Sonntagsgedanken: Nur ein Traum?

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

Pfarrer Dr. Christian Fuchs

John Wesley, der Begründer der Methodistischen Kirche, träumte, er sei gestorben und auf dem Weg zur Ewigkeit. Da kam er zu einem gewaltigen Portal, klopfte an und fragte, ob er nun vor dem Paradies stehe. Doch wie erschrak er, als eine dunkle Stimme donnerte: “Du stehst vor der Hölle!” Wesley fragte schüchtern nach, ob es dort auch Methodisten gebe. Als die Stimme bejate, zuckte er noch mehr zusammen. Völlig aus dem Häuschen war er schließlich, als er hören musste, es gebe in der Hölle auch jede Menge Katholiken, Lutheraner, Reformierte und Baptisten. Fassungslos rannte er zum nächsten Tor, wo er zu seiner Freude vernahm, nun endlich vor dem Himmelstor zu stehen. Nun wollte Wesley wissen, wer sich im Himmel aufhalte, ob dort nun mehr Katholiken als Protestanten seien. Doch eine freundliche Stimme erwiderte: “Weder noch. Hier gibt es nur arme Sünder, die auf Jesus Christus vertrauten, die darauf bauten, dass er ihre Sünden tilgte und sie zum ewigen Leben führte.”

So ist das: Wenn ich vor der Himmelstür stehe oder vor dem Richterstuhl Christi, dann fragt der HERR mich nicht, ob ich dieser oder jener Konfession angehört habe, sondern ob ich auf das Evangelium vertraut habe. Es genügt also nicht, der Institution Kirche anzugehören und nur seine Kirchensteuer zu zahlen.

Weitere Sonntagsgedanken

Pfarrer Dr. Christian Fuchs, www.neustadt-aisch-evangelisch.de

Infos zu Christian Karl Fuchs:

  • geb. 04.01.66 in Neustadt/Aisch
  • Studium der evang. Theologie 1985 – 1990 in Neuendettelsau
  • Vikariat in Schornweissach-Vestenbergsgreuth 1993 – 1996
  • Promotion zum Dr. theol. 1995
  • Ordination zum ev. Pfarrer 1996
  • Dienst in Nürnberg/St. Johannis 1996 – 1999
  • seither in Neustadt/Aisch
  • blind