Haus­be­sit­zer über­ra­schen Ein­bre­cher – Zeu­gen gesucht

FORCH­HEIM. Drei bis­lang unbe­kann­te Män­ner muss­ten bei ihrem Ein­bruchs­ver­such am frü­hen Sams­tag­abend in der Stra­ße „Am Eichen­wald“ die Flucht ergrei­fen. Die Bewoh­ner des Ein­fa­mi­li­en­hau­ses über­rasch­ten sie bei ihrem Vor­ha­ben. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und bit­tet um Hin­wei­se.

Kurz vor 18 Uhr hör­te das Ehe­paar, dass jemand offen­sicht­lich ver­sucht, ihre Ter­ras­sen­tür gewalt­sam zu öff­nen. Nach­dem die Haus­ei­gen­tü­mer die Unbe­kann­ten anspra­chen, such­ten die Täter sofort das Wei­te. Nach der Alar­mie­rung der Poli­zei such­te die­se mit zahl­rei­chen Ein­satz­kräf­ten, dar­un­ter auch ein Poli­zei­hub­schrau­ber, inten­siv nach den Ein­bre­chern. Im Rah­men der Fahn­dung konn­te ein wei­te­rer Zeu­ge den Hin­weis geben, dass es offen­sicht­lich drei Män­ner waren, die in Rich­tung John‑F.-Kennedy-Ring geflüch­tet sind.

Laut den Augen­zeu­gen waren alle drei Män­ner schwarz geklei­det. Einer der Flüch­ten­den trug einen dunk­len Kapu­zen­pull­over. Außer­dem hat­te einer der Täter eine Glat­ze und offen­sicht­lich Pro­ble­me beim Lau­fen.

Der Kri­mi­nal­dau­er­dienst der Kri­po Bam­berg hat am Tat­ort erste kri­mi­nal­po­li­zei­li­che Maß­nah­men durch­ge­führt. Die wei­te­ren Ermitt­lun­gen über­nimmt das Fach­kom­mis­sa­ri­at für Eigen­tums­de­lik­te. An der Ter­ras­sen­tür ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 450 Euro.

Die Kri­mi­nal­be­am­ten bit­ten um Hin­wei­se:

- Wer hat am Sams­tag im Bereich der Stra­ße „Am Eichen­wald“ oder des John‑F.-Kennedy-Rings ver­däch­ti­ge Per­so­nen und / oder Fahr­zeu­ge beob­ach­tet?

- Wem sind gegen 18 Uhr dort die Flüch­ten­den auf­ge­fal­len?

- Wer hat sonst Beob­ach­tun­gen gemacht oder kann sach­dien­li­che Anga­ben machen, die im Zusam­men­hang mit der Tat ste­hen könn­ten?

Hin­wei­se erbit­tet die Kri­po Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491.

Schreibe einen Kommentar