Come­dy-Abend mit HAR­RY G in Kulm­bach wird verschoben

Die ursprüng­lich für den heu­ti­gen Frei­tag (1. Dezem­ber) in der Kulm­ba­cher Dr.-Stammberger-Halle vor­ge­se­he­ne Ver­an­stal­tung mit Har­ry G ist ver­legt! Neu­er Ter­min – mit dem Pro­gramm „#Har­ry­di­e­Eh­re“ – ist Sams­tag, 5. Mai 2018, 20 Uhr, Dr.-Stammberger-Halle

  • Ver­an­stal­tung: Har­ry G – „#Har­ry­di­e­Eh­re“
  • Datum/​Uhrzeit: 05.05.2018 – 20:00 Uhr
  • Ort: Kulm­bach – Dr.-Stammberger-Halle

#Har­ry­di­e­Eh­re

Schon immer beglei­te­te ihn die Lei­den­schaft die Men­schen in sei­nem Umfeld zu beob­ach­ten. Sein Büh­nen­pro­gramm und sei­ne Clips han­deln von All­tags­the­men und ‑begeg­nun­gen, die sich sein Alter Ego Har­ry G zwin­gend von der See­le meckern muss. Sein erster You­Tube Clip zur Wiesn 2013, in dem er die Eigen­hei­ten des Volks­fe­stes und sei­ner Besu­cher kom­men­tiert, war die Geburts­stun­de von Har­ry G. Erfri­schend bis­sig und manch­mal poli­tisch unkor­rekt hält er sei­nen Mit­men­schen den Spie­gel vor und bringt dabei so man­che Absur­di­tät sei­nes Umfel­des zu Tage. In sei­nem 90-minü­ti­gen Büh­nen­pro­gramm fin­den sich skur­ri­le Geschich­ten aus sei­nem All­tag und er schlüpft dabei nicht sel­ten in die Rol­le der unter­schied­lich­sten Figu­ren. Bewusst über­zo­gen skiz­ziert er den Isar­preiß und ver­an­schau­licht die Aus­wir­kung von des­sen Lebens­stil auf die baye­ri­sche Gesell­schaft. Mit sei­nem aktu­el­len Büh­nen­pro­gramm “Leben mit dem Isar­preiß“ ist er als Har­ry G seit Mai 2014 auf Tour.

Sei­ne gran­ti­gen Schimpf­ti­ra­den glän­zen durch intel­li­gen­ten Witz und eine ordent­li­che Por­ti­on bit­ter­bö­ser Sati­re, blei­ben aber immer mensch­lich. Denn am Ende möch­te er nur eins: „Die Wahr­heit sagen“.

Seit 2015 gehört Har­ry G zur festen Beset­zung der BR Come­dy-Sen­dung Grün­wald Freitagscomedy.

In sei­nem neu­en Pro­gramm #Har­ry­di­e­Eh­re seziert der baye­ri­sche Kult-Grant­ler erneut die Eigen­hei­ten sei­nes Umfel­des und des­sen Lebe­we­sen. Ob der Typ von neben­an, die A bis C‑Prominenz oder Trends und Tra­di­tio­nen: Mit der Schnel­lig­keit einer Ech­se schnappt er sich aus jeder sich bie­ten­den All­tags­si­tua­ti­on The­men her­aus um sie auf der Büh­ne ohne Rück­sicht auf Ver­lu­ste in Ein­zel­tei­le zu zer­le­gen. In sei­ner gewohnt gran­tig-süf­fi­san­ten Art, einer atem­be­rau­ben­den Schlag­zahl an rhe­to­risch geschlif­fen Poin­ten und bril­lan­ten Par­odien schil­dert er sei­ne Sicht der Din­ge. Die neue Har­ry G Tour mit dem Live-Pro­gramm #Har­ry­di­e­Eh­re star­tet am 30.08.2016.

Mar­kus Stoll, der sich selbst als ver­wöhn­tes Ein­zel­kind bezeich­net, ist gebür­ti­ger Regens­bur­ger und ver­brach­te einen Groß­teil sei­ner Kind­heit mit sei­ner Fami­lie am Schlier­see. Nach dem Abitur, stu­dier­te er Betriebs­wirt­schafts­leh­re in Inns­bruck und Bue­nos Aires. Seit 2006 lebt er in Mün­chen. Wenn er nicht gera­de über neue The­men brü­tet, die er in Clips oder auf der Büh­ne zur Spra­che bringt, frönt der sport­li­che 35-jäh­ri­ge sei­nen Hob­bies Eis­bach-Sur­fen, Free­Ski und Moun­tain­bi­ken. Er bewun­dert Ger­hard Polt und Fredl Fesl und ist Fan von Hel­ge Schnei­der und Harald Schmidt. Sich selbst sieht Mar­kus Stoll als zeit­ge­mä­ßen Bay­ern, für den Tra­di­ti­on und Moder­ne kei­ne Gegen­sät­ze sind.

Schreibe einen Kommentar