10 Jah­re Zen­tra­le Omni­bus­hal­te­stel­le in Bayreuth

Zentrale Omnibushaltestelle in Bayreuth
Zentrale Omnibushaltestelle in Bayreuth

Die ZOH wird zehn Jah­re alt. Aus die­sem Anlass laden die Stadt­wer­ke Bay­reuth alle Fahr­gä­ste am Sams­tag, den 28. Okto­ber, zum Gra­tis-Bus­fah­ren im Stadt­ge­biet ein.

Die Zen­tra­le Omni­bus­hal­te­stel­le, in Bay­reuth nur lie­be­voll „ZOH“ genannt, ist ein Kno­ten­punkt für den öffent­li­chen Nah­ver­kehr in Bay­reuth und aus der Innen­stadt längst nicht mehr weg­zu­den­ken. Am 27. Okto­ber wird sie zehn Jah­re alt. „Aus die­sem Anlass wol­len wir unse­ren Fahr­gä­sten Dan­ke sagen“, sagt Wer­ner Schrei­ner, Lei­ter des Ver­kehrs­be­triebs bei den Stadt­wer­ken Bay­reuth. Bereits die gan­ze Woche haben Stadt­wer­ke-Mit­ar­bei­ter klei­ne Kuchen im Umfeld der ZOH verteilt.

Höhe­punkt des Jubi­lä­ums wird Sams­tag, der 28. Okto­ber, sein: An die­sem Tag ist die Fahrt mit allen Stadt­bus­sen (Tarif­stu­fe D) gra­tis – für Regio­nal­bus­se der OVF gilt die­ses Ange­bot nicht. „Wir freu­en uns an die­sem Tag über ein­ge­fleisch­te Bus­fans, natür­lich aber auch über Leu­te, die schon län­ger nicht mehr mit uns unter­wegs waren“, sagt Wer­ner Schrei­ner. „Viel­leicht fin­det ja der ein oder ande­re Gefal­len dar­an, denn Bus­fah­ren ist im Ver­gleich zum Auto­fah­ren umwelt­freund­li­cher. Es schont auch den Geld­beu­tel und ent­la­stet den Ver­kehr in unse­rer Innen­stadt, weil dann weni­ger Autos unter­wegs sind.“

Schreibe einen Kommentar