Gewerk­schafts­tag der DPV­KOM Bay­ern: Digi­ta­li­sie­rung 4.0 – Arbeits­welt im digi­ta­len Wandel

Obere Reihe: 4. von rechts Vorsitzender Edwin Then                     6. von rechts Herausforderer Marcus Jungbauer

Obe­re Rei­he: 4. von rechts Vor­sit­zen­der Edwin Then
6. von rechts Her­aus­for­de­rer Mar­cus Jungbauer

Mar­cus Jung­bau­er aus Bam­berg einer der stell­ver­tre­ten­den Vorsitzenden

Die Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ge­werk­schaft Deut­scher Post­ver­band (DPV­KOM) Bay­ern mit Sitz in Nürn­berg ver­an­stal­te­te vom 06. – 07. Okto­ber 2017 ihren 21. ordent­li­chen Gewerk­schafts­tag. Die Ver­an­stal­tung fand unter dem The­ma „Digi­ta­li­sie­rung 4.0 – Arbeits­welt im digi­ta­len Wan­del“ statt. Die Dele­gier­ten der baye­ri­schen Orts­ver­bän­de fan­den sich um 11:00 Uhr zum Auf­takt des Gewerk­schafts­ta­ges ein.

Der Vor­sit­zen­de Edwin Then begrüß­te die Teil­neh­mer und bedank­te sich bei ihnen für die kon­struk­ti­ve Zusam­men­ar­beit der letz­ten Jah­re. Im wei­te­ren Ver­lauf der Ver­an­stal­tung klär­ten der DPV­KOM-Bun­des­vor­sit­zen­de Vol­ker Gey­er und sei­ne Stell­ver­tre­te­rin Chri­sti­na Dah­l­haus über aktu­el­le berufs­po­li­ti­sche The­men auf. Dabei spiel­te auch die „Digi­ta­li­sie­rung 4.0“ eine wich­ti­ge Rol­le. Im Anschluss refe­rier­te der Gast­red­ner Dr. Tho­mas Lam­pert über die Ver­än­de­rung der Arbeits­welt unter Betrach­tung des digi­ta­len Ein­flus­ses moder­ner Kom­mu­ni­ka­ti­ons­me­di­en und neu­er Tech­no­lo­gien. Er klär­te die Anwe­sen­den dar­über auf, dass neben den gefürch­te­ten Risi­ken für die Arbeit­neh­mer durch­aus Syn­er­gien zur Stei­ge­rung des Wohl­stands mög­lich sei­en. Die Dele­gier­ten folg­ten inter­es­siert dem Vor­trag und konn­ten jede Men­ge Infor­ma­tio­nen für ihre gewerk­schaft­li­che Arbeit in den Betrie­ben vor Ort mit­neh­men. Die DPV­KOM ist die Fach­ge­werk­schaft für alle Beschäf­tig­ten von Post, Post­bank, Tele­kom und Call-Cen­ter, deren erklär­tes Ziel es ist, für alle Belan­ge ihrer Mit­glie­der ein­zu­ste­hen. Feder­füh­rend hier­bei sind die fach­kun­di­gen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Geschäfts­stel­le Nürn­berg, die bei allen Fra­gen mit Rat und Tat zur Sei­te ste­hen und das dicht gestrick­te Netz­werk ehren­amt­li­cher Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen in ganz Bay­ern koordinieren.

Zwei Gewin­ner, kein Verlierer

Im wei­te­ren Ver­lauf der Ver­an­stal­tung fan­den Neu­wah­len des Vor­stan­des und des Gewerk­schafts­ra­tes der DPV­KOM Bay­ern statt.

Bei der Wahl zum Vor­sit­zen­den des Vor­stands gab es neben zwei Gewin­nern kei­nen Ver­lie­rer. Vor­sit­zen­der des Vor­stan­des bleibt wei­ter­hin Edwin Then. Sein ein­zi­ger Her­aus­for­de­rer, der „New­co­mer“ Mar­cus Jung­bau­er aus Bam­berg, unter­lag nur knapp dem lang­jäh­ri­gen Vor­sit­zen­den und wur­de im Anschluss neben Dani­el Hoche, Bern­hard Hübl und Ste­fa­nie Schmidt zu einem sei­ner vier Stell­ver­tre­ter gewählt. Das Amt des Rech­nungs­füh­rers wur­de erneut Karl Molz­ber­ger zuteil (Stell­ver­tre­ter: Dani­el Hoche). Bei­sit­zer des neu­en Vor­stan­des wur­den Mari­an­ne Nicus und Sin­dy Schweiger.

In den Gewerk­schafts­rat wur­den Peter Bach­hu­ber-Kug­ler, Josef Bau­er, Manue­la Bill­ner, Otto Glo­gow­ski, Lina Schaf­fer und Tama­ra Schnei­der gewählt. Die Kas­sen­prü­fer­po­si­ti­on tei­len sich wei­ter­hin Mar­tin Eglmei­er und Elfrie­de San­der, die von Moni­ka Grü­ner ver­tre­ten werden.

Die neu­ge­wähl­ten Funk­ti­ons­trä­ger bedank­ten sich für das ent­ge­gen­ge­brach­te Ver­trau­en und nah­men die Wahl ger­ne an.

Mit ihnen sind in die­sem Gre­mi­um kom­pe­ten­te Ver­tre­ter aus dem gesam­ten Wir­kungs­be­reich der DPV­KOM Bay­ern ver­tre­ten – von Augs­burg über Bay­reuth und Bam­berg bis hin zu vie­len ande­ren baye­ri­schen Regionen.

Vete­ra­nen der Gewerkschaftsarbeit

Im Anschluss an die Wahl wur­den Karl Molz­ber­ger und Die­ter Eschen­ba­cher mit der Ehren­mit­glied­schaft aus­ge­zeich­net. Die bei­den Vete­ra­nen der Gewerk­schafts­ar­beit zeig­ten sich sicht­lich gerührt über die­se ver­dien­te Auszeichnung.

Wei­ter wur­den für ihre lang­jäh­ri­ge Mit­glied­schaft geehrt: Horst Fischer für 50 Jah­re, Jür­gen Bar­to­schek für 40 Jah­re und Josef Bau­er für 25 Jahre.

DPV­KOM Bay­ern als star­ke Arbeit­neh­mer­ver­tre­tung von immenser Bedeutung

Der Vor­sit­zen­de Edwin Then wünsch­te dem neu­en Team bestes Gelin­gen für die bevor­ste­hen­de Zusam­men­ar­beit. Er führ­te aus, dass es in die­ser schnelllebi­gen Welt von immenser Bedeu­tung sei, die DPV­KOM Bay­ern als star­ke Arbeit­neh­mer­ver­tre­tung zum Schut­ze der Beschäf­tig­ten in den Betrie­ben zu mani­fe­stie­ren. Anschlie­ßend been­de­te er den Gewerk­schafts­tag der DPV­KOM Bay­ern mit einem Dan­kes­wort an die aus­ge­schie­de­nen Vor­stands- und Gewerk­schafts­rats­mit­glie­der und ver­ab­schie­de­te die Delegierten.

Schreibe einen Kommentar