Auf star­ke Grün kommt es an: Ober­frän­ki­sche Grü­ne wol­len Ver­ant­wor­tung über­neh­men

Ursu­la Sowa (Bam­berg) und Tim Par­gent (Bay­reuth) bele­gen die ersten Plät­ze der Land­tags­li­ste des Bezirks Ober­fran­ken – Dag­mar Keis-Lech­ner (Kulm­bach) und Mathi­as Söll­ner (Lich­ten­fels) über­neh­men die Spit­zen­plät­ze für die Bezirks­tags­wahl

Tim Pargent

Tim Par­gent

„Ich habe mich bewusst auf Platz zwei bewor­ben, weil ich davon über­zeugt bin, dass wir Grü­ne in die­sem Jahr zwei Abge­ord­ne­te aus Ober­fran­ken in den Land­tag sen­den“, so Tim Par­gent bei sei­ner Rede wäh­rend der Auf­stel­lungs­ver­samm­lung am ver­gan­ge­nen Sams­tag in Lich­ten­fels, bei der er schließ­lich das Votum für Platz zwei erhielt. Den Grund sei­nes Opti­mis­mus sieht der jun­ge Stadt­rat aus Bay­reuth beson­ders in der ver­kork­sten CSU-Poli­tik: „Die Men­schen wol­len die anti-euro­päi­sche Hal­tung, den hohen Flä­chen­fraß, den unmensch­li­chen Umgang mit Geflüch­te­ten oder unaus­ge­reif­te Bil­dungs­po­li­tik nicht mehr ein­fach so hin­neh­men. Wir Grü­ne haben dafür zukunfts­ge­wand­te Lösun­gen und ich freue mich auf einen star­ken grü­nen Wahl­kampf.“

Ursula Sowa

Ursu­la Sowa

Gemein­sam mit Par­gent wird sich die Bam­ber­ger Archi­tek­tin Ursu­la Sowa auf Platz eins der ober­frän­ki­schen Lan­des­li­ste für ein star­kes grü­nes Ergeb­nis enga­gie­ren. „Wir Grü­ne in Ober­fran­ken hal­ten zusam­men. Und das zei­gen wir im Wahl­kampf, wir machen Poli­tik zum Anfas­sen. Wir wol­len vor Ort sein und mit den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern spre­chen, statt lau­te und teu­re Wer­be­tou­ren zu star­ten.“ Die Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de der Grün-Alter­na­ti­ven Liste Bam­berg will sich für eine öko­lo­gi­sche Stadt- und Regio­nal­ent­wick­lung ein­set­zen, die För­de­rung von sozia­ler Durch­mi­schung ist ihr Ziel. „Ange­mes­se­nes Woh­nen gehört nicht in die Hän­de von Miethai­en, son­dern ist ein Grund­recht, das schon in der Baye­ri­schen Ver­fas­sung steht und soll­te ganz beson­ders als Auf­ga­be des Staa­tes und der Kom­mu­nen ver­stan­den wer­den.“ Eine ange­mes­se­ne­re Unter­brin­gung von Geflüch­te­ten vor allem in Erst­auf­nah­me­ein­rich­tun­gen ist der Kom­mu­nal­po­li­ti­ke­rin Sowa ein Her­zens­an­lie­gen.

Dagmar Keis-Lechner

Dag­mar Keis-Lech­ner

Auch die bei­den grü­nen Spit­zen­kan­di­da­ten für die Bezirks­tags­wahl, Dag­mar Keis-Lech­ner (Kulm­bach) und Mathi­as Söll­ner (Lich­ten­fels), sehen in der Flücht­lings­po­li­tik gro­ße Chan­cen für Bay­ern. Gera­de der sozia­le Bereich ist für bei­de Kan­di­die­ren­de, die eben­falls am ver­gan­ge­nen Sams­tag ihr Votum erhiel­ten, ein wich­ti­ges The­ma. Die Kreis­vor­sit­zen­de Keis-Lech­ner sieht ihren Schwer­punkt zudem in der finan­zi­el­len Aus­stat­tung der Sozi­al­po­li­tik: „Wir Grü­ne müs­sen dafür sor­gen, dass der Bezirk über aus­rei­chend finan­zi­el­le Mit­tel ver­fügt. Es kann nicht sein, dass man sich auf Kosten der Betrof­fe­nen und Ange­hö­ri­gen behin­der­ter oder pfle­ge­be­dürf­ti­ger Men­schen kaputt gespart wird.“ Die Bar­rie­re­frei­heit in Ober­fran­ken ist dabei nur eines der Pro­blem­fel­der, das die bei­den Kan­di­die­ren­den drin­gend ver­bes­sern wol­len.

Lisa Badum, MdB und Spre­che­rin des Bezirks­vor­stan­des, sieht der Land­tags- und Bezirks­tags­wahl opti­mi­stisch ent­ge­gen: „Wir sind bereit für einen enga­gier­ten Wahl­kampf. Auch wenn wir bis­her in Bay­ern star­ke Oppo­si­ti­ons­ar­beit gelei­stet haben, ist es nun an der Zeit, dass wir Grü­ne Ver­ant­wor­tung über­neh­men. Und dafür gehen wir in Ober­fran­ken mit den geeig­ne­ten Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten in den Wahl­kampf.“

Schreibe einen Kommentar