„Lebens­stil und men­ta­le Fit­ness“ in Bayreuth

Am Don­ners­tag, 22. Febru­ar, um 17 Uhr, geht es in der Bür­ger­be­geg­nungs­stät­te, Am Sen­del­bach 1–3, um das The­ma „Lebens­stil und men­ta­le Fit­ness“. Im Hin­ter­grund die­ses kosten­lo­sen Nach­mit­tags­an­ge­bo­tes, das sich ganz beson­ders an Men­schen aus der Genera­ti­on ab 50 Jah­ren wen­det, steht eine Fra­ge, die vie­le Men­schen ab der Lebens­mit­te umtreibt: Wie lässt sich dafür sor­gen, dass man mög­lichst lan­ge gei­stig fit bleibt? Lässt sich durch Fak­to­ren des Lebens­stils und geziel­te Maß­nah­men das Risi­ko einer spä­te­ren Demen­z­er­kran­kung sen­ken? Zahl­rei­che Stu­di­en legen mitt­ler­wei­le nahe, dass die zukünf­ti­ge men­ta­le Ver­fas­sung tat­säch­lich schon heu­te aktiv posi­tiv beein­flusst wer­den kann. Bei dem Tref­fen steht unter ande­rem der Zusam­men­hang von Hör­fä­hig­keit und Gehirn im Mit­tel­punkt. Die Teilnehmer/​innen haben die Mög­lich­keit, sti­mu­lie­ren­de Übun­gen für die Sin­ne und das Gehirn ken­nen zu ler­nen, die wirk­sam sind und Spaß machen.