Kar­rie­re­Fo­rum 2017 – die Fir­men­kon­takt­mes­se der Uni­ver­si­tät Bayreuth

Symbolbild Bildung
Foto: campushunter.de

Foto: cam​pus​h​un​ter​.de

Am Mitt­woch, 15. Novem­ber 2017, ist es wie­der soweit! Ab 10 Uhr öff­net die Uni­ver­si­tät Bay­reuth ihre Türen für Stu­die­ren­de und Unter­neh­mens­ver­tre­ter zum Ken­nen­ler­nen und Netz­wer­ken. Denn das The­ma Recrui­t­ing wird nicht nur in Ober­fran­ken heiß dis­ku­tiert: in den mei­sten Regio­nen sind hoch­qua­li­fi­zier­te Fach­kräf­te Man­gel­wa­re. Gut, dass es Hoch­schu­len wie die Uni­ver­si­tät Bay­reuth gibt, die sich aktiv für einen Schul­ter­schluss zwi­schen Stu­die­ren­den und (poten­zi­el­len) Arbeit­ge­bern einsetzen.

Jähr­lich ein­mal tref­fen im Win­ter­se­me­ster Stu­die­ren­de der Uni­ver­si­tät Bay­reuth beim Kar­rie­re­Fo­rum auf ‚geball­te Wirt­schafts­kraft‘: Rund 400 Ver­tre­ter von über 90 erfolg­rei­chen und bekann­ten Unter­neh­men, Kanz­lei­en und Insti­tu­tio­nen haben sich zur dies­jäh­ri­gen 29. Aus­ga­be ange­mel­det. Erfah­rungs­ge­mäß wer­den ca. 2.000 Stu­die­ren­de erwar­tet, wobei das Kar­rie­re­Fo­rum allen 13.300 Stu­die­ren­den der Uni­ver­si­tät Bay­reuth offensteht!

Ter­min, Zeit und Ort des 29. KarriereForums

  • Ter­min: Mitt­woch, 15. Novem­ber 2017
  • Zeit: ab 10.00 Uhr
  • Ort: Uni­ver­si­tät Bay­reuth, Uni­ver­si­täts­stra­ße 30, 95447 Bayreuth
    – in bei­den Gebäu­den der Rechts- und Wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­chen Fakul­tät sowie
    – im FAN B‑Gebäude der Ingenieurwissenschaften

Inter­es­sier­te sind herz­lich will­kom­men! Bit­te beach­ten Sie den Cam­pus­plan: www​.uni​-bay​reuth​.de/​d​e​/​u​n​i​v​e​r​s​i​t​a​e​t​/​k​o​n​t​a​k​t​_​c​a​m​p​u​s​p​l​a​n​/​c​a​m​p​u​s​p​lan

Das Kar­rie­re­Fo­rum für Studierende

Was ist bes­ser? Selb­stän­dig­keit oder Groß­kanz­lei? Fami­li­en­un­ter­neh­men oder Kon­zern? Stu­die­ren­de soll­ten sich früh­zei­tig nicht nur mit den ein­zel­nen Fach­rich­tun­gen aus­ein­an­der­set­zen, son­dern auch mit der Fra­ge, in wel­cher Kon­stel­la­ti­on sie sich am wohl­sten füh­len. Gera­de in Ober­fran­ken gibt es eine gan­ze Rei­he ‚Hid­den Cham­pions‘, zum Teil Welt­markt­füh­rer, die aber nicht unbe­dingt in aller Mun­de sind. Je wei­ter die Spe­zia­li­sie­rung der Pro­duk­te, desto weni­ger sind die­se Unter­neh­men End­ver­brau­chern bekannt. Gera­de hier kön­nen sich ange­hen­de Fach­kräf­te oft bestens ver­wirk­li­chen und weiterentwickeln.

Das Kar­rie­re­Fo­rum für Unternehmen

Die teil­neh­men­den Unter­neh­men, Kanz­lei­en und Insti­tu­tio­nen erhal­ten Kon­takt zu Stu­die­ren­den und jun­gen Absol­ven­ten, die vol­ler Taten­drang und Moti­va­ti­on sind. Begei­ste­rungs­fä­hig­keit und Lei­den­schaft ste­hen hier noch hoch im Kurs und kön­nen genutzt wer­den. Wenn qua­li­fi­zier­te Stu­die­ren­de und Absol­ven­ten ‚gleich von der Uni weg‘ ange­wor­ben wer­den, spart man sich teu­re Aus­schrei­bun­gen und Bewer­bungs­ver­fah­ren. „War­um wir als HUK-COBURG am Kar­rie­re­Fo­rum teil­neh­men? Ganz ein­fach: Enga­gier­te Stu­den­ten! Renom­mier­te Uni! Ein tol­les Orga-Team und eine erfolg­rei­che Mes­se! Und das alles in unse­rer Regi­on! Was will man mehr als Unter­neh­men“, sagt Ste­fa­nie Schmidt, Refe­ren­tin Hoch­schul­mar­ke­ting in der Per­so­nal­ent­wick­lung der HUK-COBURG Versicherungsgruppe.

Das Kar­rie­re­Fo­rum – eine win-win-Situa­ti­on für Stu­die­ren­de und Unternehmen

Das Kar­rie­re­Fo­rum bie­tet Stu­die­ren­den und Arbeit­ge­bern die Mög­lich­keit, sich in ent­spann­ter Atmo­sphä­re ken­nen zu ler­nen, Kon­tak­te und Netz­wer­ke zu knüp­fen – eine win-win-Situa­ti­on für bei­de Sei­ten! Beglei­tet wird die Fir­men­kon­takt­mes­se von ver­schie­de­nen Vor­trä­gen und Work­shops. Zudem laden Unter­neh­men und Sozie­tä­ten zu zahl­rei­chen Ein­zel­ge­sprä­chen und einem Kar­rie­re­Din­ner ein. In die­sem Jahr gibt es auch wie­der den Com­pa­nyS­lam, bei wel­chem sich (poten­ti­el­le) Arbeit­ge­ber den Stu­die­ren­den ‚kurz und knackig‘ vorstellen.

Wei­te­re Infos gibt es hier:

www​.kar​rie​re​fo​rum​.uni​-bay​reuth​.de
www​.face​book​.com/​K​a​r​r​i​e​r​e​F​o​rum

Schreibe einen Kommentar