Ottmar Hörls Forchheimer Tauben ausverkauft!

Harald Winter, 3.Vorsitzender des Förderkreises Kaiserpfalz e. V., Museumsleiterin Susanne Fischer und Ottmar Hörl zeigen die roten und weißen Tauben. Foto Stadt Forchheim

Harald Winter, 3.Vorsitzender des Förderkreises Kaiserpfalz e. V., Museumsleiterin Susanne Fischer und Ottmar Hörl zeigen die roten und weißen Tauben. Foto Stadt Forchheim

Jahresgabe Förderkreis: Skulptur von Künstler Ottmar Hörl war begehrt

Auf 30 Stück war die Auflage der Tauben für Forchheim des renommierten Künstlers Ottmar Hörl limitiert – und jede hat nun ihren Besitzer gefunden. Hörl, Professor an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und weltbekannt für seine Großprojekte mit seriellen Skulpturen, stellte dem Verein „Förderkreis Kaiserpfalz e.V.“ die roten und weißen handsignierten Skulpturen für die Jahresgabe 2017 für den guten Zweck zur Verfügung.

Für den Förderkreis ist es eine Herzensangelegenheit, eines der bedeutendsten Forchheimer Wahrzeichen am Leben zu erhalten – die Kaiserpfalz. Seit 1997 setzt sich der Verein mit großem Engagement für den Erhalt der historischen Bausubstanz ein und fördert das kulturelle Leben rund um das spätmittelalterliche fürstbischöfliche Schloss mitten in Forchheim.

Dass die diesjährige Jahresgabe jetzt schon ausverkauft ist, darüber freuen sich der 1. Vorsitzende Dr. Ewald Maier und die Leiterin des Pfalzmuseums Forchheim, Susanne Fischer, die auch als Schriftführerin im Vorstand fungiert, ganz besonders: „Mit dem Erlös können wir wiederum wichtige Projekte anstoßen, Publikationen finanzieren, wertvolle Objekte für unsere Sammlungen erwerben oder wissenschaftliche Arbeit fördern!“, so Fischer.

Die Mitgliedschaft im „Förderkreis Kaiserpfalz e.V.“ lohnt sich übrigens: Für nur 12 Euro im Jahr ist der kostenlose Eintritt ins Pfalzmuseum garantiert. Und darüber hinaus können die limitierte Auflage der Jahresgaben eines namhaften Künstlers sowie der beliebte Annafestbierkrug von Harald Hubl zu einem Vorzugspreis erworben werden.

Wer bei der Künstleredition der Tauben nicht zum Zuge kam, kann sich mit weiterer Kunst trösten: Jahresgaben bekannter Künstler aus den vergangenen Jahren sind nach wie vor an der Kasse des Pfalzmuseums erhältlich. Eine Übersicht ist auf der Website des Pfalzmuseums Forchheim unter http://kaiserpfalz.forchheim.de/de/foerderkreis/jahresgaben zu finden.