Polizeibericht Fränkische Schweiz vom 04.09.2017

Polizeiinspektion Ebermannstadt

Sonstiges

Gräfenberg. Ein stark alkoholisierter 49-Jähriger pöbelte in der Nacht zum Montag in einem Cafe die Gäste und auch den Gastwirt an. Trotz mehrmaliger Aufforderung verließ er das Lokal nicht. Zur Verhütung weiterer Straftaten wurde der Betrunkene zum Ausnüchtern in Gewahrsam genommen. Ein Alkotest ergab 1,68 Promille.

Gasseldorf. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle Samstagnacht wurde eine 53-jährige Autofahrerin angehalten und einem Alkotest unterzogen. Dieser ergab 0,78 Promille, weshalb die Weiterfahrt unterbunden wurde. Gegen die Frau wird ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet, was ein 1-monatiges Fahrverbot und ein empfindliches Bußgeld nach sich ziehen wird.

Polizeiinspektion Forchheim

SONSTIGES

Forchheim. Am Sonntagnachmittag wurde eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Forchheim auf einen Pkw Opel aufmerksam, der ohne amtliche Kennzeichen die Hutstraße befuhr. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Pkw aktuell auch nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen ist. Der 35-jährige Fahrzeugführer muss sich für seine „Probefahrt“ nun wegen diverser Straftaten und Ordnungswidrigkeiten verantworten. Insbesondere stehen Vergehen nach dem Pflichtversicherungsgesetz bzw. der Abgabenordnung und darüber hinaus noch eine Verkehrsordnungswidrigkeit nach der Fahrzeugzulassungsverordnung im Raum.

Polizeiinspektion Bamberg-Stadt

Einbruch in leerstehendes Anwesen

BAMBERG. Am Spätnachmittag des Sonntags wurde die Polizei darüber verständigt, dass zwischen Ende August und Sonntag in ein leerstehendes Asylbewerberheim in der Schildstraße eingebrochen wurde. Der Täter gelangte vermutlich mit einem Originalschlüssel in ein Appartement, woraus vier Stangen Zigaretten gestohlen wurden. Anschließend wurde noch eine weitere Wohnungstüre aufgehebelt; ob daraus etwas gestohlen wurde ist der Polizei noch nicht bekannt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro.

Verkehrsunfälle

BAMBERG. Beim Linksabbiegen von der Peuntstraße in die Egelseestraße übersah am Sonntagmittag ein VW-Fahrer einen vorfahrtsberechtigten Radfahrer. Durch den Frontalzusammenstoß zog sich der 27-jährige Radler glücklicherweise nur Schürfwunden und Prellungen zu. Am Pkw entstand Sachschaden von knapp 1000 Euro.

Mit 1,86 Promille Unfall gebaut

BAMBERG. Am Sonntagabend, kurz vor 20.30 Uhr, wurde die Polizei zu einem Auffahrunfall im Bereich Geisfelder Straße / Berliner Ring gerufen. Dort war ein 67-jähriger Autofahrer auf einen Renault aufgefahren, der dort an einer roten Ampel hielt. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Pkw noch auf einen BMW geschoben. Bei der Unfallaufnahme wehte den Polizeibeamten dann eine deutliche Alkoholfahne vom Unfallverursacher entgegen. Bei einem Alkoholtest brachte es der 67-Jährige auf stolze 1,86 Promille, weshalb eine Blutentnahme sowie die Beschlagnahme des Führerscheins die Folgen waren. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Schaden von etwa 4000 Euro.

Polizeiinspektion Bamberg-Land

Sachbeschädigungen

Zu folgenden Sachbeschädigungen bittet die Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Tel. 0951/9129-310 um Hinweise:

Gegen Fahrrad getreten

GUNDELSHEIM. In der Nacht zum Sonntag traten unbekannte Täter gegen ein in der Hauptstraße abgestelltes Fahrrad, sodass beide Laufräder sowie die Schutzbleche verbogen wurden. Außerdem wurde das Rücklicht abgetreten. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen?

Kirchweihbaum angesägt

STAPPENBACH. Den Kirchweihbaum sägten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag an. Da der Baum umzustürzen drohte, musste dieser von der Feuerwehr entfernt werden. Sachschaden entstand in Höhe von ca. 250 Euro. Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht?

Farbe an Hauswand und auf der Straße

HIRSCHAID. In der Zeit von Samstag auf Sonntag bewarfen unbekannte Täter die Hauswand eines Anwesens in der Alleestraße mit drei „Farbbomben“. Außerdem wurde die Straße mit einem Schriftzug und einem Pfeil besprüht. Der entstandene Sachschaden wird hier auf insgesamt 2.000 Euro beziffert. Wem sind verdächtige Personen aufgefallen.

Vorfahrt missachtet

SCHEßLITZ. An der Einmündung Reichhofstraße/Am Kreuzschleifer übersah am Sonntagnachmittag ein 49-jähriger Pkw-Fahrer die Vorfahrt eines 18-jährigen BMW-Fahrers. Beim Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von 10.000 Euro. Zwei Mitfahrer im Pkw des 49-Jährigen zogen sich leichte Verletzungen zu.

Kradfahrer nach Sturz leicht verletzt

WATTENDORF. Auf der Kreisstraße BA 28 kam am Sonntagnachmittag ein 30-Jähriger mit seinem Krad nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte. Mit leichten Verletzungen musste der Zweiradfahrer ins Krankenhaus eingeliefert werden. Am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Geparkten Pkw beschädigt

GUNDELSHEIM. Gegen die linke Heckstoßseite eines in der Hauptstraße geparkten silberfarbenen Pkw Mercedes fuhr in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag ein bislang unbekannter Fahrzeugführer. Ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher. Zeugen der Unfallflucht werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land, Tel. 0951/9129-310, in Verbindung zu setzen.

Kontrollen am Würgauer Berg

WÜRGAU. Die Polizeiinspektion Bamberg-Land führte jeweils am Samstagnachmittag und am Sonntagnachmittag zusammen mit der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg eine mehrstündige Motorradkontrolle auf der Bundesstraße 22 am Würgauer Berg durch. Am Samstag kam es zu keinerlei Beanstandungen. Bei der Laserkontrolle am Sonntag stellten die Beamten einen Geschwindigkeitsverstoß mit einem Pkw fest. Dieser Fahrzeugführer war mit 85 Stundenkilometern, bei erlaubten 50 km/h, unterwegs.

Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt

Unbekannter läuft über Autodach

BAYREUTH. Vermutlich bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag beschädigte ein bislang Unbekannter in der Bayreuther Innenstadt einen dort abgestellten schwarzen BMW im Wert von mehreren hundert Euro.

Wie der Besitzer des dreier BMW am Samstagmorgen feststellen musste, hatte sich ein unbekannter Vandale in der Nacht zuvor an seinem in der Leopoldstraße parkenden Fahrzeug zu schaffen gemacht. Den Spuren nach war der Fremde über die Motorhaube auf das Fahrzeugdach geklettert und hatte dadurch die Frontscheibe der Limousine zum Bersten gebracht.

Die Bayreuther Ermittler sind nun auf der Suche nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu einem möglichen Täter machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0921/506-2130 entgegen.

Diebe in der Werkstatt

BAYREUTH. Bislang Unbekannte bedienten sich in der Nacht zum Samstag an den im Keller gelagerten Werkzeugen und Elektrogeräten eines Sanitärbetriebes im Stadtteil Sankt Georgen. Die Bayreuther Ermittler sind nun auf der Suche nach Zeugen, die die Diebestour beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können.

In der Zeit zwischen 22 Uhr und Mitternacht verschafften sich bislang Unbekannte Freitagnacht unerlaubt Zutritt zu dem Kellergeschoss eines Handwerksunternehmens in der Brandenburger Straße und gelangten so in die dortige Werkstatt. Hier nahmen sie neben diversen Kleinteilen auch eine blaue Säge der Marke Bosch, ein Notebook sowie eine schwarze Geldkassette an sich und zogen damit vermeintlich unerkannt von dannen. Der Wert der Beute wird derzeit auf einen vierstelligen Geldbetrag geschätzt.

Die Polizei nimmt Hinweise zu dem Diebstahl unter der Telefonnummer 0921/506-2130 entgegen.

Polizeiinspektion Bayreuth-Land

Einbruch in Tennisheim

Goldkronach/Nemmersdorf. Bisher unbekannte Täter drangen am Wochenende in das Tennisheim in Nemmersdorf ein. Nach dem Abreißen von drei Bewegungsmeldern hebelten sie verschiedene Türen auf. Entwendet wurde neben einem Mischpult und einem Doppel CD-Deck eine rote Geldkassette mit ca. 150 Euro Bargeld. Der gesamte Entwendungsschaden beläuft sich auf ca. 650 Euro. Dem gegenüber stehen etwa 1000 Euro Sachschaden. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bayreuth-Land unter der Telefonnummer 0921/506 2230.