Neu gegründete FCE-Traditionsmannschaft bestreitet ihre erste Spiele

Premiere beim Fußball Domreiter-Hallencup

Beim Fußball-Hallenturnier um den Domreiter Hallencup des FC Eintracht Bamberg am Samstag, 20. Januar, in der Abtenberghalle in Rattelsdorf wird die neu gegründete FCETraditionsmannschaft ihre ersten offiziellen Auftritt haben. Die von Christoph Starke betreute Mannschaft wird unter anderem mit Peter Heyer, Christoph Kaiser und Thomas Dotterweich antreten und um den Turniersieg spielen. Sascha Dorsch, Vorstandsmitglied und Fußballabteilungsleiter des FC Eintracht Bamberg: „Ich freue mich, dass unsere neu installierte Traditionsmannschaft beim Domreiter-Hallencup ihren ersten offiziellen Auftritt haben wird.“ Bei einer Spielzeit von zweimal sieben Minuten spielen neben der Traditionsmannschaft des FCE die erste Mannschaft des FC Eintracht Bamberg, der SV Memmelsdorf, der TSV Schammelsdorf, der FC Oberhaid, der TSV Scheßlitz, der SV Jena und die DJK Teutonia Gaustadt um den Turniersieg. Eröffnet wird der Tag um 12:00 Uhr mit der Begegnung des FC Eintracht Bamberg gegen den TSV Schammelsdorf.

Zur FCE-Traditionsmannschaft:

Der FC Eintracht Bamberg setzt neben der zukunftsorientierten Ausrichtung seiner Fußballer – künftig baut der Verein für den Kader der ersten Mannschaft verstärkt auf Spieler aus oder des eigenen Nachwuchses – auch auf seine jüngste Geschichte. Der im Jahr 2010 gegründete FC Eintracht Bamberg 2010 hat unter der Leitung von Christoph Starke in den letzten Monaten eine Traditionsmannschaft aufgebaut, die unter dem Namen ‚FCE-Traditionsmannschaft‘ auf Torejagd gehen und die aus ehemaligen FC Eintracht Fußballern bestehen wird. „Ergeben hat sich die Gründung dieser Mannschaft nach dem Benefizspiel der Bamberg-Allstars gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg, die Anfang August vergangenen Jahres im Rahmen eines Benefizspiels aufeinandertrafen“, berichtet Vorstandsmitglied und Fußball Abteilungsleiter Sascha Dorsch. Die Bamberg-Allstars rekrutierten sich dabei fast vollständig aus Spielern, die früher für den FC Eintracht Bamberg oder dessen Vorgängerverein 1. FC Eintracht Bamberg die Fußballstiefel schnürten. Die FCE-Traditionsmannschaft wird mit Blick auf mögliche Namen der Kicker nicht nur wegen der spielerischen Qualität, sondern auch aufgrund ihres Trainers und Organisators eine starke Mannschaft sein. Der ehemalige und langjährige Trainer des Klubs, Christoph Starke, zeichnet für die Traditionsmannschaft verantwortlich. Der Bruder von Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke berichtet über die Entstehung: „Mich hat zum Einen das Benefizspiel der Bamberg Allstars gegen die Traditionsmannschaft des 1. FC Nürnberg inspiriert, zum Anderen weil ich gemerkt habe, was wir damals, um das Jahr 2010, für eine außergewöhnliche Mannschaft hatten. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass diese Mannschaft die erfolgreichste der letzten 20, 25 Jahre war, gepaart mit drei Aufstiegen: einmal in die Bayernliga und zweimal in die Regionalliga. Diese Mannschaft sucht Seinesgleichen, sowohl was das Sportliche, aber natürlich – und das zählt mehr – was das Menschliche angeht. Es waren und sind Charaktere, da musst du schon lange suchen, die zu finden. Wir hatten halt glücklicherweise die besten Spieler des Landkreises unter Vertrag, und genau das hat diese Mannschaft so einzigartig gemacht. Mich macht das heute noch stolz, dass ich Trainer sein durfte.“

Schreibe einen Kommentar