MdL Michael Hofmann: Zuschüsse für Landkreis Forchheim

Für die Modernisierung der Lebenshilfe-Werkstatt für Menschen mit Behinderung in Forchheim wird die Bayerische Landesstiftung einen Zuschuss in Höhe von 200.000 Euro gewähren. Dies teilt Landtagsabgeordneter Michael Hofmann mit. „Es wird ausnahmsweise eine Zuwendung auf der Grundlage der Gesamtkosten befürwortet. Eigentlich beträgt der höchstmögliche Zuschuss für diese Maßnahme nur rund 36.000 Euro. Damit wäre aber die Umsetzung der Modernisierung und Umstrukturierung aufgrund einer Finanzierungslücke gefährdet. Ich freue mich sehr, dass das Entscheidungsgremium die erforderlichen 200.000 Euro nun bereitstellt“, so Hofmann. Für ihn ist die Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Arbeitsleben ein zentrales sozialpolitisches Anliegen. „Die Maßnahme ist wegen der bestehenden Mängel in der Werkstatt unumgänglich, die Arbeitsplätze der dort beschäftigten Menschen mit Behinderung müssen umgehend gesichert werden“, weist der Abgeordnete auf die Dringlichkeit der Zuwendung hin. Die Gesamtkosten des Umbaus belaufen sich auf rund sechs Millionen Euro. Die öffentliche Hand steht dabei mit einer Investitionsförderung in Höhe von rund 4,44 Millionen Euro zur Seite, von der Oberfrankenstiftung gibt es 480.000 Euro als Zuschuss.

Die Kosten der Notsicherungsmaßnahmen am Dachstuhl der überregional bekannten Wallfahrtskirche „Heilig Kreuz“ am Kreuzberg bei Hallerndorf haben sich um rund 36.000 Euro auf 237.700 Euro erhöht. Dem Antrag der katholischen Kirchenstiftung auf einen weiteren Zuschuss kam die Bayerische Landesstiftung nach und stockt den Zuschuss um 2.900 Euro auf nun insgesamt 20.900 Euro auf. Auch für das Privatobjekt der ehemaligen Essigfabrik in Gräfenberg gibt es eine Zuwendung: 4.250 Euro wurden für die Bestanderhaltungsmaßnahmen und die Dachsanierung bewilligt. Die Gesamtkosten bei diesem Projekt sind auf 180.000 Euro beziffert.

Die Bayerische Landesstiftung besteht seit 1972. Beschlussorgan ist der Stiftungsrat mit dem Ministerpräsidenten als Vorsitzenden, dem Finanzminister als stellvertretenden Vorsitzenden sowie Vertretern des Landtags und der Obersten Staatsbehörden. Der Schwerpunkt der Fördertätigkeit liegt vor allem in der Förderung von baulichen Maßnahmen im kulturellen und sozialen Bereich.

Schreibe einen Kommentar