Bericht von den ober­frän­ki­schen Schach­ta­gen 2018

André Wilfert (Mitte) gewann als oberfränkischer Meister den Karl-Heinz-Hein-Wanderpokal. Stefan Wunder (links) ist Seniorenmeister S60. Und Christopher Hartleb sicherte sich den zweiten Platz im Erwachsenen-Feld – und ebenfalls ein Ticket für die bayerische Meisterschaft.

André Wil­fert (Mit­te) gewann als ober­frän­ki­scher Mei­ster den Karl-Heinz-Hein-Wan­der­po­kal. Ste­fan Wun­der (links) ist Senio­ren­mei­ster S60. Und Chri­sto­pher Hart­leb sicher­te sich den zwei­ten Platz im Erwach­se­nen-Feld – und eben­falls ein Ticket für die baye­ri­sche Mei­ster­schaft.

Die ober­frän­ki­schen Schach­ta­ge 2018 sind mit erfreu­li­chen Zah­len zu Ende gegan­gen: Nicht nur im Tur­nier­schach gab es eine Stei­ge­rung der Teil­neh­mer­zah­len (von 102 auf 110), son­dern auch beim Blit­zen (von 61 auf 73). Somit kamen inner­halb von vier Tagen mehr als 180 Denk­sport­ler in die Fran­ken-Aka­de­mie auf Schloss Schney und kämpf­ten um Punk­te, Platz­ie­run­gen, Poka­le und Prei­se. Mei­ster und Vize­mei­ster der ein­zel­nen Klas­sen sicher­ten sich Tickets für die baye­ri­schen Mei­ster­schaf­ten. Erfolg­reich­ster Ver­ein war der TSV Bind­lach-Aktio­när mit fünf Titel­ge­win­nen vor dem SC Bam­berg mit vier.

Bei den Erwach­se­nen war der Hofer André Wil­fert in den ver­gan­ge­nen Jah­ren schon ein­mal kurz vor dem Gewinn der ober­frän­ki­schen Mei­ster­schaft gestan­den. Die schlech­te­re Zusatz­wer­tung namens „Buch­holz“ hat­te da noch den Coup ver­hin­dert. Doch dies­mal war es soweit: Der Regio­nal­li­ga-Spie­ler vom 1. FC Markt­leu­then hol­te sich den begehr­ten Titel mit sechs Punk­ten aus sie­ben Run­den. Die Buch­holz-Wer­tung war auf sei­ner Sei­te: Ein Pünkt­chen lag der 45-Jäh­ri­ge hier vor dem vor­her füh­ren­den Chri­sto­pher Hart­leb (SG Son­ne­berg), der eben­falls sechs Zäh­ler ein­heim­ste. Auf das drit­te Trepp­chen unter 43 Teil­neh­mern klet­ter­te einer, der sich nun getrost Alt­mei­ster nen­nen darf: Ste­fan Wun­der (FC Nord­hal­ben) trat erst­mals auch in der Senio­ren­klas­se S60 an und hol­te sich dort auf Anhieb den Sieg. In der neu­en „jün­ge­ren“ Senio­ren­klas­se S50 fuhr Gil­bert Reb­han (Kro­nacher SK) den Titel ein. Und bei den weib­li­chen Senio­ren füg­te Eva-Maria Wil­fert (PTSV-SK Hof) – Mut­ter des Ober­fran­ken-Cham­pions – ihrer Samm­lung eine wei­te­re Mei­ster­schaft hin­zu.

Hoch­span­nung herrsch­te am Drei­kö­nigs­tag bei der Blitz-Mei­ster­schaft: Nach 26 Run­den setz­te sich einer der Favo­ri­ten durch, der auch in den Vor­jah­ren stets um den ersten Platz mit­ge­spielt hat­te. Kurt-Georg Breit­hut (SK Michel­au) hol­te sich die Kro­ne auf Schloss Schney und distan­zier­te den Fide-Mei­ster Gerald Löw (TSV Bind­lach-Aktio­när) um einen hal­ben Punkt. Damit dreh­te er das Vor­jah­res­er­geb­nis zu sei­nen Gun­sten um. Ste­fan Len­hardt (SC Bam­berg), der lan­ge in Füh­rung lag, lan­de­te auf Platz drei unter 31 Teil­neh­mern. Senio­ren­mei­ster im Blitz­schach ist Pro­fes­sor Dr. Peter Krau­sen­eck, Vor­sit­zen­der des Jubi­lä­ums­ver­eins SC 1868 Bam­berg.

In den Jugend­klas­sen hagel­te es gera­de­zu Dou­bles aus Tur­nier- und Blitz­schach-Titel: Den Tur­nier­schach-Mei­stern der U12 bis U8 gelang alle­samt das sel­te­ne Kunst­stück, auch die Blitz­mei­ster­schaft für sich zu ent­schei­den. Das waren in der U12 an Jan Bie­ber­le (SC Höchstadt), in der U10 Kili­an Ebel (TSV Bind­lach-Aktio­när) und in der U8 Noah Kam­lei­ter (TSV Bind­lach-Aktio­när). Bei den älte­ren Jugend­li­chen ging es zumin­dest teil­wei­se in dem Stil wei­ter. So hol­te Pablo Wolf (SC Bam­berg) den U18-Titel im Tur­nier­schach, am sel­ben Tag kam der Blitz­schach-Titel dazu. In der U16 setz­te sich der Favo­rit Spar­tak Gals­t­y­an (PTSV-SK Hof) auf den letz­ten Metern im Tur­nier­schach noch durch. Vize­mei­ster Lukas Köh­ler (SC Bam­berg) wur­de dann aber – in Abwe­sen­heit von Gals­t­y­an – Blitz-Cham­pion. Die U14 sah Maik Ebel (TSV Bind­lach-Aktio­när) im Tur­nier­schach vor­ne; die Ebel-Brü­der ver­grö­ßer­ten ihre Tro­phä­en-Samm­lung enorm. Die Blitz­mei­ster­schaft gewann jedoch Tobi­as Kolb (SV Seu­bels­dorf). Und ein Jugend­mei­ster kam noch dazu: Der beste U20-Blit­zer heißt Moritz Ses­sel­mann vom SK Kulm­bach.

Hin­ter den Kulis­sen der Schach­ta­ge zeich­ne­te das ein­ge­spiel­te „Schney-Team“ für die Orga­ni­sa­ti­on, die Tur­nier­lei­tung und den rei­bungs­lo­sen Ablauf ver­ant­wort­lich. Die Ehren­amt­li­chen sorg­ten auch dafür, dass Teil­neh­mer und Inter­es­sier­te über die Tur­nier­sei­te im Inter­net stän­dig auf dem Lau­fen­den blie­ben. Zum Team gehör­ten: Ingo Thorn, Wolf­gang Sie­gert, Rei­ner Schulz, Ulri­ke Pfa­den­hau­er, Tobi­as Pfa­den­hau­er, Johan­nes Pfa­den­hau­er, Lukas Schulz, Alvin Krä­mer, Jan Trink­wal­ter und Claus Kuh­le­mann. Die Fran­ken-Aka­de­mie auf Schloss Schney bot ein­mal mehr beste Bedin­gun­gen; bereits zum 30. Mal fan­den die Titel­kämp­fe im Lich­ten­fel­ser Orts­teil statt. Schirm­herr war dies­mal der Michae­lau­er Bür­ger­mei­ster und stell­ver­tre­ten­de Lich­ten­fel­ser Land­rat Hel­mut Fischer.

Die ober­frän­ki­schen Mei­ster im Über­blick:

Tur­nier­schach Erwach­se­neAndré Wil­fert (1. FC Markt­leu­then)
Blitz Erwach­se­neKurt-Georg Breit­hut (SK Michel­au)
Tur­nier­schach Senio­ren (60 +)Ste­fan Wun­der (FC Nord­hal­ben)
Tur­nier­schach „Jung­se­nio­ren“ (50+)Gil­bert Reb­han (Kro­nacher SK)
Blitz Senio­ren (60 +)Pro­fes­sor Dr. Peter Krau­sen­eck (SC Bam­berg)
Tur­nier­schach Senio­rin­nenEva-Maria Wil­fert (PTSV-SK Hof)
Blitz U20Moritz Ses­sel­mann (SK Kulm­bach)
Tur­nier­schach U18Pablo Wolf (SC Bam­berg)
Blitz U18Pablo Wolf (SC Bam­berg)
Tur­nier­schach U16Spar­tak Gals­t­y­an (PTSV-SK Hof)
Blitz U16Lukas Köh­ler (SC Bam­berg)
Tur­nier­schach U14Maik Ebel (TSV Bind­lach-Aktio­när)
Blitz U14Tobi­as Kolb (SV Seu­bels­dorf)
Tur­nier­schach U12Jan Bie­ber­le (SC Höchstadt)
Blitz U12Jan Bie­ber­le (SC Höchstadt)
Tur­nier­schach U10Kili­an Ebel (TSV Bind­lach-Aktio­när)
Blitz U10Kili­an Ebel (TSV Bind­lach-Aktio­när)
Tur­nier­schach U8Noah Kam­lei­ter (TSV Bind­lach-Aktio­när)
Blitz U8Noah Kam­lei­ter (TSV Bind­lach-Aktio­när)

Ergeb­nis­se, Tabel­len, Berich­te, Par­tien und Fotos von den ober­frän­ki­schen Schach­ta­gen im Inter­net: http://​www​.schney​.schach​be​zirk​-ober​fran​ken​.de/

Schreibe einen Kommentar