Fei­nes Oster­ge­bäck und Oster­bräu­che im Kulm­ba­cher MUPÄZ

Jedes Land hat sei­ne eige­nen Oster­bräu­che. Im deutsch­spra­chi­gen Raum und den Nie­der­lan­den suchen die Kin­der bunt bemal­te Hüh­ner­ei­er und Süßig­kei­ten, die vom „Oster­ha­sen“ ver­steckt wur­den. Zwei­ge in Vasen oder auf Bäu­men im Gar­ten mit bunt bemal­ten Oster­ei­ern schmücken heu­te vie­le Häu­ser. Als Oster­ge­bäck gibt es Kuchen in Hasen- oder Lamm­form. Bräu­che zum Oster­fest sind das soge­nann­te Oster­ei­er­schie­ben oder Oster­ei­er­wer­fen, das Ver­schen­ken von Paten­bün­deln oder das Eier­fär­ben.

Wel­che Bräu­che noch heu­te in Fran­ken üblich sind, dar­über spricht Ker­stin Rentsch aus Tettau. Was ver­birgt sich hin­ter dem Paten­bün­del oder was hat es eigent­lich mit dem Fär­ben der Eier auf sich? Was ver­birgt sich hin­ter dem Grün­don­ners­tag oder Kar­frei­tag?

Neben den klas­si­schen Bräu­chen hat die Fran­ken­wäl­de­rin vor allen Din­gen eini­ge Rezep­te im Gepäck. Gemein­sam mit den Teil­neh­mern wird ein Oster­brot oder Ost­erzopf aus Hefe­teig, auch mit unter­schied­li­chen Fül­lun­gen, gebacken oder Eier­li­kör her­ge­stellt. „Damit es bei unse­rem Work­shop nicht nur Süßes gibt, stel­len wir eine Früh­lings­kräu­ter­but­ter oder eine Grün­don­ners­tags­sup­pe her! Dazu gebe ich Anre­gun­gen und Kost­pro­ben für einen lecke­ren Oster­brunch“, so Ker­stin Rentsch. Kei­ne Fra­ge, dass die Dozen­tin für die Kräu­ter­but­ter auch ein selbst­ge­backe­nes Brot, aus dem eige­nen Stein­back­ofen, dabei­hat.

Und weil es an Ostern Tra­di­ti­on ist, gehö­ren die Her­stel­lung von bun­ten Oster­ei­ern mit Natur­far­ben und hilf­rei­che Tipps für einen schö­nen Oster­schmuck zum Abend­pro­gramm in der Koch- und Back­schu­le im MÜPÄZ im Baye­ri­schen Braue­rei­mu­se­um. Wer mit­ma­chen möch­te, soll­te sich also schnell anmel­den.

Eine Anmel­dung unter 09221 – 805 14 oder unter info@​kulmbacher-​moenchshof.​de ist not­wen­dig, da die Anzahl der frei­en Plät­ze beschränkt ist.

INFO:

Wochen­tagFrei­tagDatum22.03.2018
Beginn18.30 UhrDau­erca. 3 Stun­den
OrtMUPÄZKosten/​Pers.18,– €

Schreibe einen Kommentar