Erneut Auto­auf­bruch in Bayreuth

BAY­REUTH. Erneut brach ein Unbe­kann­ter in einer Tief­ga­ra­ge ein abge­stell­tes Fahr­zeug auf und ent­wen­de­te dar­aus eine Geld­bör­se samt Inhalt. Die Kri­po Bay­reuth hat auch hier die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Die Poli­zei rät, kei­ne Wert­ge­gen­stän­de oder Behält­nis­se offen sicht­bar im Fahr­zeug lie­gen zu lassen.

In der Nacht zum Mitt­woch gelang­te der Dieb in eine Tief­ga­ra­ge in der Beh­ring­stra­ße. Dort öff­ne­te er gewalt­sam einen abge­stell­ten Audi A4 und ent­nahm dar­aus eine Geld­bör­se. Wäh­rend der Ent­wen­dungs­scha­den eher gering aus­fällt, schlägt der Sach­scha­den am Fahr­zeug mit etwa 1.000 Euro gehö­rig zu Buche.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat auch in die­sem Fall die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet Zeu­gen, sich unter der Tel.-Nr. 0921/506–0 zu melden.

Die Poli­zei rät, gene­rell in abge­stell­ten Fahr­zeu­gen weder Wert­ge­gen­stän­de noch Behält­nis­se offen sicht­bar im Fahr­zeug zu las­sen. Hier­zu zäh­len ins­be­son­de­re auch Mobil­te­le­fo­ne, Lap­tops, mobi­le Navi­ga­ti­ons­ge­rä­te und son­sti­ge elek­tro­ni­sche Geräte.

Schreibe einen Kommentar