Ergeb­nis­se im Schach­be­zirk Oberfranken

Nach einem Drit­tel der Sai­son: Die ersten Mann­schaf­ten schei­den aus dem Ren­nen um die Mei­ster­schaft aus

Von acht ver­lust­punkt­frei­en Teams nach Run­de zwei sind noch fünf übrig­ge­blie­ben. Nach einem Drit­tel der Sai­son in den ober­frän­ki­schen Ligen bekom­men die Tabel­len natur­ge­mäß kla­re­re Kon­tu­ren. Das heißt für eini­ge Mann­schaf­ten: Der Traum von der Mei­ster­schaft ist wohl schon ausgeträumt.

So etwa in der Bezirks­ober­li­ga für den Abstei­ger aus der Regio­nal­li­ga, den SK Weid­hau­sen. Im Spit­zen­spiel unter­la­gen Groß­hans & Co. denk­bar knapp dem SV Seu­bels­dorf. Weid­hau­sen blickt nur auf ein aus­ge­gli­che­nes Punk­te­kon­to, wäh­rend Seu­bels­dorf oben­auf ist. An der Spit­ze steht aber der Auf­stei­ger SC Bam­berg 2, der unver­hofft spiel­frei hat­te: Kir­chen­lai­bach bekam krank­heits­be­dingt kei­ne Mann­schaft auf die Bei­ne – die erste Absa­ge die­ser Sai­son. Auch Titel­ver­tei­di­ger Nord­hal­ben wird sicher noch vor­ne mit­spie­len. Die zwei­te Tabel­len­hälf­te bil­det die Abstiegs­zo­ne; Auf­stei­ger 1. FC Markt­leu­then 2 bleibt wei­ter­hin ohne Punktgewinn.

Wald­sas­sen – Abstei­ger aus der Ober­fran­ken­li­ga – und Rehau füh­ren die Bezirks­li­ga Ost an. Am 10. Dezem­ber tref­fen sie zum Abschluss des Schach­jahrs direkt auf­ein­an­der. Das Ver­fol­ger­feld ist dicht gedrängt: Vier Mann­schaf­ten mit 4:2 Punk­ten wer­den gespannt sein, was im Top­du­ell pas­siert. Über­ra­schend: Zu den Abstiegs­kan­di­da­ten gehört unter ande­rem der bis­her punkt­lo­se SK Presseck; jenes Team, das bis zum Früh­jahr noch eine Liga höher antrat.

Einen rich­tungs­wei­sen­den Wett­kampf erleb­te die Bezirks­li­ga West: Die SG Son­ne­berg brach­te dem star­ken Auf­stei­ger Strul­len­dorf die erste Nie­der­la­ge bei. Num­mer eins der Liga ist die ein­zi­ge Mann­schaft mit drei Sie­gen, der Cobur­ger SV. Burg­kunst­adt und Son­ne­berg fol­gen mit gerin­gem Rück­stand. Im Abstiegs­kampf fin­den sich alle Teams ab Platz fünf wie­der. Die West-Staf­fel prä­sen­tiert sich bis­lang als Zwei-Klassen-Gesellschaft.

Bezirks­ober­li­ga

3. Run­de am 26.11.17 |
1SV Neu­stadt b. Coburg 1-SK Michel­au 13,5 – 4,5
2SC 1868 Bam­berg 2-TSV Kir­chen­lai­bach 18 – 0
3FC Nord­hal­ben 1-SF Kir­chen­lami­tz 16 – 2
41.FC Markt­leu­then 2-TSV Bind­lach-Aktio­när 33 – 5
5SV Seu­bels­dorf 1-SK Weid­hau­sen 1989 14,5 – 3,5
RangMann­schaftBPktMPkt
1.SC 1868 Bam­berg 219.0 – 5.06.0 – 0.0
2.SV Seu­bels­dorf 114.0 – 10.06.0 – 0.0
3.FC Nord­hal­ben 115.0 – 9.05.0 – 1.0
4.TSV Kir­chen­lai­bach 111.0 – 13.04.0 – 2.0
5.SK Weid­hau­sen 1989 114.0 – 10.03.0 – 3.0
6.TSV Bind­lach Aktio­när 311.0 – 13.02.0 – 4.0
7.SK Michel­au 110.0 – 14.02.0 – 4.0
8.SV Neu­stadt b. Coburg 110.0 – 14.01.0 – 5.0
9.SF Kir­chen­lami­tz 18.0 – 16.01.0 – 5.0
10.1.FC Markt­leu­then 28.0 – 16.00.0 – 6.0

Bezirks­li­ga Ost

3. Run­de am 26.11.17 |
1SV Thiersheim 1-SG Marktredwitz/​Mitterteich 17,5 – 0,5
2SG Tröstau/​Mehlmeisel 1-ASV Rehau 13,5 – 4,5
3SC Wald­sas­sen 1-PTSV-SK Hof 1892 25,5 – 2,5
4SK Presseck 1-SK Helm­brechts 13,5 – 4,5
5ATSV Ober­kotzau 1-SK 1907 Kulm­bach 12,5 – 5,5
RangMann­schaftBPktMPkt
1.SC Wald­sas­sen 117.0 – 7.06.0 – 0.0
2.ASV Rehau 114.5 – 9.56.0 – 0.0
3.SV Thiersheim 118.0 – 6.04.0 – 2.0
4.ATSV Ober­kotzau 113.0 – 11.04.0 – 2.0
5.SK Helm­brechts 113.0 – 11.04.0 – 2.0
6.SK 1907 Kulm­bach 111.5 – 12.54.0 – 2.0
7.SG Tröstau/​Mehlmeisel 111.0 – 13.02.0 – 4.0
8.SK Presseck 110.0 – 14.00.0 – 6.0
9.PTSV SK Hof 1892 26.0 – 18.00.0 – 6.0
10.SG Marktredwitz/​Mitterteich 16.0 – 18.00.0 – 6.0

Bezirks­li­ga West

3. Run­de am 26.11.17 |
1SK Weid­hau­sen 1989 2-SG Hollfeld/​Memmelsdorf 14,5 – 3,5
2SG 1951 Son­ne­berg 1-RMV Conc. Strul­len­dorf 15 – 3
3Kro­nacher SK 2-SSV Burg­kunst­adt 1931 12,5 – 5,5
4TSV 1860 Tettau 1-TSV Mön­chrö­den 15 – 3
5SK Mit­witz 1-Cobur­ger SV 11,5 – 6,5
RangMann­schaftBPktMPkt
1.Cobur­ger SV 116.0 – 8.06.0 – 0.0
2.SSV Burg­kunst­adt 1931 115.0 – 9.05.0 – 1.0
3.SG 1951 Son­ne­berg 114.0 – 10.05.0 – 1.0
4.RMV Conc. Strul­len­dorf 116.0 – 8.04.0 – 2.0
5.TSV 1860 Tettau 112.0 – 12.02.0 – 4.0
6.Kro­nacher SK 211.5 – 12.52.0 – 4.0
7.SG Hollfeld/​Memmelsdorf 111.5 – 12.52.0 – 4.0
8.SK Weid­hau­sen 1989 28.0 – 16.02.0 – 4.0
9.SK Mit­witz 18.0 – 16.02.0 – 4.0
10.TSV Mön­chrö­den 18.0 – 16.00.0 – 6.0

Schreibe einen Kommentar