Bei Schmet­ter­ling Inter­na­tio­nal star­te­ten heu­te 16 Aus­zu­bil­den­de in 7 Berufsfeldern

Die neuen Auszubildenden mit Schmetterling-Geschäftsführerin Anya Müller-Eckert. Foto: Schmetterling

Die neu­en Aus­zu­bil­den­den mit Schmet­ter­ling-Geschäfts­füh­re­rin Anya Mül­ler-Eckert. Foto: Schmetterling

„Am lieb­sten bis zur Rente!“

16 jun­ge Men­schen sind heu­te bei Schmet­ter­ling in einen neu­en, span­nen­den Lebens­ab­schnitt gestar­tet. Sie haben dort ihre Aus­bil­dung begon­nen. Mit Schul­ab­schlüs­sen von Qua­li über Mitt­le­re Rei­fe bis Abitur sind sie im Alter von 15 bis 38 Jah­ren und kom­men mit Aus­nah­me einer Süd­afri­ka­ne­rin alle aus Bay­ern. In den näch­sten zwei bzw. drei Jah­ren ler­nen sie fol­gen­de Berufe:

  • Medi­en­ge­stal­ter
  • Tou­ris­mus­kauf­mann / ‑frau
  • Infor­ma­tik­kauf­mann / ‑frau
  • Fach­in­for­ma­ti­ker für Anwendungsentwicklung
  • Fach­in­for­ma­ti­ker für Systemintegration
  • Kauf­mann / ‑frau für Büromanagement

Ein BA-Stu­dent mit Stu­di­en­gang BWL / Schwer­punkt Tou­ris­mus ist eben­falls dabei. Die neu­en Schmet­ter­lin­ge wur­den bewährt herz­lich auf­ge­nom­men. In ihrer eigens für sie gestal­te­ten Ein­füh­rungs­wo­che kön­nen sie sich gegen­sei­tig ken­nen­ler­nen, mit den Bereichs­lei­tern und der Geschäfts­füh­rung spre­chen und die Viel­falt und Grö­ße des Unter­neh­mens ent­decken. Ein „Azu­bi-Power-Pro­gramm“ för­dert ihren Zusam­men­halt und die Teambildung.

Schmet­ter­ling Geschäfts­füh­re­rin Anya Mül­ler-Eckert: „Wir inve­stie­ren vom ersten Tag an viel Zeit und Herz­blut in unse­re Aus­zu­bil­den­den. Wir kön­nen nur so gut sein wie unse­re Mit­ar­bei­ter sind und vor allem wol­len wir sie nicht nur aus­bil­den. Wir möch­ten sie am lieb­sten bis zur Ren­te behal­ten, als hoch qua­li­fi­zier­te und moti­vier­te Kräfte.“

Schreibe einen Kommentar