Umwelt­sta­ti­on Lias-Gru­be: Kin­der-Power für den Klimaschutz

Symbolbild Bildung
Mit einem Mitarbeiter der Lias-Grube führen die Kinder einen Versuch zum Treibhauseffekt durch

Mit einem Mit­ar­bei­ter der Lias-Gru­be füh­ren die Kin­der einen Ver­such zum Treib­haus­ef­fekt durch

„Auf die Dau­er hilft nur Kin­der-Power!“, so nennt sich das Pro­jekt, dass die Umwelt­sta­ti­on Lias-Gru­be zur Zeit zusam­men mit der Markt­ge­mein­de Eggols­heim an Schu­len und Kin­der­gär­ten durch­führt. Denn die The­men Ener­gie und Kli­ma gehen nicht nur Erwach­se­ne, son­dern ins­be­son­de­re auch Kin­der und Jugend­li­che an – vor allem wenn es dar­um geht, eine gesun­de und lebens­wer­te Zukunft zu schaffen.

Ober­stes Ziel die­ses Pro­jek­tes ist es, bei Kin­dern und Erwach­se­nen einen bewuss­ten und ver­ant­wor­tungs­vol­len Umgang mit den ört­li­chen und welt­wei­ten Res­sour­cen als Lebens­grund­la­ge für die Hei­mat anzu­sto­ßen. Vor allem der Gedan­ke der Nach­hal­tig­keit soll dabei auf­ge­grif­fen werden.

Bis­her haben sich alle Klas­sen der Grund- und Mit­tel­schu­le Eggols­heim am Pro­jekt betei­ligt, sowie eini­ge Klas­sen der Fach­ober­schu­le und meh­re­re Kindergartengruppen.

Dabei gin­gen die Schü­ler und Kin­der­gar­ten­kin­der zusam­men mit ihren Leh­rern und den Mit­ar­bei­tern der Umwelt­sta­ti­on mit vie­len span­nen­den Aktio­nen und Spie­len den The­men Ener­gie und Kli­ma auf den Grund. Beim Pro­jekt fand zunächst drau­ßen in der Natur oder im Klas­sen­zim­mer und Grup­pen­raum eine Begriffs­klä­rung für die ent­spre­chen­de Alters­stu­fe statt: Was ist Kli­ma? Wie ent­steht CO2? Was hat der Eis­bär mit dem Kli­ma­wan­del zu tun? Und was hat das mit mir und mei­nem Dorf zu tun? Wei­ter ging’s dann mit unter­schied­li­chen Lern­sta­tio­nen und Spiel­ak­tio­nen wie dem „Eis­bär- und Eis­schol­len­spiel“, dem „Ener­gie­puz­zle“, der „Rei­se der Kli­ma­tie­re“ – oder auch dem „Welt­ver­tei­lungs­spiel“ für die Älte­ren. Hier­bei konn­ten die Kin­der und Jugend­li­che wich­ti­ge Impul­se und Anknüp­fungs­punk­te für das eige­ne zukünf­ti­ge Han­deln schöp­fen. Das Pro­jekt wird geför­dert vom Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­um für Umwelt und Ver­brau­cher­schutz und läuft noch bis März 2018.

Infos unter www​.umwelt​sta​ti​on​-lias​gru​be​.de

Schreibe einen Kommentar