Land­kreis Bam­berg: „Unse­re Regi­on bie­tet Genuss in Hül­le und Fülle“

Foto: Rudolf Mader
Foto: Rudolf Mader

Im Rah­men des 2. Genuss­tags in Zap­fen­dorf fand auch das Kreis­ern­te­dank­fest statt

Tau­sen­de Besu­che­rin­nen und Besu­cher nutz­ten am ver­gan­ge­nen Sonn­tag die Gele­gen­heit, um etwas über die viel­fäl­ti­gen Genuss­mög­lich­kei­ten im Bam­ber­ger Land zu erfah­ren. Der 2. Genuss­tag der Regi­on Bam­berg lud nach Zap­fen­dorf ein. „In die­sem Jahr fei­ern wir im Rah­men des Genuss­ta­ges auch das Kreis­ern­te­dank­fest und das 10-jäh­ri­ge Bestehen der Loka­len Akti­ons­grup­pe der Regi­on Bam­berg – the­ma­tisch eine run­de Sache“, freu­te sich Land­rat Johann Kalb vor Ort.

Land­rat Johann Kalb und Mini­ste­ri­al­rat Die­ter Ofen­hit­zer beton­ten zur Eröff­nung, wie wich­tig die Loka­le Akti­ons­grup­pe (LAG) für die Regi­on Bam­berg ist und erläu­ter­ten, wie vie­le Pro­jek­te in der lau­fen­den und in ver­gan­ge­nen För­der­pe­ri­oden bereits umge­setzt wer­den konn­ten. Zahl­rei­che Besu­che­rin­nen und Besu­cher nutz­ten die Mög­lich­keit, im Rah­men des 2. Genuss­ta­ges zwei davon – das Klo­ster Kirch­schlet­ten und den Obst­lehr­pfad Lauf – zu besich­ti­gen. Im Rat­haus Zap­fen­dorf war dar­über hin­aus auch eine Aus­stel­lung zu den ver­wirk­lich­ten Pro­jek­ten der LAG zu sehen.

Bei einem Rund­gang über den Spe­zia­li­tä­ten­markt über­zeug­ten sich, neben vie­len Inter­es­sier­ten, auch Land­rat Johann Kalb, 1. Bür­ger­mei­ster Vol­ker Dittrich und Mini­ste­ri­al­rat Die­ter Ofen­hit­zer von den regio­na­len Genüs­sen. An zahl­rei­chen Stän­den gab es unter ande­rem preis­ge­krön­te Brat­wür­ste, Honig‑, Gemü­se- und Bier­spe­zia­li­tä­ten zu ver­ko­sten und erwer­ben. „Mit dem Genuss­tag wol­len wir zei­gen, was unse­re Regi­on zu bie­ten hat – nicht umsonst ist der Land­kreis Bam­berg schließ­lich Teil der Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken“, so Land­rat Johann Kalb.

Die Besu­che­rin­nen und Besu­cher erfuh­ren an Infor­ma­ti­ons­stän­den auch eini­ges zum The­ma Ernäh­rung und Genuss. Zu den Aus­stel­lern im Rah­men des 2. Genuss­ta­ges zähl­ten die Regio­nal­kam­pa­gne „Regi­on Bam­berg – weil´s mich über­zeugt!“, der Markt Zap­fen­dorf, das Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten, die Slow Food Bewe­gung, die VHS Bam­berg-Land, der Fluss­pa­ra­dies Fran­ken e. V., das „HaLT-Mobil“ des Land­krei­ses Bam­berg, die AOK Bam­berg, die Staat­li­che Berufs­schu­le Bam­berg, die Tou­rist-Infos „Frän­ki­sche Tos­ka­na“ und Ober­main Jura, der Baye­ri­sche Bau­ern­ver­band sowie die Lebens­mit­tel­über­wa­chung des Land­rats­am­tes Bam­berg. Neben den Stän­den kamen die Besu­che­rin­nen und Besu­cher in den Genuss, span­nen­der Attrak­tio­nen, wie Auf­trit­ten, Vor­trä­gen und einer Kri­mi­le­sung. Die Fuch­sen­wie­se und der Schul­bau­ern­hof Hein­ers­hof boten Mit­mach­ak­tio­nen für Kin­der an. Zahl­rei­che akti­ve Rad­le­rin­nen und Rad­ler nah­men an einer geführ­ten Genuss-Tour von Bam­berg nach Zap­fen­dorf teil, die der ADFC im Rah­men des Genuss­ta­ges anbot.

Schreibe einen Kommentar