Kulturgespräch mit Staatsministerin Böhmer in Bayreuth

Anlässlich des 14. Bayreuther Kulturgesprächs kommt auf Einladung des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, die Staatsministerin im Auswärtigen Amt und Sonderbeauftragte für UNESCO-Welterbe, Kulturkonventionen und Wissenschaftsprogramme, Frau Prof. Dr. Maria Böhmer MdB, nach Bayreuth und spricht zum Thema „Die Bedeutung der Stätten des UNESCO-Weltkulturerbes für das deutsche Kultur- und Geistesleben“. Die musikalische Umrahmung erfolgt durch Solisten des 67. Festivals Junger Künstler Bayreuth. Das 14. Bayreuther Kulturgespräch findet am Samstag, 19. August, um 11.00 Uhr im Weißen Saal von Schloss Fantaisie in Donndorf statt. Interessierte können sich anmelden im Bürgerbüro von Hartmut Koschyk unter der Telefonnummer 0921 / 76 43 015.

Schreibe einen Kommentar