Fahrradturnier 2017 der Jugendverkehrsschule Bamberg

Hintere Reihe:         Franz Werner, Verkehrserzieher Petra Schäftlein, Sparkasse Bamberg (stellv. Leiterin Kommunikation) Leitender Polizeidirektor Thomas Schreiber Schulamtsdirektor Thomas Kohl, Leiter des Schulamtes Bamberg Bürgermeister Dr. Christian Lange Klaus Fuß, Verkehrserzieher  Vordere Reihe: 1. Platz Mädchen: Cornelia Schadeberg, Kunigundenschule 2. Platz Mädchen: Melanie Kurz, Domschule 3. Platz Mädchen: Clara Struck, Hainschule 1.Platz Jungen: Simon Auxel, Kaulbergschule - Bug 2.Platz Jungen: Veit Hedrich, Kaulbergschule - Bug 3. Platz Jungen: Milan Scheuring, Kaulbergschule - Bug

Hintere Reihe:
Franz Werner, Verkehrserzieher
Petra Schäftlein, Sparkasse Bamberg (stellv. Leiterin Kommunikation)
Leitender Polizeidirektor Thomas Schreiber
Schulamtsdirektor Thomas Kohl, Leiter des Schulamtes Bamberg
Bürgermeister Dr. Christian Lange
Klaus Fuß, Verkehrserzieher
Vordere Reihe:
1. Platz Mädchen: Cornelia Schadeberg, Kunigundenschule
2. Platz Mädchen: Melanie Kurz, Domschule
3. Platz Mädchen: Clara Struck, Hainschule
1.Platz Jungen: Simon Auxel, Kaulbergschule – Bug
2.Platz Jungen: Veit Hedrich, Kaulbergschule – Bug
3. Platz Jungen: Milan Scheuring, Kaulbergschule – Bug

Spitzenleistungen der besten Radfahrer

Beim diesjährigen Fahrradturnier der Jugendverkehrsschule Bamberg glänzten die teilnehmenden Viertklässler mit Spitzenleistungen. Spurbrett, Schrägbrett, Kreisel und der Achter mit seinen über 100 Klötzchen, die man beim Durchfahren nicht umstoßen sollte, wollten gemeistert werden. Nach jeweils zwei Übungsfahrten erfolgte die Wertungsfahrt.

Insgesamt 64 Kinder aus allen Bamberger Grundschulen hatten sich durch das Erringen eines Ehrenwimpels bei der Fahrradausbildung für das Fahrradturnier qualifiziert. Letztlich stellten sich 50 von ihnen den Herausforderungen des Turniers. In der ersten Hälfte lagen die Mädchen bei den Null-Fehler-Fahrten vorne. In der zweiten Hälfte rollten die Jungs der Kaulbergschule das Feld von hinten auf.

Das Turnier endete mit dem hervorragenden Ergebnis von jeweils Null Fehlern sowohl bei den drei besten Mädchen, als auch bei den drei besten Jungs. Aufgrund der gleichen Fehlerzahl war die gefahrene Zeit letztlich für die Platzierungen entscheidend.

Die Sieger durften sich über Geld- und Sachpreise freuen, die Ihnen vom Bürgermeister, Herrn Dr. Christian Lange und dem Leitenden Polizeidirektor Thomas Schreiber überreicht wurden.

Dank der Unterstützung durch die Sparkasse und weiterer Sponsoren konnten alle teilnehmenden Kinder Preise mit nach Hause nehmen.

In den Grußworten wurde deutlich, dass das Beherrschen des Rades und der Verkehrsregeln die Voraussetzung für eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr ist. Herr Schulamtsdirektor Thomas Kohl appellierte an Kinder und Eltern einen Fahrradhelm zu tragen. Auf Nachfrage durch die Verkehrserzieher versprach er allen Kindern ein Eis, die ihn beim Radfahren ohne Helm erwischen.