Sai­son-Abschluss­fei­er der Bie­nen-Info­Wa­be in Bamberg

Preis­ver­lei­hung des Bie­nen­stadt-Bam­berg-Umwelt­prei­ses 2017

Im Rah­men der Sai­son-Abschluss­fei­er der Bie­nen-Info­Wa­be (BIWa) wird am kom­men­den Sonn­tag zum zwei­ten Mal der Bie­nen­stadt-Bam­berg-Umwelt­preis ver­lie­hen. Nomi­niert sind je zwei Insti­tu­tio­nen aus Bam­berg und dem Umland.

Sonn­tag, 17.09.2017

  • 14.00 Uhr: Ein­stim­mung, Offe­nes Haus für alle
  • 15.30 Uhr: Sekt­emp­fang, Kaf­fee & Gebäck (Sponsor­dank an Lecker-Bäcker Tho­mas Loskarn)
  • 16.00 Uhr: Show­ein­la­ge Pan­to­mime­grup­pe „Pan­ta­sti­co“ (Cobur­ger Kin­der- und Jugend­thea­ter e. V.)
  • 16.30 – ca. 17.00 Uhr: Preisübergabe„Honiggold“ (1, Preis) und “Sil­ber­lin­de“ (2. Preis)

Ort: Bie­nen-Info­Wa­be (BIWa), Bie­nen­weg 1, Bam­berg (Erba-Park) (Gas­hei­zung und Miet-WC vorhanden!)

Nomi­niert sind:

  • Car­men Dechant, Hofstadt-Gärtnerei
  • Imker­ver­ein Scheß­litz und Umge­bung e. V.
  • Kreis­lehr­gar­ten Ober­haid des Obst- und Gar­ten­bau­ver­eins Ober­haid e. V.
  • För­der­ver­ein zur Nach­hal­tig­keit der Lan­des­gar­ten­schau Bam­berg 2012 e. V.

Die Jury­mit­glie­der und Über­rei­cher der Prei­se sind:

  • Rein­hold Bur­ger und Ilo­na Muni­que (Initia­ti­ve Bie​nen​-leben​-in​-Bam​berg​.de)
  • 1 Bie­nen­pa­tin oder ‑paten (2017: Eli­sa­beth Burger)
  • 1 Ver­eins­mit­glied des Imker und Bie­nen­zucht­ver­ein Bam­berg Stadt und Land e. V. (IBZV) (2017: Wal­ter Acht­zi­ger, Vorstand)
  • 1 Ver­eins­mit­glied eines Imker­ver­eins aus dem Land­kreis Bam­berg (2017: Micha­el Metz­ner, Imker­ver­ein Burgebrach)
  • mind. 1 Ver­tre­ter der Stadt oder des Land­krei­ses Bam­berg, einer Umwelt­or­ga­ni­sa­ti­on oder des Bam­ber­ger Wirt­schafts­le­bens (2017: Josef “Jupp” Schrö­der, ehem. Kreis­fach­be­ra­ter für Gar­ten­bau- und Land­schafts­pfle­ge Lichtenfels)

Wer „Honig­gold“ (1. Preis), „Sil­ber­lin­de“ (2. Preis) oder einen Aner­ken­nungs­preis erhält, erfah­ren Nomi­nier­te und Gäste nach Sekt­emp­fang und Auf­tritt der Pan­to­mime­grup­pe des Cobur­ger Kin­der- und Jugend­thea­ters. Die Lau­da­tio­nes ver­ra­ten sodann die jewei­li­gen Grün­de, die der fünf­köp­fi­gen Jury zur Ent­schei­dungs­fin­dung vor­la­gen. Gemein­sam ist den Preis­trä­gern, dass sie sich in beson­de­rer Wei­se für die Bie­nen­welt in Bam­berg oder Umge­bung ein­set­zen. Dabei spie­len das Enga­ge­ment für Bie­nen und ihren Lebens­raum, aber auch Ver­dien­ste um den regio­na­len Honig oder in der Imke­rei eine beson­de­re Rol­le. Aus­rich­ter des regio­na­len Umwelt­prei­ses ist die Initia­ti­ve Bie​nen​-leben​-in​-Bam​berg​.de um Rein­hold Bur­ger und Ilo­na Munique.

„Offe­nes Haus für alle“ ab 14 Uhr, Sekt­emp­fang 15.30 Uhr, Auf­tritt der Thea­ter­grup­pe 16 Uhr, Preis­ver­lei­hung 16.30 Uhr. Gegen 17 Uhr endet für heu­er die Betriebs­zeit der Bie­nen-Info­Wa­be im Erba-Park. Die neue Sai­son am Bie­nen­weg 1 beginnt am Ostersonntag.

Ergän­zen­de Informationen:

Als erster Preis („Honig­gold“) locken neben dem Ehren­po­kal ein Kilo regio­na­ler Honig sowie ein Gut­schein für zwei Per­so­nen zum Honig­schleu­der-Erleb­nis­tag in Bam­berg. Als zwei­ter Preis („Sil­ber­lin­de“) sind 500 Gramm Lin­den­blü­ten­ho­nig und ein Gut­schein für zwei Per­so­nen ins Zei­del­mu­se­um Feucht mit fach­kun­di­ger Beglei­tung vorgesehen.

Der Preis ist sowohl für Ein­zel­per­so­nen als auch für Orga­ni­sa­tio­nen und Unter­neh­men aller Art gedacht, bei­spiels­wei­se Ver­ei­ne, kom­mu­na­le und staat­li­che Insti­tu­tio­nen, Bür­ger­initia­ti­ven, Schul­ge­mein­schaf­ten, Medi­en­schaf­fen­de etc.

Die Jury­mit­glie­der wer­den mit Aus­nah­me der Initia­to­ren Rein­hold Bur­ger und Ilo­na Muni­que von der Initia­ti­ve Bie​nen​-leben​-in​-Bam​berg​.de jähr­lich neu bestimmt.

Für 2017 waren es Eli­sa­beth Bur­ger für die Bie­nen­pa­ten­schaf­ten, Wal­ter Acht­zi­ger für den Imker und Bie­nen­zucht­ver­ein Bam­berg Stadt und Land e. V., Micha­el Metz­ner für die Imker­ver­ei­ne aus dem Land­kreis Bam­berg und Josef „Jupp“ Schrö­der als Ver­tre­ter aus dem Bam­ber­ger Umland.

Aus­sa­ge­kräf­ti­ge Bewer­bun­gen oder Vor­schlä­ge kön­nen jeder­zeit per Post, E‑Mail oder tele­fo­nisch ein­ge­reicht wer­den. Stich­tag ist 1. August. Infor­ma­tio­nen unter http://​bie​nen​-leben​-in​-bam​berg​.de/​b​i​e​n​e​n​s​t​a​d​t​-​b​a​m​b​e​r​g​-​u​m​w​e​l​t​p​r​e​is/

Schreibe einen Kommentar