MdB Andre­as Schwarz will’s wis­sen – in Forch­heim und Bamberg

Nach der Bun­des­tags­wahl im Sep­tem­ber stellt sich die SPD im Deut­schen Bun­des­tag als star­ke Oppo­si­ti­on neu auf. „Wir wol­len aber nicht ein­fach wei­ter­ma­chen wie bis­her“, betont der Bam­berg-Forch­hei­mer Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Andre­as Schwarz. „Wir wol­len von den Bür­ge­rin­nen und Bür­gern wis­sen, was wir bes­ser machen können.“

Im Rah­men der Kam­pa­gne „SPD-Frak­ti­on im Dia­log“ geht Andre­as Schwarz des­halb auf die Stra­ße und hört sich bei den Bam­ber­gern und Forch­hei­mern um. Am kom­men­den Don­ners­tag kann man ihn zwi­schen 16 – 18 Uhr auf dem Bam­ber­ger Trop­pau­platz tref­fen. Am Frei­tag, den 17.11., ist der Abge­ord­ne­te von 13–15 Uhr am Gabel­mann, Grü­ner Markt in Bam­berg, zu finden.

„Ich möch­te wis­sen: Was bewegt die Men­schen? Um wel­che Pro­ble­me soll sich die SPD-Bun­des­tags­frak­ti­on küm­mern? Wel­che The­men sol­len wir im Deut­schen Bun­des­tag zur Spra­che brin­gen?“, erklärt der Abge­ord­ne­te. „Der Bun­des­tag muss der Ort sein, an dem die The­men zur Spra­che kom­men, die die Men­schen in mei­ner Hei­mat bewe­gen. Es muss der Ort sein, an dem alle Men­schen gut ver­tre­ten wer­den. Ich freue mich auf jeg­li­che Anre­gung. Jetzt sind Sie gefragt.“

Schreibe einen Kommentar