Favoritenrolle gerecht geworden: FCE Bamberg siegt 3:0 gegen SV Würgau

Weiter geht es mit Englischer Woche

Gelungener Start in die neue Saison. Am ersten Spieltag der Fußball Bezirksliga Oberfranken West hat der FC Eintracht Bamberg am Samstagnachmittg (22. Juli) zu Hause gegen den SV Würgau mit 3:0 (2:0) gewonnen.

Der Spielverlauf

Von der ersten Minute an bis zum SchlusspQff war der FC Eintracht Bamberg die spielbestimmende und dominierende Mannschaft. Die Folge: der Heimsieg war nicht nur verdient, er war auch nie ernsthaft in Gefahr. Geholfen hat den Hausherren sicherlich die schnelle Führung. Maximilian Großmann erzielte innerhalb von sechs Minuten zwei Tore, so dass der FCE nach 16. Minuten mit 2:0 in Front lag. Der Aufsteiger aus Würgau, der auf den einen oder anderen Leistungsträger verzichten musste und in der Offensive nicht zur Entfaltung kam, konnte sich im gesamten Spiel keine richtige Torchance herausspielen. Lediglich einmal hatten die Gäste – kurz nach dem zweiten Bamberger Treffer – zumindest im Ansatz eine Möglichkeit. War diese jedoch eher aus einem etwas fahrlässigen Abwehrverhalten der Gastgeber entstanden, konnte FCE Torhüter Matthias Kühhorn retten. Es sollte das einzige Mal sein, dass der Schlussmann sein Können unter Beweis stellen musste. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte Großmann die Möglichkeit, mit seinem dritten Tor einen Hattrick zu landen, scheiterte jedoch an der Abwehr der Gäste. Den Schlusspunkt setzte Großmann, der mit seinem dritten Treffer Mitte der zweiten Halbzeit auf Endergebnis stellte.

Das sagt Trainer Michael Hutzler

“Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis, schließlich haben wir zum Start der neuen Saison drei Punkte geholt. Nicht zufrieden bin ich jedoch mit dem Spiel, mit der Art und Weise, wie wir aufgetreten sind. Nach dem 2:0 haben wir nicht mehr genug Tempo gemacht. Es gab eine gewissen Selbstzufriedenheit, und die muss raus. Klar, die Mannschaft zeigte phasenweise auch gute Kombinationen, und das war nicht einfach auf diesem Platz. Aber ich erwarte mehr. Wir wollten den Sieg, den wir geholt haben, und haben drei schöne Tore geschossen.”

Die Tore

1:0 Großmann (10.), 2:0 Großmann (16.), 3:0 Großmann (63.) Zuschauer: 407

Weiter geht es für den FC Eintracht Bamberg mit einer Englischen Woche. Dabei ist der FCE am zweiten Spieltag, der am kommenden Donnerstagn (27. Juli) ausgetragen wird, bei der DJK Don Bosco Bamberg II zu Gast. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr. Auf die Mannschaft von Trainer Michael Hutzler wartet dann ein Gegner, der ebenfalls mit einem Sieg in die Saison gestartet ist. Die Wildensorgen gewannen ebenfalls am Samstagnachmittag, bei Bosporus Coburg siegte die DJK mit 4:0. Am dritten Spieltag ist der FC Eintracht Bamberg wieder zu Hause im Einsatz, wenn er am Sonntag, den 30. Juli, im Sportpark Eintracht den TSV Schammelsdorf erwartet. Anstoß ist um 17:00 Uhr.

Der Spielort, Anfahrt und Parken

Der Sportpark Eintracht beQndet sich in der Armeestaße 45. Er besteht aus einem modernen Verwaltungsgebäude, mehreren Kabinen, einer Kegelbahn mit sechs Bahnen, einem Kunstrasenplatz samt Fluchtlichtanlage, einem kleinen Stadion mit kleiner Sitzplatztribüne und einer Speisegaststätte. Von außerhalb mit dem Auto Anreisenden wird die Anfahrt über die Autobahn A 73/Ausfahrt Bamberg Ost empfohlen. Von dort aus geht es Richtung Bamberg. In Bamberg geht es kurz nach dem Ortsschild links in die Armeestraße. Parkplätze stehen auch am ehemaligen FC Clubheim bzw. am Sportplatz „Rote Erde“zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt über die Armeestraße – Moosstraße, dann auf Höhe Lebenshilfe abbiegen. Alternativ können auch die Parkplätze am Fuchsparkstadion in der Pödeldorfer Straße oder am Freizeitbad Bambados neben dem Fuchsparkstadion genutzt werden. Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist der Sportpark Eintracht mit den Stadtbuslinien 902, 911 und 920 erreichbar. Sie starten am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB, Stadtmitte), zusteigen ist unter am Bahnhof möglich.

Die Spiele im nächsten Monat

Im August stehen für den FC Eintracht Bamberg folgende Begegnungen an: 5. August beim TSV Mönchröden, 12. August zu Hause gegen SpVgg Ebing, 20. August beim SV Merkendorf, 24. August Kreispokal Runde drei (Gegner steht noch nicht fest), 26. August zu Hause gegen den FC Coburg.