Ver­tre­ter der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung und der Ober­fran­ken­stif­tung besuch­ten Weißenohe

Eduard Nöth, Josef Miller, Walter Zellner, Eckhard Wiltsch, Herbert Meier, Mitarbeiter der Geschäfststelle.
Eduard Nöth, Josef Miller, Walter Zellner, Eckhard Wiltsch, Herbert Meier, Mitarbeiter der Geschäfststelle.

Auf Ein­la­dung des 1. Vor­sit­zen­den des För­der­ver­eins “Chor­aka­de­mie im ehe­ma­li­gen Bene­dik­ti­ner­klo­ster Wei­ßeno­he e.V.” besuch­ten Ver­tre­ter der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung Mün­chen und der Ober­fran­ken­stif­tung Bay­reuth Wei­ßeno­he. Bei­de öffent­lich-recht­li­che Stif­tun­gen kom­men als För­der­ge­ber für die Revi­ta­li­sie­rung des ehe­ma­li­gen Bene­dik­ti­ner­klo­sters zum Chor­zen­trum Fran­ken in Betracht. Bei­de Stif­tun­gen nah­men die­sen Infor­ma­ti­ons­tag ger­ne an. Edu­ard Nöth begrüß­te den Vor­stands­vor­sit­zen­den der Baye­ri­schen Lan­des­stif­tung, den ehe­ma­li­gen Baye­ri­schen Land­wirt­schafts­mi­ni­ster Josef Mil­ler und den Geschäfts­füh­rer der BLS Mini­ste­ri­al­rat Wal­ter Zell­ner sowie die Mit­ar­bei­ter der Geschäfts­stel­le. Von der Ober­fran­ken­stif­tung hieß Edu­ard Nöth den Geschäfts­füh­rer Eck­hard Wiltsch herz­lich will­kom­men. Her­bert Mei­er, der Geschäfts­füh­rer der “Chor­aka­de­mie gGmbH”,die den Umbau des Gebäu­des und den spä­te­ren Betrieb die­ser über­re­gio­nal bedeut­sa­men Kul­tur­ein­rich­tung über­nimmt, führ­te die Gäste durch den “Prä­la­ten­bau” und erläu­ter­te hier­bei das vor­lie­gen­de Aus­bau­kon­zept des Archi­tek­tur­bü­ros Riehl & Hirner aus Mün­chen. Die­ses Büro hat­te den von der Gemein­de Wei­ßeno­he aus­ge­lob­ten städ­te- und hoch­bau­li­chen Archi­tek­ten- und Rea­li­sie­rungs­wett­be­werbs gewon­nen. Beim Mit­tag­essen in der Klo­ster­gast­stät­te stell­te Bür­ger­mei­ster Rudi Braun sei­ne Gemein­de vor und beton­te dabei die Bereit­schaft sei­ner Gemein­de, die­ses Pro­jekt gera­de im Hin­blick auf die Stär­kung des länd­li­chen Rau­mes groß­zü­gig zu unterstützen.

Schreibe einen Kommentar