Pfarrbüros Ziel von Einbrechern

BAYREUTH. Bislang Unbekannte drangen am Wochenende in zwei Pfarrbüros im Bayreuther Stadtgebiet ein und entwendeten in einem Fall Bargeld. Die Einbrecher hinterließen erheblichen Sachschaden. In beiden Fällen hat die Kriminalpolizei Bayreuth die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Vermutlich in der Nacht zum Sonntag gelangten die Täter über ein aufgehebeltes Kellerfenster in das Gebäude der Kirchengemeinde Nikodemus in der Hessenstraße. Dort öffneten sie eine Bürotür mit Gewalt und durchwühlten Schränke und Schubladen. Mit einigen hundert Euro Bargeld entkamen die Unbekannten. Sie hinterließen erheblichen Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro.

Im gleichen Zeitraum war die Kirchengemeinde Heilig Geist in der Hugenottenstraße Ziel von Einbrechern. Über ein Fenster verschafften sich die Unbekannten hier Zutritt zum Gebäude und suchten dort vermutlich nach Bargeld. Ohne Beute entkamen sie über eine Fluchttür unerkannt. Der Sachschaden hält sich mit etwa 100 Euro glücklicherweise in Grenzen.

Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und prüft hierbei auch mögliche Tatzusammenhänge.

Die Ermittler bitten aber auch die Bevölkerung um Hinweise und fragen:

  • Wer hat in der Nacht zum Sonntag im Bereich der beiden Kirchen verdächtige Personen festgestellt?
  • Wem sind vielleicht schon zuvor Personen in den Kirchen oder deren Umfeld aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bayreuth unter der Tel.-Nr. 0921/506-0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar