MdL Hein­rich Rudrof: “Erwei­te­rung des Staats­ar­chivs Bam­berg ist ein Tag der Freude”

„Histo­ri­sches Gedächt­nis“ unse­rer Heimat

„Das heu­ti­ge Richt­fest für den Erwei­te­rungs­bau des Staats­ar­chivs Bam­berg legt den Grund­stein dafür, dass dort auch in Zukunft das ‚histo­ri­sche Gedächt­nis‘ unse­rer Hei­mat auf­be­wahrt wer­den kann. Auch für mich ganz per­sön­lich ist das ein Tag der Freu­de, denn ich habe bereits Anfang 2012 die poli­ti­sche Initia­ti­ve zum Bau die­ses drin­gend not­wen­di­gen Ergän­zungs­baus ergrif­fen“, so MdL Rudrof.

In den ver­gan­ge­nen Jah­ren sei­en vie­le Gesprä­che mit der Gene­ral­di­rek­ti­on und der Ober­sten Bau­be­hör­de sowie dem Wis­sen­schafts- und Finanz­mi­ni­ste­ri­um nötig gewe­sen, um die Rea­li­sie­rung „in der Spur“ zu hal­ten, sag­te Haus­halts­po­li­ti­ker Hein­rich Rudrof: „Der letz­te, aber ent­schei­den­de Schritt erfolg­te dann im April 2016. Damals hat der Haus­halts­aus­schuss des Baye­ri­schen Land­tags 9,1 Mio. Euro für die Erwei­te­rung des Staats­ar­chivs bewil­ligt und so die Wei­chen für den Erwei­te­rungs­bau gestellt.“

Der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te erläu­ter­te, dass er erst­mals im Febru­ar 2012 von Archiv­di­rek­tor Dr. Ste­fan Nöth von der außer­or­dent­lich beeng­ten Raum­si­tua­ti­on des Staats­ar­chivs Bam­berg erfah­ren habe: „Sei­nen bereits seit zig Jah­ren bestehen­den Wunsch nach einer Erwei­te­rung habe ich ger­ne auf­ge­grif­fen und bin bereits am näch­sten Tag poli­tisch aktiv gewor­den. Denn das Staats­ar­chiv Bam­berg ist mit sei­nen zahl­rei­chen wich­ti­gen Urkun­den, Akten und Kar­ten aus längst ver­gan­ge­nen Zei­ten ja so etwas wie das ‚histo­ri­sche Gedächt­nis‘ unse­rer Hei­mat. Und die­ses ‚histo­ri­sche Gedächt­nis‘ müs­sen wir auch ent­spre­chend pfle­gen, damit es sei­ne zahl­rei­chen Auf­ga­ben gut erfül­len kann. Das stärkt auch den Hoch­schul­stand­ort Bamberg.“

Schreibe einen Kommentar