FCE Bamberg siegt beim TSV Ebensfeld 4:0

In der Fußball Bezirksliga hat Tabellenführer der FC Eintracht Bamberg am Samstagnachmittag (7. Oktober) beim TSV Ebensfeld mit 4:0 (1:0) gewonnen. Da der zweite Don Bosco Bamberg Remis spielte, führt der FC Eintracht jetzt mit neun Punkten Vorsprung vor dem Stadtrivalen die Tabelle an.

Der Spielverlauf:

Beide Mannschaften besaßen im ersten Durchgang gute Möglichkeiten. Jubelnd in den Armen lagen sich jedoch die Bamberger. Mit seinem zehnten Saisontreffer brachte Patrick Görtler den Tabellenführer mit 1:0 in Führung, als er nach zehn MInuten durch einen direkt verwandelten Freistoß zum 1:0 traf. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Kapitän Maximilian Großmann auf 2:0, der Student verwerte dabei eine Hereingabe von Marc Reischmann. Mit seinem mittlerweile 20. Tor in der laufenenden Saison und seinem zweiten Tor des Spiels erhöhte Großmann auf Vorlage von Patrick Görtler auf 3:0. Den Schlusspunkt setzte Lukas Schmittschmitt, der nach einer Flanke zum 4:0 einnetzte. Im Gesamtergebnis holte der FC Eintracht den erwarteten Sieg und blieb seiner Linie treu, siegreiche Begegnungen mit mindestens drei Toren abzuschließen.

Die Tore:

0:1 P. Görtler (10.), 0:2 Großmann (59.), 0:3 Großmann (67.), 0:4 Schmittschmitt (71.)

Das sagt Trainer Michael Hutzler:

“Gratulation an die Mannschaft für diesen Erfolg, auch in dieser Höhe. Gratulation jedoch auch für den Gegner für eine engagierte Leistung. Es war das beste Bezirksligaspiel, das ich in dieser Saison gesehen habe. Der Gegner hat sehr gut mitgespielt und uns in der Defensive alles abverlangt. Durch den schönen Freistoß von Patrick Görtler konnten wir in Führung gehen und haben uns dann noch weitere guten Chancen herausgespielt. Da hätten wir das Ergebnis bis zur Halbzeit erhöhen können. Klasse reagiert hat in dieser Phase unser Torwart Fabian Dellerman bei einer eins gegen eins Situation, da hat er uns die Null gehalten. Nach der Pause haben wir unser Flügelspiel ausgebaut, haben auch schneller gespielt. Da hat der tiefstehende Gegner ausschließlich in seiner Hälfte agieren müssen. Wir haben dann das zweite und dritte Tor erzielt, die Jungs haben diese Treffer klasse herausgespielt. Hervorheben möchte ich Marc Reischmann, der ein ganz klasse Spiel gemacht hat, sowohl in der Defensive als auch in der Offensive. Unter dem Strich war es zu hundert Prozent eine klasse Bamberger Mannschaftsleistung, auch von den eingewechselten Spieler. Wir habe gegen einen Gegner gewonnen, der uns alles abverlangt hat. Es war ein hartes Stück Arbeit.”

Die nächsten Spiele:

Im letzten Spiel der Vorrunde ist der FC Eintracht Bamberg am Samstag, den 14. Oktober, beim SV Bosporus Coburg zu Gast. Die restlichen Begegnungen im Monat: beim SV Würgau (22. Oktober, Rückrundenauftakt), zu Hause gegen die DJK Don Bosco Bamberg II ( 28. Oktober), zu Hause gegen den SV Merkendorf (31. Oktober, Kreispokal).

Mehr zum Fußball beim FC Eintracht Bamberg gibt es im Internet unter www.fce2010.de