MdB Andreas Schwarz will’s wissen – in Forchheim und Bamberg

Nach der Bundestagswahl im September stellt sich die SPD im Deutschen Bundestag als starke Opposition neu auf. „Wir wollen aber nicht einfach weitermachen wie bisher“, betont der Bamberg-Forchheimer Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz. „Wir wollen von den Bürgerinnen und Bürgern wissen, was wir besser machen können.“

Im Rahmen der Kampagne „SPD-Fraktion im Dialog“ geht Andreas Schwarz deshalb auf die Straße und hört sich bei den Bambergern und Forchheimern um. Am kommenden Donnerstag kann man ihn zwischen 16 – 18 Uhr auf dem Bamberger Troppauplatz treffen. Am Freitag, den 17.11., ist der Abgeordnete von 13-15 Uhr am Gabelmann, Grüner Markt in Bamberg, zu finden.

„Ich möchte wissen: Was bewegt die Menschen? Um welche Probleme soll sich die SPD-Bundestagsfraktion kümmern? Welche Themen sollen wir im Deutschen Bundestag zur Sprache bringen?“, erklärt der Abgeordnete. „Der Bundestag muss der Ort sein, an dem die Themen zur Sprache kommen, die die Menschen in meiner Heimat bewegen. Es muss der Ort sein, an dem alle Menschen gut vertreten werden. Ich freue mich auf jegliche Anregung. Jetzt sind Sie gefragt.“

Schreibe einen Kommentar