Bam­ber­ger Bam­ba­dos-Hal­len­bad star­tet am 11. Sep­tem­ber in die neue Saison

Das Fami­li­en- und Sport­bad Bam­ba­dos star­tet am Mon­tag, 11. Sep­tem­ber, in die neue Hal­len­bad­sai­son. Die im Rah­men der jähr­li­chen Som­mer­re­vi­si­on durch­ge­führ­ten Sanie­rungs­ar­bei­ten wur­den erfolg­reich und im Zeit­plan abge­schlos­sen, so dass dem Start pünkt­lich zum neu­en Schul­jahr nichts mehr im Wege steht. Par­al­lel dazu schlie­ßen das Bam­ba­dos Frei­bad und das Frei­bad Gaustadt nach einer durch­wach­se­nen Sai­son am 10. Sep­tem­ber. In der Hain­ba­de­stel­le dau­ert die Haupt­sai­son bis zum 17. September.

Mit der neu­en Sai­son star­ten im Bam­ba­dos auch die neu­en Schwimm- und Fit­ness­kur­se für Kin­der und Erwach­se­ne. Als zusätz­li­ches Ange­bot und auf­grund der über­ra­gen­den Reso­nanz auf die Schnup­per­kur­se im ver­gan­ge­nen Früh­jahr nimmt das Sport- und Fami­li­en­bad das Meer­jung­frau­en­schwim­men in das regu­lä­re Pro­gramm der offe­nen Kur­se auf. Die Anmel­dung zu die­sem und allen ande­ren soge­nann­ten „offe­nen Kur­sen“ ist ganz fle­xi­bel weni­ge Tage vor der gewünsch­ten Stun­de an der Kas­se möglich.

Auch die Liste der „festen“ Schwimm- und Fit­ness­kur­se wird län­ger: hier wer­den die Prä­ven­ti­ons­kur­se für Anfän­ger und Fort­ge­schrit­te­ne um ein neu­es Ange­bot ergänzt. Die Kurs­ge­bühr aller Prä­ven­ti­ons­kur­se kön­nen sich Teil­neh­mer beim regel­mä­ßi­gen Besuch von ihrer gesetz­li­chen Kran­ken­kas­sen bezu­schus­sen las­sen. Die Anmel­dung zu den „festen Kur­sen“ läuft ganz bequem von zuhau­se aus im Stadt­wer­ke-Online­shop unter shop​.stadt​wer​ke​-bam​berg​.de oder an der Bambados-Kasse.

Frei­bad­bi­lanz: Her­vor­ra­gen­der Start, mit­tel­mä­ßi­ges Ende

So durch­wach­sen wie das Som­mer­wet­ter sind auch die Besu­cher­zah­len der Frei­bä­der: Bis zum 30. August haben ins­ge­samt 127.293 Besu­cher das Frei­bad Bam­ba­dos am Sta­di­on, das Frei­bad Gaustadt und die Hain­ba­de­stel­le besucht. „Das Wet­ter in den ver­gan­ge­nen zwei Mona­ten hat uns lei­der nach den her­vor­ra­gen­den Mona­ten Mai (2017: 16.617, 2016: 4.508) und Juni (2017: 41.199, 2016: 17.534) im Stich gelas­sen. Im Juli waren es 31.865 (2016: 35.930) und im August 37.591 (2016: 50.541) Besu­cher. Jetzt hof­fen wir natür­lich auf einen schö­nen Aus­klang im Sep­tem­ber“, so Betriebs­lei­te­rin Elke Neu­ner. Mit 59.425 Bade­gä­sten war das Frei­bad am Bam­ba­dos auch in die­sem Jahr der Publi­kums­ma­gnet, gefolgt von der Hain­ba­de­stel­le mit 39.746 Besu­chern und dem Frei­bad Gaustadt mit 28.122 Gästen.

Schwimm­ver­gnü­gen für Vier­bei­ner – Impf­pass nicht vergessen

Zum Aus­klang der Frei­bad­sai­son laden die Stadt­wer­ke Bam­berg am Sonn­tag, 24. Sep­tem­ber, von 10 bis 18 Uhr im gro­ßen Wel­len­becken des Bam­ba­dos Frei­bads wie­der Hun­de zum Plan­schen ein. Beim tra­di­tio­nel­len Hun­de­ba­de­tag wird die Lie­ge­wie­se zur Hun­de­spiel­wie­se und zur Unter­hal­tung und Infor­ma­ti­on prä­sen­tie­ren sich Anbie­ter und Ver­ei­ne rund um den Hund. Ein Teil des Ein­tritts von 2,50 Euro pro Hund wird dem Tier­schutz­ver­ein Bam­berg gespendet.

Da die Gesund­heit von Mensch und Tier höch­ste Prio­ri­tät hat, haben Hun­de wäh­rend der Sai­son kei­nen Zutritt. Am Hun­de­ba­de­tag befin­det sich kein Chlor mehr im Was­ser. Außer­dem wer­den alle Hun­de­be­sit­zer gebe­ten, den Impf­pass ihres Hun­des mit­zu­brin­gen und so nach­zu­wei­sen, dass ihr Hund gegen Toll­wut geimpft ist.

Damit sicher­ge­stellt wer­den kann, dass sich kein Teil­neh­mer mit der töd­li­chen Krank­heit infi­ziert, ist ein Ein­lass ohne Impf­pass nicht mög­lich. Bevor die Bade­sai­son 2018 beginnt, wer­den die Becken natür­lich gründ­lich gerei­nigt und mit neu­em Was­ser gefüllt.

In der Hain­ba­de­stel­le geht es heiß her

Zum Ende der Sai­son hat die mobi­le Bam­ba­dos-Sau­na einen fünf­tä­gi­gen Gast­auf­tritt in der Hain­ba­de­stel­le. Von 11. bis 15. Sep­tem­ber heizt ein Saunamei­ster täg­lich ab 16.30 Uhr den Besu­chern ein. Ab 18. Sep­tem­ber ver­ab­schie­det sich dann auch das Som­mer­re­fu­gi­um an der Reg­nitz in die Win­ter­pau­se, denn dann star­ten die Bau­ar­bei­ten am Steg.

Schreibe einen Kommentar