Autofahrer stirbt bei Verkehrsunfall mit Lastwagen

A9 / BETZENSTEIN, LKR. BAYREUTH. Tödliche Verletzungen erlitt ein Autofahrer am Montagmittag, als er auf der Autobahn A9 auf Höhe Betzenstein mit seinem Wagen unter einen Sattelauflieger geriet. Der Lastwagenfahrer erlitt einen Schock.

Gegen 12 Uhr war der 47 Jahre alte Fahrer eines Golfs mit hoher Geschwindigkeit auf der der dreispurigen A9 zwischen Hormersdorf und Plech in Richtung Norden unterwegs. Auf regennasser Fahrbahn prallte er offenbar ungebremst gegen den Auflieger eines Lastwagengespanns, das auf dem mittleren Fahrstreifen fuhr, und wurde mit seinem Wagen darunter eingeklemmt. Ein Zeuge wählte sogleich den Notruf, worauf zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei und Rettungsdienst zur Unfallstelle eilten. Der Notarzt konnte jedoch nur noch den Tod des polnischen Staatsangehörigen feststellen. Der 61 Jahre alte Fahrer des Sattelzuges aus Niedersachsen erlitt einen Schock.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle und unterstütze die Beamten der Bayreuther Verkehrspolizei bei der Klärung der Unfallursache. Bei dem Verkehrsunfall entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von geschätzten 30.000 Euro. Das Technische Hilfswerk Pegnitz ist zur Staubsicherung im Einsatz.

Derzeit (Stand: 14.45 Uhr) fließt der Verkehr auf der linken Fahrspur an der Unfallstelle vorbei, der Rückstau ist nur gering.