FCE Bamberg: Jugendspieler Dominik Fuchs und Elias Tsatios jetzt Fußballschiedsrichter

Auf den eigenen Fußball-Nachwuchs setzt der FC Eintracht Bamberg – daher stehen im Kader der ersten Herrenmannschaft, die derzeit Tabellenführer der Bezirksliga Oberfranken West ist, insgesamt 17 Spieler, die bereits in der Jugend das Trikot des FCE getragen haben. Nachwuchs gibt es jetzt auch im Schiedsrichterwesen. Dominik Fuchs und Elias Tsatios haben die Prüfung als Schiedsrichter erfolgreich absolviert und werden jetzt auch “auf der anderen Seite” fungieren. In der letzten Saison stand Dominik Fuchs im Bezirksoberligakader der U14-Juniorenmannschaft, Elias Tsatios gehörte in der letzten Runde den U15-Junioren des Klubs an. Die Jugendleitung des FC Eintracht Bamberg gratulierte kürzlich Dominik Fuchs und Elias Tsatios recht herzlich. Man freue sich, mit den zwei Jungs engagierte Schiedsrichter in den eigenen Reihen zu haben. Zur Schiedsrichterausbildung teilt die Jugendleitung des FCE mit, dass bereits mit 14 Jahren der Einstieg in die Schiedsrichter-Karriere möglich sein, das mit Erreichen des Senioren-Alters nach sechs bis acht Jahren in die Bundesliga führen könne. In der Ausbildung gebe es, so die Jugendleitung weiter, verschiedene Varianten. Wochenendlehrgänge bilden Neulinge innerhalb von drei Tagen zum Fußballschiedsrichter aus. Die herkömmliche Ausbildung dauert sieben Lehrabende. Alle Lehrgänge enden mit anschließender Theorie- und Fitness-Prüfung. Die Schiedsrichtergruppen ermöglichen aktiven Spielerinnen und Spielern seit Jahren einen Doppeleinsatz als Schiedsrichter und Fußballer. Möglich mache dies eine gezielte Einteilung an spielfreien Tagen.

Die Förderung des Fußballnachwuchs – sie hat für die Vorstandschaft des FC Eintracht Bamberg eine hohe Priorität. Ziel ist es, die Talentausbildung weiter zu forcieren und die enge Verzahnung zwischen leistungsorientierter Jugendarbeit und ambitionierten Seniorenfußball mehr denn je zu leben. Aktuell stehen im Kader der ersten Herrenmannschaft sieben Spieler, die in der vergangenen Saison noch in der U19 Mannschaft spielten – insgesamt 17 Akteure des Kaders haben bereits in der Jugend für den FC Eintracht Bamberg gespielt. So soll es nach dem Willen der Klubführung auch weitergehen, denn jedes Jahr bringen die Blau/ Violett/Weißen gute und talentierte Fußballer aus der Jugend heraus. Daher bezeichnet sich der FCE samt seiner Vorgängerklubs 1. FC Bamberg und TSV Eintracht Bamberg – aus ihnen ist der FC Eintracht Bamberg entstanden – als Talentschmiede. Neben der zweifachen U17- Europameisterin Anna Hausdorff sind Namen wie Harald Spörl, Markus Feulner, Lukas Görtler, Stefan Kießling, Frank Nitsche und viele mehr ein Beleg für die erfolgreiche Jugendarbeit.

Aushängeschild des Nachwuchses ist die U19-Mannschaft. Sie startet am Sonntag, den 3. September, um 11:00 Uhr mit der Begegnung bei SpVgg Ansbach in die neue Saison. Das erste Heimspiel bestreitet der FCE am Samstag, den 9. September, gegen den Baiersdorfer SV. Spielbeginn im Sportpark Eintracht ist um 12:00 Uhr. Seit der Saison 2015/2016 spielt der Bamberger Nachwuchs unter dem Motto „Fußball Cool Erleben“ – die Anfangsbuchstaben der Wörter ergeben das Kürzel FCE.