Krip­pen­auss­stel­lung im Diö­ze­san­mu­se­um Bamberg

Eröff­nung der Weih­nachts­aus­stel­lung und der „Krip­pen­stadt Bamberg“

Das Diö­ze­san­mu­se­um eröff­net am Frei­tag, 1. Dezem­ber, um 17.00 Uhr im Bam­ber­ger Dom die dies­jäh­ri­ge Weih­nachts­aus­stel­lung mit dem Titel „Krip­pen aus dem Sene­gal und aus wei­te­ren afri­ka­ni­schen Län­dern“. Zugleich wird auch die „Krip­pen­stadt Bam­berg“ eröffnet.

Das Diö­ze­san­mu­se­um zeigt in der Advents- und Weih­nachts­zeit als Abschluss des Fest­jah­res zum zehn­ten Jubi­lä­um der Bis­tums­part­ner­schaft zwi­schen dem Erz­bis­tum Bam­berg und der Diö­ze­se Thiès im Sene­gal als Schwer­punkt sene­ga­le­si­sche Weih­nachts­krip­pen. Aus­ge­stellt wer­den Ori­gi­nal­nach­bau­ten der in den Kir­chen der Diö­ze­se Thiès auf­ge­stell­ten Krippen.

Ergänzt wer­den die sene­ga­le­si­schen Krip­pen durch Krip­pen aus wei­te­ren afri­ka­ni­schen Län­dern, die die Viel­sei­tig­keit der Aus­drucks­for­men für das Geheim­nis um die Mensch­wer­dung Chri­sti auf dem afri­ka­ni­schen Kon­ti­nent veranschaulichen.

Schreibe einen Kommentar