Künst­ler aus Regi­on in der Volks­bank Forch­heim prä­miert

Der Siegerin von KUNST&GENUSS, Birgit Maria Götz aus Fürth (re.) gratulieren Landrat Dr. Hermann Ulm (mi.), Gregor Scheller, Vorstandsmitglied der Volksbank Forchheim (li.) und Helmut Pfefferle vom "Fränkischen Genießerland Rund ums Walberla“ . Der Zweitplatzierte, Kurt Neubauer, war leider verhindert und ließ sich durch seinen Vater (2.v.r.) vertreten. Werner Baur (3.v.l.) belegte den dritten Platz.
Der Siegerin von KUNST&GENUSS, Birgit Maria Götz aus Fürth (re.) gratulieren Landrat Dr. Hermann Ulm (mi.), Gregor Scheller, Vorstandsmitglied der Volksbank Forchheim (li.) und Helmut Pfefferle vom "Fränkischen Genießerland Rund ums Walberla“ . Der Zweitplatzierte, Kurt Neubauer, war leider verhindert und ließ sich durch seinen Vater (2.v.r.) vertreten. Werner Baur (3.v.l.) belegte den dritten Platz.

Im Rah­men der Aus­stel­lungs­rei­he KUNST&GENUSS wur­den heu­te die drei Sie­ger in der Volks­bank Forch­heim eG prä­miert. Auf Platz 1 kam die Male­rin und Gra­fik-Desi­gne­rin Bir­git Maria Götz aus Fürth. Sie kann sich über ein Preis­geld von 1.500 Euro freu­en, das die Volks­bank Forch­heim eG als lang­jäh­ri­ger Haupt­spon­sor der Kunst­aus­stel­lungs­rei­he bereit­stellt. Auf den zwei­ten Platz wähl­te die Jury Kurt Neu­bau­er aus Nürn­berg (Preis­geld: 1.000 Euro) und den drit­ten Platz beleg­te Wer­ner Baur aus Nürn­berg (Preis­geld: 500 Euro).

Ins­ge­samt zehn Künst­ler aus der Regi­on hat­ten von Sep­tem­ber bis Dezem­ber ihre Wer­ke in den Gast­stät­ten rund ums Wal­ber­la sowie auch in der Volks­bank Forch­heim eG aus­ge­stellt. Anfang Dezem­ber wur­den dann aus die­sen Künst­lern von einer unab­hän­gi­gen Jury die drei besten Künst­ler aus­ge­wählt. Die Aus­stel­lungs­rei­he KUNST&GENUSS fin­det bereits seit 2004 jedes Jahr im Herbst statt. Ver­an­stal­ter ist das „Frän­ki­sche Genieß­er­land Rund ums Wal­ber­la“ mit der Unter­stüt­zung der Volks­bank Forch­heim eG, des Land­ra­tes und der Gemein­den am Wal­ber­la.

www​.wal​ber​la​.de

Schreibe einen Kommentar