Kin­der­ge­sund­heit in Grund­schu­len: Jetzt Klas­se2000-Paten­schaft der AOK sichern

Eltern möch­ten das Beste für ihr Kind. Es soll gesund und selbst­be­wusst auf­wach­sen. Das Prä­ven­ti­ons­pro­gramm Klasse2000 für Grund­schu­len unter­stützt dabei. Die AOK för­dert Kin­der­ge­sund­heit erneut mit wei­te­ren 340 Klas­se2000-Paten­schaf­ten. Bis zum 27. Okto­ber kön­nen sich alle Grund­schu­len im Frei­staat für eine Paten­schaft unter www​.klas​se2000​.de bewer­ben. Die AOK über­nimmt für die vier­jäh­ri­ge Paten­schaft die Kosten pro Klas­se und Schul­jahr. „Mit dem von der AOK finan­zier­ten Schul­pro­gramm Klasse2000 ler­nen die Kin­der, was sie tun kön­nen, damit es ihnen selbst und ande­ren gut geht – kör­per­lich, psy­chisch und sozi­al“, so Peter Weber, Direk­tor von der AOK in Bam­berg. Das Pro­gramm behan­delt The­men wie gesund essen und trin­ken, sich bewe­gen und ent­span­nen, aber auch Pro­ble­me und Kon­flik­te lösen. Mit dem Pro­gramm wird Gesund­heits­för­de­rung aktiv in den Stun­den­plan und in den Schul­all­tag inte­griert. Die För­de­rung der AOK rich­tet sich vor allem an Schu­len mit einem hohen Anteil sozi­al benach­tei­lig­ter Kinder.

Klasse2000 ist das bun­des­weit größ­te Pro­gramm zur Gesund­heits­för­de­rung in der Grund­schu­le. „Die AOK Bay­ern för­dert zusam­men mit den neu­en 340 Paten­schaf­ten mitt­ler­wei­le 939 Grund­schul­klas­sen im Rah­men des Schul­pro­gramms Klasse2000“, so Weber. Das Pro­gramm star­tet stets in der ersten Klas­se und ist auf vier Jah­re aus­ge­legt. Pro Grund­schu­le för­dert die AOK als größ­ter Ein­zel­pa­te in Bay­ern bis zu zwei Klas­sen. Mit dem Paten­schafts­bei­trag wer­den der Ein­satz eines Gesund­heits­ex­per­ten, die Ent­wick­lung und Her­stel­lung der Unter­richts­ma­te­ria­li­en sowie die Orga­ni­sa­ti­on des Pro­gramms finanziert.

Die Aus­schrei­bungs­un­ter­la­gen gibt es unter www​.klas​se2000​.de -> För­der­mög­lich­kei­ten für Schu­len 2017/18 -> Schul­klas­se anmelden.

Schreibe einen Kommentar