AfD Bam­berg nomi­niert Jan Schif­fers und Timo Köh­ler

Bei der Auf­stel­lungs­ver­samm­lung der AfD für den Stimm­kreis Bam­berg-Stadt wur­de Jan Schif­fers als Direkt­kan­di­dat für den Land­tag nomi­niert. Von zen­tra­ler Bedeu­tung sind für Schif­fers die Ver­bes­se­rung der inne­ren Sicher­heit und die Schaf­fung von Wohn­raum für Men­schen mit mitt­le­rem und gerin­gem Ein­kom­men. „Nach der miss­lun­ge­nen Kon­ver­si­on und der ver­ant­wor­tungs­lo­sen Ent­schei­dung, in Bam­berg-Ost eine Groß­un­ter­kunft für Asyl­be­wer­ber ein­zu­rich­ten, haben sich sowohl die Sicher­heits­la­ge als auch die Wohn­raum­si­tua­ti­on in Bam­berg deut­lich ver­schlech­tert. Die Pro­ble­me müs­sen an der Ursa­che behan­delt wer­den- wir wol­len uns für die schnellst­mög­li­che Schlie­ßung der AEO ein­set­zen. Zugleich set­zen wir uns für Schaf­fung von erschwing­li­chem Wohn­raum auch durch sozia­len Woh­nungs­bau ein.“ Drin­gen­den Hand­lungs­be­darf sieht der 41-jäh­ri­ge Rechts­an­walt und Vater von zwei Kin­dern zudem im Bereich Bil­dung. Ins­be­son­de­re müs­se zum einen stär­ker in die Schu­len inve­stiert wer­den, zum ande­ren sei eine Rück­be­sin­nung auf die Ver­mitt­lung von Wis­sen anstel­le von Kom­pe­ten­zen als Haupt­auf­ga­be der Schu­le erfor­der­lich.

Als Direkt­kan­di­dat für die Bezirks­wahl wur­de der 27-jäh­ri­ge Timo Köh­ler aus Staf­fel­bach gewählt. Haupt­an­lie­gen des Berufs­kraft­fah­rers und ange­hen­den Fahr­leh­rers ist die ziel­ge­rich­te­te und sorg­fäl­ti­ge Ver­wen­dung der Finanz­mit­tel des Bezirks zu Gun­sten der ein­hei­mi­schen Bevöl­ke­rung. Die For­de­rung nach einer Erhö­hung der Bezirks­um­la­ge sieht er kri­tisch. “Der Bezirk Ober­fran­ken ver­fügt 2018 mit 436 Mil­lio­nen EUR über den größ­ten Haus­halt in sei­ner Geschich­te, in der Pfle­ge jedoch man­gelt es hin­ten und vor­ne. Es wird Zeit das wir der eige­nen Bevöl­ke­rung zurück­ge­ben, was ihr zusteht. Men­schen, egal wel­cher sozia­len Schicht, die unser Land auf­ge­baut und für unse­ren heu­ti­gen Wohl­stand gesorgt haben, müs­sen im Alter ange­mes­sen ver­sorgt wer­den und wür­de­voll leben kön­nen.”, so Timo Köh­ler. Dane­ben möch­te sich der Direkt­kan­di­dat vor allem für die Kul­tur­för­de­rung und Hei­mat- und Denk­mal­pfle­ge ein­set­zen. „Schutz und Bewah­rung unse­rer Hei­mat und unse­res kul­tu­rel­len Erbes sind Kern­an­lie­gen der AfD“, betont Köh­ler.

Schreibe einen Kommentar