Neue Studiengänge an der Universität Bamberg: “Kulturwissenschaften des Vorderen Orients” und “Finance und Accounting”

Erstmals ein Elite-Master – Neue Studiengänge ab dem Wintersemester 2017/18

Erstmals bietet die Universität Bamberg einen Elite-Masterstudiengang an: Interessierte können sich noch bis zum 15. September 2017 für „Kulturwissenschaften des Vorderen Orients / Cultural Studies of the Middle East“ im Wintersemester 2017/18 bewerben. Ebenfalls neu ab dem Wintersemester ist der Masterstudiengang „Finance und Accounting“ im Fachbereich Betriebswirtschaftslehre, für den bis zum 13. August 2017 Bewerbungen möglich sind.

Der Elite-Masterstudiengang „Kulturwissenschaften des Vorderen Orients“ ist zweisprachig: Deutsch und Englisch. Die Otto-Friedrich-Universität Bamberg und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg tragen gemeinsam den Studiengang, der sich mit der geschichtlichen, religiösen und sprachlichen Vielfalt in den Kulturen des Vorderen Orients beschäftigt. Bemerkenswert ist, dass mehrere Fächer interdisziplinär zusammenarbeiten, wie Arabistik, Islamwissenschaft und Turkologie. Studierende nähern sich transkulturell an unterschiedliche Gebiete des Mittleren Ostens an. Zulassungsvoraussetzung ist ein Bachelorabschluss im Bereich Orientalistik. Darauf aufbauend erweitern und festigen die Masterstudierenden in vier Semestern ihre sprachwissenschaftliche Basis in Arabisch, Persisch, Türkisch und Hebräisch. Sie organisieren fächerübergreifende Workshops und profitieren von Vorträgen international renommierter Gastdozierender. Spezialisieren können sie sich in fünf Fachbereichen: Geschichte, Kunst und Archäologie, Religionswissenschaft, Sprache und Literatur sowie Sprachwissenschaft. „Das Masterstudium bereitet optimal auf eine spätere wissenschaftliche Tätigkeit vor“, so Koordinatorin Dr. Schayan Gharevi. Gefördert wird der Studiengang durch das Elitenetzwerk Bayern.

Weitere Informationen unter: www.uni-bamberg.de/ma-vorderer-orient

Für den Masterstudiengang „Finance und Accounting“ ist ein betriebswirtschaftlicher Bachelorabschluss nötig. „Unsere Absolventinnen und Absolventen haben sowohl in der Wirtschaftspraxis als auch in der Finanzforschung sehr gute Berufsaussichten“, meint Prof. Dr. Andreas Oehler, Inhaber des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwirtschaft. Mögliche Berufsfelder nach dem Studium sind Finanzmanagement, Steuerberatung, Wirtschaftsprüfung oder auch Unternehmensberatung. Schwerpunkte des Masterstudiums sind Finanzierung, Finanzmärkte, Steuern, Controlling, Rechnungslegung sowie Banken und Versicherungen. Der Studiengang arbeitet interdisziplinär mit anderen Fachbereichen zusammen, zum Beispiel Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik. Das Masterstudium hat einen ausgeprägten Praxisbezug.

Weitere Informationen unter: www.uni-bamberg.de/bwl-finanz/fachstudienberatung-master-finance-accounting-fa

Auch der Masterstudiengang „Digitale Denkmaltechnologien“ wird erstmals zum Wintersemester 2017/18 von der Universität Bamberg und der Hochschule Coburg angeboten. Weitere Informationen gibt es zeitnah in einer separaten Pressemitteilung und unter: www.uni-bamberg.de/iadk/denkmalkunde/studium/masterstudiengang-digitale-denkmaltechnologien