Vor­trag “Vom Glück, im 21. Jahr­hun­dert evan­ge­lisch zu sein” in Bayreuth

Evan­ge­li­sches Pro­fil heute

Was macht das evan­ge­li­sche Pro­fil heut­zu­ta­ge aus? Wie gestal­tet es sich in Zei­ten, in denen der Papst bewun­dert wird und man­che sogar ein kon­fes­si­ons­lo­ses Chri­sten­tum her­auf­zie­hen sehen? Die­sen Fra­gen geht Prof. Dr. Dr. Wer­ner H. Rit­ter, Theo­lo­ge aus Bay­reuth, am Mitt­woch, 25.10. um 19.00 Uhr im Semi­nar­raum im Hof, Richard-Wag­ner-Str. 24, nach. Im Jahr des Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­ums, das als „Chri­stus­fest“ inten­siv öku­me­nisch gefei­ert wird, zeigt er offen und ehr­lich auf, wor­in er das „Glück, im 21. Jahr­hun­dert evan­ge­lisch zu sein“ sieht und was das „Evan­ge­li­sche Pro­fil“ für ihn ausmacht.

Die Ver­an­stal­tung fin­det in Koope­ra­ti­on mit dem Freun­des­kreis Bay­reuth der Evan­ge­li­schen Aka­de­mie Tutz­ing statt. Der Ein­tritt ist frei, Spen­den sind willkommen.

Schreibe einen Kommentar