Pulse of Europe am So. 5.11.2017 auf dem Forchheimer Marktplatz

Pulse of Europe in Forchheim
Pulse of Europe in Forchheim

Dunkle Wolken über Europa

Am ersten Sonntag im November, also am 5.11.2017 findet in Forchheim nun schon zum 10. Mal die Kundgebung “Pulse of Europe” statt und zum Jubiläum haben sich auch Bundestagsabgeordnete aus dem Landkreis Forchheim angesagt. Die Kundgebung ist wie immer um 14.00 Uhr, aber diesmal wegen Jahrmarkt auf dem Marktplatz.

Das kleine Jubiläum ist für Initiator Emmerich Huber Anlaß zu einem Rückblick und für ein kurzes Resümee. Sehr positiv sieht er die Resonanz in Forchheim, wo der Pulse für eine erfreulich große Zahl von bis zu 100 Bürgern inzwischen zu einer festen Größe an jedem ersten Sonntag im Monat geworden ist. “Europas Puls schlägt hier stärker als z.B. in Bamberg oder Erlangen” stellt Huber stolz fest. Dabei ist er überzeugt, daß die Kundgebungen weiterhin wichtig sind, denn nach ein paar positiven Entwicklungen zu Anfang des Jahres, insbesondere den Wahlsiegen Macrons in Frankreich, zeigt sich doch, daß in der Breite eher europaskeptische, nationalistische und spaltende Kräfte im Vormarsch begriffen sind. Dies gilt für die Bundestagswahlen in Deutschland und in besonderem Maße für die aktuellen Wahlen in Österreich und Tschechien, aber natürlich auch für die Entwicklung in Polen. Dazu kommen in jüngster Zeit regionale separatistische Tendenzen. Die katalanischen Separatisten und der Hardliner in Madrid steuern auf eine tiefgreifende Verfassungskrise zu, deren Sprengkraft auch weitere Regionen erfassen könnte, die nach Abspaltung und Selbständigkeit streben. Die Lombardei und Venetien haben gerade dafür gestimmt, Ihre Steuergelder nicht mehr solidarisch auch in den armen Süden Italiens lenken zu müssen, sondern möchten sie lieber selbst behalten – ein Warnzeichen. Während es an vielen Ecken Europas brodelt, sind die Parteien in Deutschland, die eine Jamaikakoalition auszuhandeln versuchen, bis auf weiteres mit sich selbst beschäftigt. Die mutige Initiative, die der französische Staatspräsident vor der Jugend seines Landes entwickelt und auf der Frankfurter Buchmesse wiederholt hat, verhallt – kleinkrämerisches Gemecker und mutloses Schweigen kommen als Antworten zurück. Dabei müssten angesichts der brisanten politischen Lage nun rasante Schritte folgen, um diesen Schwung aufzugreifen und die müden und zweifelnden PolitikerInnen im Europäischen Rat mitzureißen.

Pulse of Europe möchte am kommenden Wochenende deutlich machen, dass nur ein lautstarkes Bekenntnis zu europäischer Zusammenarbeit den klapprigen Laden zusammenhalten und zu einer grundlegenden Renovierung führen wird. Die Veranstalter rufen alle Forchheimer auf, durch ihre bloße Anwesenheit, und sei es nur für ein paar Minuten, ein Zeichen für Europa und die gemeinsamen Werte zu setzen. Das Versammeln im Zeichen Europas an sich ist das Programm. Daneben sind alle Bürger herzlich eingeladen, auch selbst das Mikrophon zu ergreifen und ihre Meinung, oder Erlebnisse und Erfahrungen mit und in Europa zu erzählen. Wer hat, soll Europa-Fahnen oder –Fähnchen mitbringen. Die Kundgebung beginnt um 14 Uhr wie immer mit der Europa-Hymne.

Schreibe einen Kommentar