Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 09.11.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Kleintransporter angefahren und geflüchtet

Gräfenberg. Ein zunächst unbekannter Audi-Fahrer beschädigte am Mittwochnachmittag einen in der Jahnstraße geparkten blauen Kleintransporter. Obwohl der Verursacher einen Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro angerichtet hatte, entfernte er sich von der Unfallstelle. Aufmerksame Zeugen konnten das Kennzeichen des Flüchtigen ablesen, wodurch der 61-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth schnell ermittelt werden konnte.

Radarmessung

Wiesenttal. Mittwochnachmittag, zwischen 14 Uhr und 17.30 Uhr, führten Beamte der Verkehrspolizei Bamberg in Streitberg auf Höhe des dortigen Bushäuschens eine Radarmessung durch. Gemessen wurden die Fahrzeuge, die in Richtung Ebermannstadt unterwegs waren. Von insgesamt 408 Fahrzeugen durchfuhren 10 Verkehrsteilnehmer die Kontrollstelle mit überhöhter Geschwindigkeit. Mit 89 km/h bei erlaubten 50 km/h wurde der „Spitzenreiter“ gemessen und muss demnächst mit einem Fahrverbot von einem Monat und einem Bußgeld von mindestens 500 Euro rechnen.

Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Leutenbach. Mittwochabend hielten Beamte der PI Ebermannstadt in der Ehrenbürgstraße einen 17-jährigen Motorradfahrer an. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der junge Mann keine Fahrerlaubnis besitzt. Jetzt müssen sowohl er, als auch der Fahrzeughalter mit einer Anzeige rechnen.

Polizeiinspektion Forchheim

Unfälle

Poxdorf: Am Mittwochmorgen wurde ein 6jähriges Mädchen beim Überqueren der Hauptstraße von einem Pkw-Fahrer erfasst und dabei schwer, jedoch glücklicherweise nicht lebensgefährlich am Kopf verletzt. Das Kind wurde vom Rettungsdienst ins Klinikum Erlangen verbracht. Sie war von einem 21-jährigen Pkw-Fahrer getroffen worden, welcher auf die Busspur in der Haltestelle ausgewichen war.

Diebstähle

Forchheim: In der Zeit von Samstag, 28.10.17 bis 07.11.17 versuchten bislang unbekannte Täter die Baustellencontainer in der Hainstraße aufzuhebeln. Dabei entstand am Blech ein Sachschaden von 300,– Euro. Wer verdächtige Beobachtungen machen konnte, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Forchheim unter der Telefonnummer 09191/7090-0.

Forchheim: Bei einer Bäckerei in der Hans-Böckler-Straße wurden im Zeitraum von Dienstagabend bis Mittwoch früh zwei Tische und acht Stühle sowie die Drahtschlinge und das Vorhängeschloss, womit diese auf der Terrasse versperrt waren, von bislang unbekannten Tätern entwendet. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Forchheim, Telefon 09191/7090-0.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Fahrrad findet neuen Besitzer

Bamberg. Am Mittwoch, zwischen 07.00 Uhr und 17.00 Uhr, wurde ein in der Hafenstraße abgestelltes schwarz/weißes Herrenfahrrad der Marke Zündapp, Modell: Blue 4.0, wurde von einem bislang unbekannten Täter entwendet. Das Fahrrad, das mit einem Fahrradschloss an einer Straßenlaterne befestigt war, hat einen Zeitwert von etwa 300,- Euro. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Betrunken auf Diebestour

Bamberg. Am Mittwochnachmittag wollte ein erheblich alkoholisierter 23-jähriger Mann ein Paar Sportschuhe der Marke Adidas im Wert von 80,- Euro unter seiner Jacke aus einem Schuhgeschäft in der Innenstadt bringen, ohne diese zu bezahlen. Allerdings wurde der Mann vom aufmerksamen Personal beobachtet und anschl. die Polizei verständigt. Bei der polizeilichen Aufnahme noch in den Geschäftsräumen und auch später in der Polizeidienststelle, zeigte sich der Mann schließlich fortwährend aggressiv. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige sowie ein Hausverbot für die Geschäftsräume.

Polizei bittet Pkw-Fahrer sich zu melden

Bamberg. Die Polizei sucht Zeugen zu einem Unfall, der sich bereits letzten Freitagnachmittag, den 03.11.2017, gegen 16.30 Uhr im Kreuzungsbereich Kaspar-Schulz-Straße/Hallstadter Straße in Bamberg ereignet hatte. Eine 25-jährige Pkw-Fahrerin wollte mit ihrem Pkw von der Kaspar-Schulz-Straße geradeaus in die Dürrseestraße fahren, als sie im Kreuzungsbereich von einem in gleiche Richtung fahrenden Pkw überholt und hierbei touchiert wurde. Die Polizei sucht nun nach dem Führer eines Pkw, der zum Unfallzeitpunkt von der Dürrseestraße nach links in Richtung Hallstadt abgebogen ist, weil dieser möglicherweise wichtige Angaben zum Unfallhergang machen kann. Dieser wird gebeten, sich mit der Polizei Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Seat auf Hotelparkplatz angefahren

Bamberg. In der Zeit von Dienstagabend auf Mittwochfrüh wurde die Fahrertür eines Seat Leon beschädigt, der in diesem Zeitraum auf dem Parkplatz des Arkadenhotels am Knöcklein abgestellt war. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Örtlichkeit. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen des Vorfalls können sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der PI Bamberg-Stadt in Verbindung setzen.

Polizei sucht Zeugen zu einer Spuckattacke und einer Körperverletzung

Bamberg. Mittwochabend wurde ein Mitarbeiter des Parküberwachungsdienstes der Stadt Bamberg, in Ausübung seiner Tätigkeit, in der Kleberstraße von einem bislang unbekannten Mann angespuckt. Bekannt ist nur, dass der Täter mit einem weißen Lieferwagen eines Paketdienstes unterwegs war und unmittelbar nach der Tat seine Fahrt fortsetzte. Täterhinweise nimmt die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt unter der Rufnummer 0951/9129-210 entgegen.

Bamberg. Ein 78-jähriger Mann wurde am Mittwochabend in der Bughofer Straße Zeuge, wie ein Hundeführer seinen Vierbeiner anschrie. Als der 78-Jährige den Hundeführer anschließen zur Rede stellte, ging dieser auf ihn los und stieß ihn gegen eine Wand, sodass der Mann in der Folge zu Boden fiel und sich hierbei an der Schulter verletzte. Als Passanten hinzueilten, die dem 78-Jährigen helfen wollten, flüchtete der ca. 40-Jährige und 180 cm große Hundebesitzer. Weitere Zeugen, die Angaben zu dem Vorfall machen können, werden gebeten sich unter der Rufnummer 0951/9129-210 mit der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Autoemblem beschädigt

HALLSTADT. Von einem Daimler-Chrysler, der in der Nacht zum Mittwoch auf dem Parkplatz der Bettelseehalle in der Max-Brose-Straße abgestellt war, brach ein Unbekannter den Mercedesstern ab. Zudem hinterließ er eine Delle in der Motorhaube. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf etwa 200 Euro. Wem ist eine verdächtige Person aufgefallen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Wer fuhr gegen den Audi?

BURGEBRACH/FRENSDORF. Gegen den hinteren linken Kotflügel eines schwarzen Audi/A3 fuhr ein bislang unbekannter Autofahrer und setzte seine Fahrt fort ohne sich um den angerichteten Sachschaden von 500 Euro zu kümmern. Das Fahrzeug war am Montagvormittag auf dem Parkplatz der Dreifachturnhalle in Burgebrach abgestellt. Am Nachmittag und am darauffolgenden Dienstag stand der Wagen in der Bahnhofstraße in Frensdorf. Wer hat die Unfallflucht beobachtet? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. Nr. 0951/9129-310

Fahrzeugbrand

STADELHOFEN. Starke Rauchentwicklung unter dem Lenkrad seines VW/Passat stellte ein 24-Jähriger fest, als er am Dienstagnachmittag die Staatsstraße 2190 befuhr. Der Autofahrer konnte seinen Wagen noch auf einem Flurbereinigungsweg abstellen. Die anrückenden Feuerwehren aus Königsfeld und Steinfeld brachten den Brand schnell unter Kontrolle. Die Brandursache dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Der Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt.

Verkehrspolizeiinspektion Bamberg

Unfallflucht: Zeugen gesucht!

A 73/FORCHHEIM. Am Mittwoch, gegen 9 Uhr, fuhr ein 69-jähriger Sattelzugfahrer auf der A 73 in Richtung Suhl. Im Baustellenbereich auf Höhe Forchheim wurde er von einem weißen Pkw überholt. Nach dem Überholvorgang scherte dieser unmittelbar vor ihm nach rechts ein und bremste ohne erkennbaren Grund. Der Sattelzugfahrer musste voll abbremsen und gegenlenken, um eine Kollision mit dem weißen Pkw zu vermeiden. Dabei riss ein Spanngurt und Teile der geladenen Granitplatten kippten nach links. Hierbei wurde der komplette Aufbau des Anhängers zerstört. Anschließend entfernte sich der weiße Pkw unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 40.000 Euro. Die Bergungsarbeiten der Ladung dauerten mehrere Stunden, wobei die A 73 in Richtung Suhl voll gesperrt werden musste. Die Verkehrspolizeiinspektion Bamberg sucht Zeugen, die Hinweise auf den unbekannten weißen Pkw geben können unter Tel. 0951/9129-510.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Verkehrsunfall mit einem entwendeten Kraftrad

Am Montag, 06.11.2017, gegen 17.30 Uhr, war ein Kradfahrer auf der B 303 von Bad Berneck kommend in Richtung Fichtelgebirge unterwegs. Zwischen dem Ortsteil Röhrenhof und dem Wasserwerk geriet der Fahrzeuglenker im Auslauf einer Linkskurve zu weit nach rechts gegen eine Wasserrinne. Er verlor dadurch die Kontrolle über sein Krad, prallte gegen die Böschung und schleuderte anschließend wieder auf die Fahrbahn zurück wo das Krad zum Liegen kam.

Die an der Unfallstelle angetroffene Person, die aufgrund der Verletzungen stationär ins Krankenhaus gebracht wurde, machte zunächst widersprüchliche Angaben zum Unfallhergang und zum Fahrzeuglenker. Der entstandene Sachschaden am Krad beträgt ca. 2000.- €.

Das Gelände im Bereich der Unfallstelle wurde mit Unterstützung der Bergwacht, der alarmierten Feuerwehr und eines Polizeihubschraubers ergebnislos abgesucht. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an. Fest steht aber, dass das Motorrad vor ca. 3 Wochen im Stadtgebiet von Bayreuth entwendet wurde und das angebrachte Kennzeichen gefälscht war.

Schreibe einen Kommentar