Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 13.12.2017

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Geld­beu­tel aus Sprin­ter entwendet

Egloff­stein. Aus einem unver­sperr­ten Sprin­ter, der auf dem Fir­men­park­platz einer Bäcke­rei in Bären­thal abge­stellt war, ent­wen­de­ten bis­lang unbe­kann­te Täter einen schwar­zen Leder­geld­beu­tel mit Inhalt. Die Tat­zeit liegt zwi­schen dem 28.11.2017, 08.00 Uhr und dem 30.11.2017, 05.00 Uhr. Der Ent­wen­dungs­scha­den liegt bei etwa 870 Euro. Wer hat frem­de Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge im Bereich des Park­plat­zes gese­hen? Hin­wei­se bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Brief­ka­sten gesprengt

Eber­mann­stadt. Bis­lang unbe­kann­te Täter spreng­ten Mon­tag­früh, gegen 01 Uhr, den Brief­ka­sten eines Anwe­sens in der Franz-Dörr­zapf-Stra­ße ver­mut­lich mit einem Böl­ler. Die Wucht der Explo­si­on war so stark, dass der Brief­ka­sten bis auf die ande­re Stra­ßen­sei­te geschleu­dert wur­de. Eine Zeu­gin konn­te vom Tat­ort einen schwar­zen VW Golf fest­stel­len, der ohne Licht in Rich­tung Pretz­feld flüch­te­te. Ins­ge­samt ent­stand ein Scha­den in Höhe von etwa 35 Euro.

Opel ange­fah­ren und geflüchtet

Gräfenberg/​Forchheim. Ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer beschä­dig­te Diens­tag­nach­mit­tag, zwi­schen 13 Uhr und 13.40 Uhr, einen gepark­ten roten Opel Astra. Die Unfallört­lich­keit kann nicht genau ange­ge­ben wer­den, da das Auto auf dem Park­platz eines Dro­ge­rie­mark­tes an der Bay­reu­ther Stra­ße in Forch­heim und auf dem Park­platz eines Super­mark­tes Am Schön­feld in Grä­fen­berg abge­stellt war. An der Beschä­di­gung an der vor­de­ren Stoß­stan­ge konn­te grü­ner Fremd­lack fest­ge­stellt wer­den. Wer hat den Unfall beob­ach­tet oder kann Hin­wei­se zum Ver­ur­sa­cher geben? Zeu­gen­mel­dun­gen bit­te an die PI Eber­mann­stadt, Tel.: 09194/73880.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

Eggols­heim. Ein 72-Jäh­ri­ger Rent­ner war am spä­ten Diens­tag­nach­mit­tag zu Fuß mit sei­nem Fahr­rad von Kau­ern­ho­fen nach Ret­tern unter­wegs, als sich ein 63-Jäh­ri­ger mit sei­nem Pkw von hin­ten näher­te und den am Weges­rand lau­fen­den Fuß­gän­ger auf­grund sei­ner dunk­len Klei­dung über­sah und erfass­te. Der Fuß­gän­ger wur­de hier­durch in den angren­zen­den Gra­ben geschleu­dert. Glück­li­cher­wei­se wur­den bei der anschlie­ßen­den ärzt­li­chen Behand­lung des 72-Jäh­ri­gen im Kran­ken­haus kei­ne schwe­re­ren Ver­let­zun­gen fest­ge­stellt. Der ent­stan­de­ne Gesamt­scha­den beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

SON­STI­GES

Hal­lern­dorf. Diens­tag­früh, gegen 03:28 Uhr, zün­de­te ein Unbe­kann­ter einen Sil­ve­sterb­öl­ler im Brief­ka­sten eines Anwe­sens in der Forch­hei­mer Stra­ße. Anschlie­ßend flüch­te­te der Täter mit einem Pkw. Am kom­plett zer­stör­ten Brief­ka­sten ent­stand Sach­scha­den in Höhe von 50 Euro.

Herolds­bach. Inner­halb der letz­ten bei­den zurück­lie­gen­den Wochen schoss ein bis dato Unbe­kann­ter mit einer Luft­druck­waf­fe auf die Lam­pen­schir­me zwei­er Stra­ßen­la­ter­nen im Löf­fel­holz­weg. Hier­durch ent­stand an den Glas­ein­fas­sun­gen ein Gesamt­scha­den von ca. 250 Euro.

Die Poli­zei in Forch­heim nimmt in bei­den Fäl­len Hin­wei­se unter 09191/70900 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Unbe­kann­ter bedient sich aus Tasche

BAM­BERG. Einen zwei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag, Aus­weis­pa­pie­re, zwei Scheck­kar­ten sowie einen Auto­schlüs­sel hat am Mon­tag­vor­mit­tag, zwi­schen 08.00 Uhr und 11.30 Uhr, ein bis­lang unbe­kann­ter Täter aus einem unver­sperr­ten Brot­zeit­raum des Anwe­sens An der Brei­ten­au 5 ent­wen­det. Der Geschä­dig­te arbei­te­te in die­ser Zeit im Hof des Anwe­sens und ließ sei­ne Arbeits­ta­sche unbeaufsichtigt.

Laden­dieb­stahl

BAM­BERG. Als am Diens­tag­nach­mit­tag eine 40-jäh­ri­ge Frau ein Geschäft in der Luit­pold­stra­ße ver­las­sen woll­te, schlug die Waren­si­che­rungs­an­la­ge an. Wie anschlie­ßend fest­ge­stellt wur­de, woll­te die 40-Jäh­ri­ge Beklei­dung und Deko­ra­ti­ons­ge­gen­stän­de im Wert von knapp 25 Euro aus dem Laden schmug­geln. Im Rah­men der Anzei­gen­auf­nah­me stell­te sich wei­ter her­aus, dass die Frau zuvor in einem ande­ren Geschäft Ker­zen für 4 Euro ent­wen­det hatte.

Gut­mü­tig­keit ausgenutzt

BAM­BERG. Aus Mit­leid hat am Mon­tag­abend ein 39-jäh­ri­ger Mann in der Zoll­ner­stra­ße einen schein­bar wohn­sitz­lo­sen Mann mit zu sich nach Hau­se genom­men. Wäh­rend der Woh­nungs­in­ha­ber kurz die Toi­let­te auf­such­te, nutz­te der Unbe­kann­te die Situa­ti­on und ent­wen­de­te aus einer Jacke einen drei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag, um anschlie­ßend sofort die Woh­nung zu ver­las­sen. Der Täter wird wie folgt beschrie­ben: ca. 20 bis 25 Jah­re, schlank, beklei­det mit blau­er Jeans­ho­se und dunk­ler Jacke mit Kapuze.

Ein­bruch in Recyclinghof

BAM­BERG. Ver­mut­lich in der Nacht von Mon­tag auf Diens­tag wur­de in den Recy­cling­hof der Stadt Bam­berg in der Rhein­stra­ße ein­ge­bro­chen. Der oder die Täter gelang­ten über ein Fen­ster des Wie­ge­häus­chens in das Objekt, aus dem ein Tre­sor ent­wen­det wur­de. In dem Tre­sor befan­den sich unter ande­rem eine Scheck­kar­te sowie ver­schie­de­ne Dokumente.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Am Diens­tag, gegen 07.20 Uhr, fuhr ein Lkw aus dem Post­ge­län­de in der Mem­mels­dor­fer Stra­ße und miss­ach­te­te dabei die Vor­fahrt des Fah­rers eines wei­ßen Kasten­wa­gens, der dar­auf­hin sein Fahr­zeug stark abbrem­sen muss­te. Auf den Kasten­wa­gen fuhr schließ­lich ein dahin­ter befind­li­cher wei­ßer Fiat auf, wodurch der Fah­rer des Kasten­wa­gens leicht ver­letzt wur­de. Der Unfall­ver­ur­sa­cher, der Fah­rer des Last­wa­gens, setz­te anschlie­ßend sei­ne Fahrt unver­mit­telt fort.

Zeu­gen, die den Unfall beob­ach­tet haben und ins­be­son­de­re Anga­ben zum Lkw oder des­sen Fah­rer machen kön­nen, wer­den gebe­ten sich mit der PI Bam­berg-Stadt in Ver­bin­dung zu setzen.

BAM­BERG. Zwi­schen Sonn­tag­nach­mit­tag, 16.00 Uhr, und Mon­tag­früh, 09.00 Uhr, wur­de an der Ein­mün­dung Korn­stra­ße / Ler­chen­weg ein Ver­tei­ler­ka­sten ange­fah­ren und hier­bei Sach­scha­den in Höhe von etwa 2000 Euro verursacht.

BAM­BERG. In der Wil­lo­stra­ße im Stadt­teil Gaustadt wur­de im Lau­fe des Diens­tags, zwi­schen 09.20 Uhr und 18.15 Uhr, ein grau­er VW Golf Plus an der Front­stoß­stan­ge von einem Unbe­kann­ten ange­fah­ren und Sach­scha­den in Höhe von 1000 Euro hinterlassen.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter der Ruf­num­mer 0951/9129–210 entgegen.

Son­sti­ges

BAM­BERG. Am Diens­tag, um 13.30 Uhr, wur­de in der Artur-Land­graf-Stra­ße ein Spa­zier­gän­ger, der mit sei­nem Hund unter­wegs war, von einem frei­lau­fen­den, ca. hüft­ho­hen dunk­len Schä­fer­hund­misch­ling ange­grif­fen. Der Misch­ling, der ein Hals­band mit dem Schrift­zug ‘Sam­my‘ trug, hat sich zunächst in den Hund des Spa­zier­gän­gers ver­bis­sen, bevor er den Mann in die Hän­de biss, als die­ser die bei­den Tie­re tren­nen woll­te. Der Spa­zier­gän­ger wur­de zur Behand­lung sei­ner Ver­let­zun­gen anschlie­ßend ins Kli­ni­kum Bam­berg gebracht.

Die Ermitt­lun­gen zum Hal­ter des Misch­lings wur­den bereits auf­ge­nom­men. Auch auf die­sem Wege wird die­ser auf­ge­ru­fen, sich zeit­nah unter der Ruf­num­mer 0951/9129–210 mit der Poli­zei Bam­berg-Stadt in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Rad­fah­rer übersehen

HIRSCHAID. Den Fahr­rad­weg des Georg-Kügel-Rings befuhr am Mon­tag, gegen 17.30 Uhr, ein 44-jäh­ri­ger Rad­fah­rer. Ein bis­lang unbe­kann­ter Pkw-Fah­rer bog nach links ab und stieß mit dem Rad­ler zusam­men. Ohne sich um den leicht ver­letz­ten Rad­fah­rer zu küm­mern, setz­te der Unfall­ver­ur­sa­cher sei­ne Fahrt fort. Zeu­gen der Unfall­flucht wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, in Ver­bin­dung zu setzen.

Berüh­rung der lin­ken Außenspiegel

HIRSCHAID. Die Kreis­stra­ße BA 25 von Hirschaid in Rich­tung Amling­stadt befuhr am Diens­tag, gegen 15.15 Uhr, eine 20-jäh­ri­ge Opel-Fah­re­rin. Auf Höhe der Auto­bahn­brücke kam es mit einem ent­ge­gen­kom­men­den unbe­kann­ten Pkw-Fah­rer zu einer Berüh­rung der jewei­li­gen lin­ken Außen­spie­gel. Obwohl Sach­scha­den in Höhe von ca. 200 Euro ent­stan­den war, setz­te der unbe­kann­te Fahr­zeug­füh­rer sei­ne Fahrt fort. Wer hat die Unfall­flucht beob­ach­tet? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land, Tel. 0951/9129–310, entgegen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Ein­fahr­vor­gang ging schief

A 70/ELTMANN, LKR. HASS­BER­GE. Diens­tag­früh fuhr eine 49-jäh­ri­ge Peu­geot-Fah­re­rin an der Anschluss­stel­le Elt­mann hin­ter einem Sat­tel­zug auf die A 70 in Rich­tung Bam­berg ein. Anschlie­ßend scher­te sie gleich nach links aus, um den Lkw zu über­ho­len. Dabei über­sah sie jedoch einen bereits auf dem lin­ken Fahr­strei­fen fah­ren­den 40-jäh­ri­gen VW-Golf-Fah­rer, der einen Zusam­men­stoß nicht mehr ver­hin­dern konn­te. Durch den Anstoß kam der Golf ins Schleu­dern, prall­te fron­tal gegen die Außen­schutz­plan­ke sowie gegen die Mit­tel­schutz­plan­ke. Anschlie­ßend blieb der VW mit einem mas­si­ven Front­scha­den zwi­schen den bei­den Fahr­spu­ren lie­gen. Beim Unfall wur­de glück­li­cher­wei­se nie­mand ver­letzt; es ent­stand ein Gesamtsach­scha­den in Höhe von ca. 17.000 Euro. Bei­de Pkws waren nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt wer­den. Zur Rei­ni­gung der Fahr­bahn war die Auto­bahn­mei­ste­rei Knetz­gau eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar