Ein­bre­cher hat­ten es auf Bar­geld und Schmuck abge­se­hen

MICHEL­AU, LKR. LICH­TEN­FELS. Auf Bar­geld und Schmuck hat­ten es bis­lang Unbe­kann­te abge­se­hen, die am Mitt­woch tags­über in ein Wohn­haus im Orts­teil Schwür­bitz ein­bra­chen. Die Kri­po Coburg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet auch die Bevöl­ke­rung um Mit­hil­fe.

Zwi­schen 7.30 Uhr und 16 Uhr dran­gen die Täter gewalt­sam über ein Fen­ster in das frei­ste­hen­de Ein­fa­mi­li­en­haus in der Cobur­ger Stra­ße ein. Auf der Suche nach Wert­sa­chen durch­wühl­ten sie sämt­li­che Räu­me des vier­stöcki­gen Wohn­an­we­sens und wur­den schließ­lich auch fün­dig. Mit Schmuck und Bar­geld im Wert eines mitt­le­ren vier­stel­li­gen Euro­be­trags gelang es den unge­be­te­nen Gästen, das Gebäu­de uner­kannt wie­der zu ver­las­sen. Bei ihrem Ein­bruch hin­ter­lie­ßen die Täter einen Sach­scha­den in Höhe von rund 1.000 Euro. Das Fach­kom­mis­sa­ri­at für Eigen­tums­de­lik­te der Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg ermit­telt gegen die Unbe­kann­ten und sucht Zeu­gen.

Die Beam­ten fra­gen:

  • Wem sind am Mitt­woch, zwi­schen 7.30 Uhr und 16 Uhr, im Orts­teil Schwür­bitz ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge auf­ge­fal­len?
  • Wer hat in der Zeit vor der Tat in Schwür­bitz ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht, die mit dem Ein­bruch im Zusam­men­hang ste­hen könn­ten?

Hin­wei­se nimmt die Kri­po Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 ent­ge­gen.

Schreibe einen Kommentar