Pfarr­bü­ros Ziel von Einbrechern

Symbolbild Polizei

BAY­REUTH. Bis­lang Unbe­kann­te dran­gen am Wochen­en­de in zwei Pfarr­bü­ros im Bay­reu­ther Stadt­ge­biet ein und ent­wen­de­ten in einem Fall Bar­geld. Die Ein­bre­cher hin­ter­lie­ßen erheb­li­chen Sach­scha­den. In bei­den Fäl­len hat die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Hinweise.

Ver­mut­lich in der Nacht zum Sonn­tag gelang­ten die Täter über ein auf­ge­he­bel­tes Kel­ler­fen­ster in das Gebäu­de der Kir­chen­ge­mein­de Niko­de­mus in der Hes­sen­stra­ße. Dort öff­ne­ten sie eine Büro­tür mit Gewalt und durch­wühl­ten Schrän­ke und Schub­la­den. Mit eini­gen hun­dert Euro Bar­geld ent­ka­men die Unbe­kann­ten. Sie hin­ter­lie­ßen erheb­li­chen Sach­scha­den in Höhe von 4.000 Euro.

Im glei­chen Zeit­raum war die Kir­chen­ge­mein­de Hei­lig Geist in der Huge­not­ten­stra­ße Ziel von Ein­bre­chern. Über ein Fen­ster ver­schaff­ten sich die Unbe­kann­ten hier Zutritt zum Gebäu­de und such­ten dort ver­mut­lich nach Bar­geld. Ohne Beu­te ent­ka­men sie über eine Flucht­tür uner­kannt. Der Sach­scha­den hält sich mit etwa 100 Euro glück­li­cher­wei­se in Grenzen.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth ermit­telt und prüft hier­bei auch mög­li­che Tatzusammenhänge.

Die Ermitt­ler bit­ten aber auch die Bevöl­ke­rung um Hin­wei­se und fragen:

  • Wer hat in der Nacht zum Sonn­tag im Bereich der bei­den Kir­chen ver­däch­ti­ge Per­so­nen festgestellt?
  • Wem sind viel­leicht schon zuvor Per­so­nen in den Kir­chen oder deren Umfeld aufgefallen?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 entgegen.

Schreibe einen Kommentar