Fahr­zeug­dieb­stahl in Mistel­gau gescheitert

Symbolbild Polizei

MISTEL­GAU, LKR. BAY­REUTH. Beim Ver­such einen hoch­wer­ti­gen Audi zu steh­len schei­ter­ten am frü­hen Diens­tag­mor­gen zwei bis­lang Unbe­kann­te. Die zwei Män­ner wur­den durch den Eigen­tü­mer gestört und flüch­te­ten. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet in die­sem Zusam­men­hang um Hin­wei­se zu einem Fluchtfahrzeug.

Gegen 4 Uhr bemerk­te der Besit­zer des Sport­wa­gens zwei Män­ner, die sich an sei­nem abge­stell­ten Fahr­zeug in der Stra­ße „Am Steig“ zu schaf­fen mach­ten. Kurz dar­auf ergrif­fen die mut­maß­li­chen Die­be zunächst zu Fuß die Flucht und rann­ten in Rich­tung Orts­mit­te davon. Etwas spä­ter sah der Fahr­zeug­ei­gen­tü­mer die Flüch­ti­gen erneut, als sie auf einem nahe­ge­le­ge­nen Fir­men­park­platz in einen schwar­zen VW Golf Vari­ant mit Kenn­zei­chen aus dem Zulas­sungs­be­reich Baut­zen (BZ) stie­gen und in Rich­tung Eckers­dorf davon fuh­ren. Fahn­dungs­maß­nah­men durch meh­re­re Poli­zei­strei­fen blie­ben ohne Ergeb­nis. Wie sich spä­ter her­aus­stell­te, hat­ten die Unbe­kann­ten den Audi bereits geöffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.