Schwerer Unfall bei Pegnitz – Beifahrerin ebenfalls verstorben

PEGNITZ, LKR. BAYREUTH. Die bei dem schweren Verkehrsunfall am Dienstagabend schwerstverletzte Beifahrerin ist heute Morgen in einem Krankenhaus gestorben. Der 24-jährige Fahrer erlag bereits gestern Nacht seinen schwersten Verletzungen. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Gegen 18.30 Uhr kam es auf der Staatsstraße von Troschenreuth nach Pegnitz zu dem folgenschweren Unfall. Ein 24-Jähriger aus Neumarkt geriet mit seinem Opel auf regennasser Fahrbahn in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern und prallte frontal in einen entgegenkommenden Mercedes. Durch den Aufprall überschlug sich der Opel und blieb auf dem Dach liegen. Der 24-Jährige und seine gleichaltrige Beifahrerin mussten mit schwersten Verletzungen von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Sie kamen mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser. Auch der 55-jährige Mercedesfahrer erlitt Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Noch in der Nacht starb der 24-Jährige an seinen schweren Verletzungen. Leider verloren die Ärzte auch den Kampf um das Leben der Beifahrerin. Die junge Frau aus dem Landkreis Hof verstarb am frühen Mittwochmorgen im Krankenhaus.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Hierzu unterstützt ein Sachverständiger die Beamten der Polizei Pegnitz. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro. Die Fahrbahn war längere Zeit gesperrt. Rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar