JB-ler, die dann dem Vor­stand der BIWO mit Sitz und Stim­me ange­hö­ren. Die Jugend­li­chen der JB sind bei­trags­frei. Ihre Zie­le sind im Inter­net unter www​.bi​-wie​sent​tal​.de Rubrik: Über uns, ver­öf­fent­licht. Dort ist auch die Bei­tritts­er­klä­rung für die Jugend­grup­pe „Jun­ge BIWO“ (JB) abge­druckt.

Schreibe einen Kommentar