Jugend­feu­er­wehr Kir­cheh­ren­bach packt über 50 Päck­chen für Albanien

Symbolbild Polizei

Feu­er­wehr­nach­wuchs unter­stützt Akti­on Weih­nacht­strucker bereits im ach­ten Jahr

Auf sie ist ein­fach Ver­lass: Bereits zum ach­ten Mal in Fol­ge unter­stützt die Jugend­feu­er­wehr Kir­cheh­ren­bach die Weih­nacht­strucker-Akti­on der Johan­ni­ter. Die Jugend­li­chen sam­mel­ten im Feu­er­wehr­haus Pake­te aus der Bevöl­ke­rung und boten auch die­ses Jahr wie­der ihren Pack-Ser­vice an: Auf Wunsch über­nah­men die Nach­wuchs­feu­er­wehr­leu­te gegen den ent­spre­chen­den Geld­be­trag den Ein­kauf nach Pack­li­ste und das Ver­packen. Ins­ge­samt kamen so die­ses Jahr wie­der 54 Pake­te zusam­men, vier davon spen­de­te die Jugend­feu­er­wehr selbst. Die Weih­nacht­strucker zu unter­stüt­zen, liegt den Jugend­li­chen am Her­zen: „Wir wol­len denen hel­fen, die nicht so viel haben.“

Die Päck­chen aus Kir­cheh­ren­bach gehen wie die mei­sten ober­frän­ki­schen Pake­te nach Alba­ni­en: Die Weih­nacht­strucker star­ten am zwei­ten Weih­nachts­fei­er­tag in meh­re­ren Kon­vois von Lands­hut aus nach Süd­ost­eu­ro­pa und über­ge­ben die Päck­chen dort per­sön­lich an not­lei­den­de Menschen.

Wer noch ein Päck­chen mit den Weih­nacht­struckern ver­schicken möch­te, kann die­ses bis zum 15. Dezem­ber in der Dienst­stel­le der Johan­ni­ter in Bam­berg oder in jeder Lidl-Filia­le abge­ben. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es unter www​.johan​ni​ter​-weih​nacht​strucker​.de

Schreibe einen Kommentar