Bay­reu­ther Stadt­ge­spräch: Vom Wert der Viel­falt – die inklu­si­ve Gesell­schaft als mein gro­ßes Ziel

Was ist Inklu­si­on? Wel­che Her­aus­for­de­run­gen, Lösun­gen und Chan­cen gibt es – in der Schu­le, im Arbeits­le­ben oder beim Woh­nen? Gibt es Gren­zen der Inklu­si­on bei Men­schen mit mehr­fa­chen oder schwer­sten Beein­träch­ti­gun­gen? Mit einem neu­en Blick dar­auf, was eine Behin­de­rung aus­macht, möch­te Irm­gard Badu­ra mit den Gästen des ersten Stadt­ge­sprächs 2018 die­se Fra­gen dis­ku­tie­ren und Lösungs­we­ge auf­zei­gen. Die Refe­ren­tin ist Irm­gard Badu­ra, Beauf­trag­te der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung für die Belan­ge von Men­schen mit Behin­de­rung.

The­ma: ‚Vom Wert der Viel­falt – die inklu­si­ve Gesell­schaft als mein gro­ßes Ziel‘

  • Refe­ren­tin: Irm­gard Badu­ra, Beauf­trag­te der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung für die Belan­ge von Men­schen mit Behin­de­rung
  • Ter­min: Mitt­woch, 07. Febru­ar 2018
  • Zeit: 18 Uhr
  • Ort: Iwa­le­wa­haus, Ecke Wöl­fel­stra­ße / Münz­gas­se, in 95444 Bay­reuth

Inter­es­sier­te Bür­ger sind herz­lich ins Iwa­le­wa­haus ein­ge­la­den! Die Ver­an­stal­tung ist öffent­lich, der Ein­tritt frei, eine Anmel­dung nicht erfor­der­lich.

Zum Vor­trag

Die UN-Behin­der­ten­rechts­kon­ven­ti­on for­mu­liert mit der inklu­si­ven Gesell­schaft ein gro­ßes Ziel. Aber was ist Inklu­si­on? Wel­che Her­aus­for­de­run­gen, Lösun­gen und Chan­cen gibt es – in der Schu­le, im Arbeits­le­ben oder beim Woh­nen? Gibt es Gren­zen der Inklu­si­on bei Men­schen mit mehr­fa­chen oder schwer­sten Beein­träch­ti­gun­gen? Mit einem neu­en Blick dar­auf, was eine Behin­de­rung eigent­lich aus­macht, möch­te die Refe­ren­tin die­se Fra­gen dis­ku­tie­ren und Lösungs­we­ge auf­zei­gen. Im Zen­trum steht dabei die Hal­tung, die Ein­stel­lung jedes Ein­zel­nen. Nur wenn wir aner­ken­nen, dass jeder Mensch anders ist, gleich­zei­tig aber den glei­chen Anspruch auf Teil­ha­be hat, kann der Weg hin zu einer inklu­si­ven Gesell­schaft gelin­gen. Im Vor­trag möch­te Irm­gard Badu­ra zum einen erklä­ren, wie sie die­sen gro­ßen Auf­trag aus der UN-Behin­der­ten­rechts­kon­ven­ti­on ver­steht und in ihrer täg­li­chen Arbeit umsetzt. Zum ande­ren möch­te sie auf­zei­gen, was jede und jeder Ein­zel­ne tun kann.

Zur Refe­ren­tin

Irm­gard Badu­ra ist seit 2009 Beauf­trag­te der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung für die Belan­ge von Men­schen mit Behin­de­rung. Seit 2014 ist die­se Stel­le haupt­amt­lich und in Voll­zeit durch sie besetzt. Die stu­dier­te Poli­tik­wis­sen­schaft­le­rin ist auf­grund einer dege­ne­ra­ti­ven Augen­er­kran­kung heu­te fast blind. Sie ver­fügt über umfang­rei­che Erfah­run­gen aus der Selbst­hil­fe, vor allem der seh­be­hin­der­ten und blin­den Men­schen in Bay­ern sowie auf Bun­des­ebe­ne. Als Poli­tik­be­ra­te­rin in Bay­ern ist sie aktiv in allen rele­van­ten Poli­tik­fel­dern und sorgt sich um best­mög­li­che Ver­net­zung, in die Kom­mu­nen und Orga­ni­sa­tio­nen hin­ein.

Die Bay­reu­ther Stadt­ge­sprä­che…

brin­gen seit Juli 2014 den Bür­gern von Stadt und Regi­on wis­sen­schaft­li­che The­men all­ge­mein ver­ständ­lich auf­be­rei­tet näher. Im Rah­men der monat­li­chen Ver­an­stal­tungs­rei­he wer­den abwech­selnd ein oder meh­re­re Refe­ren­ten der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, ande­rer Uni­ver­si­tä­ten oder Insti­tu­te sowie aus der (Hochschul-)Politik ein­ge­la­den. Die Bay­reu­ther Stadt­ge­sprä­che ste­hen unter der gemein­sa­men Schirm­herr­schaft des Uni­ver­si­täts­prä­si­den­ten sowie des Uni­ver­si­täts­ver­eins Bay­reuth e.V. und wer­den in Zusam­men­ar­beit mit dem Uni­ver­si­täts-Forum Bay­reuth, dem Kol­le­gi­um Bay­reu­ther Uni­ver­si­täts­pro­fes­so­ren (i.R.), ver­an­stal­tet. Die Vor­trä­ge fin­den i.d.R. jeweils am ersten Mitt­woch im Monat ab 18 Uhr im Iwa­le­wa­haus der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Ecke Wöl­fel­stra­ße / Münz­gas­se, in 95444 Bay­reuth statt. Inter­es­sier­te Bür­ger sind herz­lich ein­ge­la­den! Der Ein­tritt ist frei, eine Anmel­dung nicht erfor­der­lich.

Das näch­ste Stadt­ge­spräch

… ist am Mitt­woch, 07. März 2018, wie­der um18.00 Uhr im Iwa­le­wa­haus. Der Vor­trag zum The­ma ‚Geld, Tore, Macht – Die FIFA und der Pro­fi­fuß­ball‘ wird von Prof. Dr. Mar­kus Kur­scheidt, Inha­ber des Lehr­stuhls für Sport Gover­nan­ce und Event­ma­nage­ment an der Uni­ver­si­tät Bay­reuth, gehal­ten.

Schreibe einen Kommentar